Küchenschubladen reinigen: Befolgen Sie diese Schritte, um eine hygienische, bakterienfreie Küche zu haben

Von Yoana Benz

Wahrscheinlich wischen Sie jeden Tag oder zumindest regelmäßig Ihre Küchentheken ab und wischen den Küchenboden. Andererseits bekommen Ihre Schubkästen vielleicht nicht die gleiche Aufmerksamkeit, aber das sollten sie. Sie sammeln den ganzen Tag über Schmutz, Staub, Spritzer, Fett und andere Kochrückstände. Mit der Zeit haftet diese Mischung an den Oberflächen wie ein klebriger Leim, der nur schwer zu entfernen ist. Wie Sie Ihre Küchenschubladen reinigen können, ist das Thema dieses Artikels.

Wie oft Sie Küchenschubladen reinigen sollten

Die meisten Schubkästen kann man mit Flüssigwaschmitteln und warmem Wasser sauber machen

Wenn Sie nicht Ihre Küchenschubladen reinigen, könnten diese ein Gesundheitsrisiko darstellen. Bakterien wie Salmonellen können leicht die Griffe und Knöpfe des Schubfaches verunreinigen. Schmutz und alte Essensreste haben in dem Raum, in dem wir die Gegenstände aufbewahren, auf denen wir unsere Speisen zubereiten, nichts zu suchen. Ihre Küchenschubladen brauchen eine einfache, regelmäßige Wartung.

Idealerweise sollten Sie die Außenseite Ihres Schubfaches jede Woche oder zumindest jede zweite Woche abwischen. Aber auch das Innere Ihrer Küchenschubladen braucht alle paar Monate eine Grundreinigung. Der Gedanke, Ihre gesamte Küche auszuräumen, mag überwältigend klingen, aber wenn Sie die Aufgabe für einen Schubkasten nach dem anderen angehen, wird es einfacher sein. Wenn zum Beispiel gerade alle Teller in der Spülmaschine sind, können Sie die Gelegenheit nutzen, um den Platz zu reinigen, an dem sie normalerweise stehen. Führen Sie nach und nach eine Liste mit den Dingen, die Sie gereinigt haben, und achten Sie darauf, dass Sie die Plätze abdecken, an denen Ihre Teller, Schüsseln und Trinkgläser stehen.

Wie Sie Küchenschubladen reinigen

Wenn Sie nicht Ihre Küchenschubladen reinigen, können sie zu einem Gesundheitsrisiko werden

Was Sie brauchen:

  • Reinigungstücher
  • Alte Zahnbürste
  • Staubsauger (optional)

Materialien:

  • Geschirrspülmittel
  • Essig/Warmwasser-Lösung
  • Reiniger mit Orangenöl
  • Allzweckreiniger (optional)
  • Backpulver (wahlweise)

Bereiten Sie Ihre Reinigungslösung vor

Die meisten Arten von Schubkästen können mit einer Lösung aus Flüssigwaschmitteln (oder Essig) und warmem Wasser gereinigt werden. Diese einfache und milde Lösung reicht aus, um Lebensmittelflecken, Staub und leichte Fettablagerungen von Ihren Schubfächern zu entfernen. Spülmittel wirkt wie ein Entfetter und kann sogar hartnäckige Ablagerungen auf der Außenseite entfernen.

Auch ein Allzweckreiniger kann zum Reinigen von Küchenschubladen verwendet werden. Es ist jedoch wichtig, dass Sie den Reiniger an einer versteckten Stelle testen, um sicherzustellen, dass er die Oberfläche Ihres Schubfaches nicht beschädigt. Lesen Sie vor der Verwendung unbedingt die Gebrauchsanweisung und testen Sie den Reiniger zuerst an einer versteckten Stelle.

Küchenschubladen reinigen – Entfernen Sie dicke Fettablagerungen

Manchmal sind die Fettablagerungen – eine orangefarbene oder gelbliche, klebrige Substanz – auf Ihren Küchenschubladen so dick, dass man sie zwar sehen, aber nicht leicht entfernen kann. Ein Orangenölreiniger kann helfen, vor allem, wenn Sie ihn zwei bis vier Minuten einwirken lassen. Dies muss möglicherweise einige Male wiederholt werden.

Sie können die Stelle auch vorsichtig mit einer Paste aus Backpulver und Wasser und einer Bürste mit weichen Borsten schrubben. Je nach Beschaffenheit Ihres Schubfaches ist ein magischer Radiergummi eine gute Option. Da magische Radiergummis die Oberflächenbeschichtung wegschrubben können, sollten Sie sie zunächst an einer versteckten Stelle testen. Versuchen Sie nicht, das Fett wegzukratzen, da dies das Risiko erhöht, dass Sie die Oberfläche des Schubfaches beschädigen.

Weitere nützliche Tipps und Tricks für eine glänzende Küche erhalten Sie hier!

Leeren Sie alle Schubkästen

Ihre Schubkästen brauchen alle paar Monate eine Grundreinigung

Beginnen Sie mit dem obersten Schubfach, leeren Sie den Inhalt aus und entfernen Sie ggf. zerrissene oder verfärbte Einlegeböden. Wenn sich im Inneren der Küchenschubladen viele Krümel und Rückstände befinden, sollten Sie diese nach dem Ausräumen absaugen, bevor Sie sie abwischen.

Waschen Sie das Innere: Waschen Sie das Innere der Schubkästen mit warmem Wasser und einem milden Reinigungsmittel.

Mit einem feuchten Tuch abwischen:Wischen Sie mit einem sauberen, feuchten Tuch ab, um sicherzustellen, dass kein Wasser zurückgeblieben ist, das die Oberflächen beschädigen könnte.

Inhalt der Küchenschubladen reinigen: Wischen Sie verstaubte Dosen und Behälter mit warmem Wasser und Spülmittel auf einem angefeuchteten Tuch ab. Werfen Sie alle Artikel weg, deren Haltbarkeit abgelaufen ist. Trocknen Sie die Gegenstände gründlich, bevor Sie sie wieder in die Schubkästen stellen. Lassen Sie die Küchenschubladen ein bis zwei Stunden lang offen stehen, um sie vollständig trocknen zu lassen, bevor Sie den Inhalt wieder einräumen.

Wie Sie die Besteckschublade reinigen

Wi oft und wie Sie die Besteckschublade reinigen sollten


Wenn Sie nicht mindestens einmal im Monat Ihre Besteckschublade reinigen, ist es höchste Zeit dafür. Da dort saubere Utensilien aufbewahrt werden, ist es sinnvoll, sie so hygienisch wie möglich zu halten. Sie wollen doch nicht, dass Schmutzreste mit der Gabel in Berührung kommen, mit der Sie gerade essen werden, oder? Ihre Besteckschublade sauber und aufgeräumt zu halten, ist eine absolute Priorität und es ist ganz einfach.

  1. Entfernen Sie alle Bestecke und Tabletts.
  2. Saugen Sie alle Krümel in der Schublade auf und reinigen Sie das Fach mit antibakteriellem Spray.
  3. Legen Sie nach dem Trocknen alles wieder zurück!

Sie möchten Ihre Küchenschubladen organisieren – Hier finden Sie einige sehr praktische Ordnungssysteme!

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig