Toilette reinigen: Braune Ablagerungen unterm WC-Rand und im Abfluss entfernen Sie schnell mit diesen Hausmitteln!

von Olga Schneider
Werbung

Braune Ablagerungen im WC-Bereich sind nicht nur unansehnlich, sondern auch eine Anlaufstelle für Bakterien und Pilze. Woran liegen die braunen Streifen unter dem WC-Rand und wie kann man sie ohne Chemie loswerden? Wir erklären, wie Sie Ihre Toilette reinigen und die Verschmutzungen im Handumdrehen entfernen!

Toilette reinigen: Braune Ablagerungen sind eine Kombination aus Urinstein und Kalk

Toiletten reinigen unter Toilettenrand wie oft Urinstein entfernen

Braune Ablagerungen sind hartnäckig und lassen sich in der Regel mühsam entfernen. Das liegt vor allem daran, dass sie sich vor allem an schwer erreichbaren Plätzen im WC ansammeln. In den meisten Fällen handelt es sich um eine Kombination aus Urinstein und Kalkablagerungen. Es gibt allerdings auch Ausnahmen: Die braunen Streifen unter dem WC-Rand und im Wasser können auf Braunstein (Mangan und Eisenablagerungen) hinweisen.

WC ohne Chemie reinigen: So können Sie braune Streifen unterm Rand entfernen

Toilettenrand von Verschmutzungen reinigen und abwischen

Werbung
Bettwanzen bekämpfen - So können Sie die Plagegeister erkennen und auf natürliche Weise selber loswerden
Haushalt

Bettwanzen bekämpfen: So können Sie die Plagegeister erkennen und auf natürliche Weise selber loswerden

In diesem Artikel entdecken Sie einige der besten Tipps, wie Sie Bettwanzen bekämpfen können - auf eigene Faust und natürlich.

Die braunen Streifen unter dem Toilettenrand sind nicht nur unschön, sondern auch unhygienisch. Es gibt aber ein Hausmittel, mit dem Sie diesen schwer zugänglichen Bereich wieder sauber bekommen. Verwenden Sie frische Zitronen und reinigen Sie die Toilette am besten am Abend.

Wir erklären, wie das geht.

  1. Tragen Sie immer Gummi-Handschuhe, um Ihre Hände während des Putzens zu schützen.
  2. Schneiden Sie 4 – 5 Zitronen in Hälften, pressen Sie dann den Sanft von 3 weiteren Zitronen.
  3. Zuerst reiben Sie die Zitronen auf die Ablagerungen (funktioniert nicht bei Ablagerungen unter Wasser!)
  4. Nehmen Sie dann Toilettenpapier und tränken Sie es in den Sanft. Legen Sie dann das Papier an den verschmutzten Stellen oder klemmen Sie die Papierstücke direkt in den Rand und lassen Sie sie 2-3 Stunden (wenn möglich) einwirken.
  5. Nehmen Sie eine Toilettenbürste mit integriertem Randreiniger und bürsten Sie anschließend den Schmutz ab. Dann spülen Sie sorgfältig das WC ab.

Braune Ablagerungen unter Wasser reinigen

Toilette braune Ablagerungen Kalk und Urinstein mit Hausmitteln entfernen

Werbung

Braune Ablagerungen, die unter Wasser stehen, lassen sich schnell und unkompliziert mit Waschmittel entfernen. Am besten nehmen Sie flüssiges Waschmittel, das Zeolithe oder andere ähnliche Substanz zur Wasserenthärtung enthält. Dosieren Sie das Waschmittel für 1/2 Wäscheladung und schütteln Sie es direkt ins Wasser. Lassen Sie es mindestens 4 Stunden, am besten sogar über Nacht, einwirken. Am nächsten Morgen bürsten Sie den verschmutzten Bereich mit einer Toilettenbürste gründlich ab und spülen Sie ihn nach.

Besonders hartnäckige Ablagerungen lassen sich übrigens mit Geschirrspültabs oder Gebissreiniger entfernen. Wenn Sie diese Hausmittel verwenden, dann kann das lästige Schrubben komplett entfallen. Denn bereits nach einigen Stunden wird die Toilette blitzblank sauber. Noch ein entscheidender Vorteil: Die Geschirrspültabs desinfizieren.

 Ablagerungen im Toiletten-Abfluss loswerden

Toilette braune Ablagerungen reinigen Abfluss und unter Toilettenrand

Bügelbild reparieren mit Nagellackentferner und Wattepad
Haushalt

Bügelbild reparieren mit nur 2 Dingen: So wird Ihr T-Shirt wieder schön!

Sie können tatsächlich ein Bügelbild reparieren und dafür brauchen Sie nur zwei Dinge aus dem Haushalt. Probieren Sie es gleich aus!

Bei Ablagerungen im Toiletten-Abfluss hilft die bewährte Kombination aus Essig und Backpulver. Zuerst etwa 120 ml Essig in den Abfluss schütteln, dann 2 – 3  EL Backpulver hinzugeben. Bei besonders hartnäckigen oder alten Vershcmutzungen können Sie noch zusätzlich heißes Wasser in den Abfluss geben. Warten Sie etwa 2 Stunden ab und spülen Sie dann nach.

Hartnäckige Kalkablagerungen wegbekommen

Hausmittel für Toilette reinigen Rezept bei starken Veschmutzungen

Was auch hilft: Eine Kombination aus 150 g Backsoda, 1/4 Tasse Zitronensäure, 1 TL Flüssigseife, 30 Tropfen Zitronenöl. Vermengen Sie alle Zutaten in eine Schüssel, bis eine Paste entsteht. Füllen Sie die Masse in eine Form für Badebomben und lassen Sie sie über Nacht trocknen. Lagern Sie sie in luftdicht verschlossenen Behältern und verwenden Sie sie bei Bedarf.

Alten Urinstein entfernen: Diese Hausmittel-Kombination funktioniert

Besonders hartnäckig ist der alte Urinstein. Dieser lässt sich mit Natron und Cola reinigen. Sie brauchen 3 – 4 EL Natron und eine 1,5 Liter Flasche Coca Cola. Geben Sie zuerst das Natron und schütteln Sie direkt danach die Cola in die Toilettenschüssel. Es wird sich eine chemische Reaktion ergeben. Lassen Sie die Mischung etwa eine Stunde einwirken, dann bürsten Sie die Verschmutzungen ab.

Toilette reinigen: Deswegen sollten Sie regelmäßig die braunen Ablagerungen entfernen

Vorerst: Nicht immer ist es möglich, die Ablagerungen auf einmal zu lösen und die Toilette sauber zu bekommen. Manchmal braucht man etwas Geduld, denn besonders alten Urinstein und alte Kalkflecken können sehr hartnäckig sein. In diesem Fall hilft nur eins: Die Toilette mehrmals in der Woche zu reinigen. Sie brauchen dabei nicht unbedingt jedes Mal ein Hausmittel zu verwenden. Es reicht aus, wenn Sie nach jedem Gebrauch den Schmutz in der WC-Schüssel mit der Klobürste entfernen. Mindestens einmal am Wochenende sollten Sie die Toilette dann gründlich, von außen nach innen reinigen.

Toilette reinigen: Einige Tricks

Toilette ohne Chemie reinigen mit spezieller WC Bürste

Auch die Toilettenbürste muss regelmäßig gereinigt werden. Geben Sie jeden Abend etwas Weißweinessig auf die Bürste und verwenden Sie sie, um Verschmutzungen in der Toilette zu entfernen. Dann geben Sie noch etwas Essig auf die Bürste und lassen diesen über Nacht einwirken. Am nächsten Morgen spülen Sie die Bürste und die Toilettenschüssel nach.

Vergessen Sie nicht, die Toilette nach jeder Reinigung, am besten sogar während der Reinigung zu lüften.

Desinfizieren Sie regelmäßig die Toilette, indem Sie Gebissreiniger, Waschpulver oder Spülmaschinentabs in einem Liter heißes Wasser auflösen. Tränken Sie einen sauberen Putzlappen in die Lösung ein und verteilen Sie das Hausmittel auf die Klobrille und die Außenseite der Toilette. Dann schütteln Sie den Rest in die Toilettenschüssel.

Entkalken Sie regelmäßig die Toilette. Zu diesem Zweck können Sie Natron und Essig verwenden. So lassen sich hartnäckige Kalkablagerungen vorbeugen. Gegen Urinstein hilft nur das regelmäßige mechanische Schrubben – am besten dreimal in der Woche.

Olga Schneider ist begeisterte Hobby-Gärtnerin mit Interesse am naturfreundlichen Gemüse- und Obstanbau im Nutzgarten, sowie an Pflege von Blumen und Zierpflanzen. Auf Deavita ist sie auch in den Kategorien Ordnung im Haushalt und Putztipps aktiv, wo sie Ratschläge zu umweltfreundlichen und natürlichen Hausmitteln gibt. In Ihrer Freizeit stöbert sie gerne durch Seiten über Mode, Nageldesign und Haartrends. Sie backt gerne und probiert zusammen mit ihrer Familie neue Rezepte.