Wie können Sie Lebensmittelmotten mit Hausmitteln bekämpfen + Tipps zur Vorbeugung

von Yoana Benz
Werbung

Haben Sie schon einmal Lebensmittelmotten in Ihrem Kleiderschrank angetroffen? Wir wissen nicht, was schlimmer ist – die winzigen fliegenden Dinger, die aus Ihrem Essen herauskrabbeln, oder ihre winzigen wurmartigen Larven, die sich in Mehl und Getreide verstecken! Schrecklich! Es gibt jedoch Wege, mit ihnen fertig zu werden. In diesem Artikel verraten wir Ihnen, wie Sie Lebensmittelmotten mit Hausmitteln bekämpfen können und geben Ihnen auch einige nützliche Tipps zur Vorbeugung!

Woher kommen die Lebensmittelmotten?

Woher kommen die Lebensmittelmotten

Werbung
Wie kann man die Blattläuse mit Knoblauch bekämpfen
Haushalt

Knoblauch gegen Blattläuse: So bekämpfen Sie die Pflanzenschädlinge auf natürliche Weise

Wenn Sie nach umweltfreundlichen Möglichkeiten suchen, um den Schädlingsbefall zu stoppen, verwenden Sie Knoblauch gegen Blattläuse.

In der Regel sind Lebensmittelmotten gewöhnliche Haushaltsschädlinge, die durch Ihre letzten Einkäufe in Ihr Haus eindringen. Die Verpackungen von Produkten können während des Transports zum Supermarkt oder sogar während der Lagerung in den Regalen beschmutzt werden.

Nahrungsmittel wie Mehl und Trockennahrung sind ein idealer Ort für diese Motten, da sie nicht oft täglich verwendet werden. Es ist nicht ungewöhnlich, dass diese Produkte monatelang unbeaufsichtigt bleiben und so die perfekte Temperatur und den perfekten Lebensraum für die Eier der Mottenlarven zum Schlüpfen bieten.

Wenn sie so winzig sind und sich gut verstecken, können Lebensmittelmotten unbemerkt bleiben und Sie werden sie wahrscheinlich erst entdecken, wenn Sie eine erwachsene Motte in den Ecken Ihrer Küche lauern sehen.

Was sind die Warnzeichen für Mottenbefall?

Was sind die Warnzeichen für Mottenbefall

Wenn Sie nach Anzeichen für einen Befall suchen, achten Sie auf Larven in den Lebensmittelverpackungen von Mehlen, Stärke und Körnern. Ein weiteres offensichtliches Anzeichen ist, wenn Sie Gespinste an der Außenseite der Verpackung finden, insbesondere in den Ecken, in denen die Lebensmittel gelagert werden. Außerdem hinterlassen sie aufgrund des von ihnen abgegebenen Sekrets einen auffallend unangenehmen Geruch. Wenn Sie eines dieser Anzeichen bemerken, ist es an der Zeit, die notwendigen Schritte zu unternehmen, um Lebensmittelmotten mit Hausmitteln bekämpfen zu können.

Die Eier der Lebensmittelmotten sind häufig in:

  • Müsli und Körner
  • Getrockneten Kräutern
  • Mehl
  • Nudeln
  • Süßigkeiten
  • Tiernahrung
  • Nüsse
  • Milch in Pulverform

Wie können Sie Lebensmittelmotten mit Hausmitteln bekämpfen

Wie können Sie Lebensmittelmotten mit Hausmitteln bekämpfen

Werbung
Was ist eine Bettwanze?
Haushalt

Woher kommen Bettwanzen? So können Sie diese Schädlinge mit Hausmitteln erfolgreich bekämpfen!

Woher kommen Bettwanzen? Diese Frage beantworten wir im Folgenden und geben hilfreiche Tipps, wie Sie die Schädlinge mit Hausmitteln loswerden können.

Wenn Ihre Vorratskammer von Lebensmittelmotten geplagt wird, müssen Sie sofort etwas unternehmen. Ein Mottenweibchen kann bis zu 400 Eier legen, was Ihre Lebensmittel noch anfälliger macht, sobald die Eier geschlüpft sind. Glücklicherweise können Sie Lebensmittelmotten mit Hausmitteln bekämpfen und diese sind genauso wirksam wie chemische Insektizide, allerdings sind sie in der Nähe von Nahrungsmitteln sicherer zu verwenden. Befolgen Sie diese Schritte und werden Sie die Schädlinge in Ihrer Küche erfolgreich los!

Schritt 1: Leeren Sie Ihre Speisekammer und werfen Sie befallene Lebensmittel weg: Es ist sehr wichtig, dass Sie die befallenen Lebensmittel schnell finden, sie eintüten und in den Behälter draußen werfen. Wenn Sie sie in den Küchenabfalleimer werfen, besteht die Gefahr, dass sie entweichen und sich erneut ausbreiten. Versuchen Sie niemals, befallene Lebensmittel aufzubewahren, denn wo es einen Befall gibt, sind mit Sicherheit auch Eier versteckt, die sich auf andere Lebensmittel in Ihrer Speisekammer übertragen können. Werfen Sie sie einfach alle weg!

Schritt 2: Der Speisekammer staubsaugen: Saugen Sie die Regale, den Boden und die Wände der Speisekammer ab, um alle Eier zu entfernen, die sich darin befinden könnten. Wechseln Sie umgehend den Staubsaugerbeutel aus und werfen Sie den alten Beutel in einer versiegelten Plastiktüte weg.

Schritt 3: Waschen Sie die Regale und Schrankwände mit einer Essiglösung: Schrubben Sie Ihre Speisekammer gründlich mit warmem Seifenwasser ab und sprühen Sie anschließend eine 50/50-Lösung aus warmem Wasser und weißem Essig auf. Dies wird alle verbliebenen Larven abtöten.

Tipp 4: Verwenden Sie natürliche Abwehrmittel wie Lorbeerblätter: Lorbeerblätter verströmen einen stechenden Geruch, der ein hervorragendes natürliches Abwehrmittel ist und Lebensmittelmotten sicher davon abhält, sich einzunisten und zu lauern. Um die Wirksamkeit zu erhöhen, streuen Sie einige Lorbeerblätter an strategischen Stellen in der Speisekammer aus, an denen Sie einen Befall vermuten.

  • Tipp: Sie können auch Zimt, schwarzen Pfeffer, Pfefferminz oder Koriander auf die Regale streuen. Diese rein natürlichen Inhaltsstoffe stoßen Motten ab und verhindern, dass sie Ihre Lebensmittel erneut befallen.

Schritt 5: Füllen Sie die Regale wieder auf: Waschen Sie alle Gläser oder Dosen, die Sie wieder in die Vorratskammer stellen, in heißem Seifenwasser aus.

  • Hinweis: Waschen Sie abschließend Ihren Küchenmülleimer gründlich aus.

Nützliche Tipps zur Vorbeugung von Motten

Um Mottenbefall zu vermeiden, bewahren Sie Lebensmittel in luftdichten Behältern auf

Überprüfen Sie Lebensmittelverpackungen vor dem Kauf: Wenn Sie Lebensmittel einkaufen, nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um an der Verpackung zu wackeln, um zu sehen, ob sie irgendwelche gruseligen Schädlinge verbirgt. Durchsichtige Verpackungen sind viel einfacher zu überprüfen, schwieriger ist es bei Verpackungen, die nicht transparent sind. Suchen Sie nach Schädlingen in der Nähe der Öffnungen.

Kaufen Sie klug ein: Kaufen Sie eine vernünftige Menge an Trocken- oder Getreideprodukten, die Sie voraussichtlich innerhalb weniger Wochen verbrauchen können.

Bewahren Sie trockene Lebensmittel in luftdichten Behältern auf: Um einen Befall zu vermeiden, ist es immer eine gute Idee, Getreide oder Trockenwaren aus ihrer Originalverpackung zu nehmen und in luftdichten, Glas- oder Edelstahlbehältern zu lagern. Dadurch wird auch die Haltbarkeit verlängert.

Was können Sie sonst noch tun, um Mehlmotten zu bekämpfen und Vorräte zu schützen? Das erfahren Sie hier!

Yoana Benz hat schon immer Worte, Schreiben und Lesen geliebt. Deshalb studierte sie zunächst Werbung in Stuttgart und spezialisierte sich dann auf Journalismus. Sie hat bereits 15 Jahre Erfahrung in der Medienbranche hinter sich, und ihre Arbeit hat sie mit vielen Experten in verschiedenen Bereichen in Kontakt gebracht. Aus diesen Begegnungen hat sie viel nützliches Wissen gewonnen, das sie mit großer Freude mit den Leserinnen und Lesern von Deavita teilt.