Küche mit Shampoo putzen: So wenden Sie das Wundermittel an

von Anne Seidel
Werbung

Haushalts-Hacks und vor allem, wenn es ums Putzen geht, sind doch immer eine willkommene Sache, nicht wahr? Und wenn Sie auf aggressive chemische Reinigungsmittel verzichten möchten, haben wir heute eine tolle Alternative für Sie: Haarwaschmittel. Wir möchten Ihnen erklären, wie Sie die Küche mit Shampoo putzen können und genauer gesagt, welche Bereiche für dieses untypische Mittel geeignet sind.

Küche mit Shampoo putzen: Was ist alles möglich?

küche mit shampoo putzen mit diesem hack wird alles sauber

Zunächst einmal vorweg: Nein, Sie müssen nicht Ihr teures Markenshampoo verwenden, um die Küchenspüle, Schränke und Co. zu reinigen. Das wäre natürlich viel zu schade und ist auch absolut nicht notwendig. Sie können auch zu jedem anderen Budget-Shampoo aus dem Supermarkt oder der Drogerie greifen. Wie genau wenden Sie es an und welche Oberflächen können Sie in der Küche mit Shampoo putzen?

Küche mit Shampoo putzen – Diese Oberflächen sind geeignet

spüle, arbeitsplatte und fliesenspiegel säubern

Werbung
  • Zum Einen ist da die Spüle, die wohl am meisten Schmutz in Form von fettigen Essensresten abbekommt. Haarwaschmittel lösen Fett einfach wunderbar, sodass sich die Anwendung in der Küchenspüle als wirklich gute Idee erweist.
  • Haben Sie einen fettigen Grill auf der Arbeitsfläche zu stehen oder sieht der Ofen mal wieder alles andere als appetitlich aus? Diese und andere Oberflächen aus Metall können Sie in der Küche mit Shampoo putzen.
  • Der Fliesenspiegel ist noch so eine Fläche, die vor allem beim Braten schnell zum Opfer von Fettspritzern wird und der Fakt, dass er vertikal verläuft, erschwert das Säubern zusätzlich. Zum Glück ist die Reinigung bei diesem pflegeleichten Material ebenfalls mit Haarshampoo schnell und einfach möglich.

küchenschränke mit haarwaschmittel sauber machen bei geeignetem material

  • Schranktüren dürfen je nach Material ebenfalls geputzt werden. Bei Holz sollten Sie vorsichtig sein und erst einmal an einer nicht sichtbaren Stelle testen oder es gleich bleiben lassen. Auf diesem Material kann das Waschmittel nämlich auch Streifen oder Flecken hinterlassen, die anschließend nicht oder nur sehr schwer wieder entfernt werden.
  • Beim Ceranfeld sind die üblichen Reinigungsmittel zu bevorzugen.
  • Die Arbeitsplatte ist nur bedingt für die Reinigung zu empfehlen. Das hängt nicht nur vom Material ab, sondern auch, wie gut Sie sie am Ende wieder vom verwendeten Shampoo befreien. Bedenken Sie, dass Sie Nahrungsmittel darauf ablegen werden, die dann nach Shampoo schmecken könnten, wenn Sie die Platte zuvor nicht ausreichend abgewischt haben.

Der große Vorteil, wenn Sie Küche mit Shampoo putzen? Es bildet sich außerdem eine praktische Schutzschicht auf den geputzten Oberflächen, die sie für eine Weile vor der erneuten hartnäckigen Verschmutzung schützen wird.

Haarwaschmittel als Putz-Hack – So gehen Sie vor

küche mit shampoo putzen welche oberflächen sind geeignet

Drei Dinge benötigen Sie nur, wenn Sie die Küche mit Shampoo putzen möchten: das Haarwaschmittel (selbstverständlich), einen Lappen oder Schwamm und warmes Wasser.

  • Tragen Sie mit dem befeuchteten Schwamm oder Lappen ein kleine Menge des Shampoos auf die gewünschte Oberfläche auf. Wir betonen nicht umsonst, dass Sie es mit der Menge nicht übertreiben sollten. Shampoo schäumt sehr stark, wie Sie wissen, und falls Sie zu viel davon nehmen, lässt es sich anschließend schwerer wieder abwischen. Sollte die erste Shampoomenge nicht ausreichen, können Sie jederzeit mehr dazugeben.
  • Verteilen Sie das Mittel gleichmäßig. Bei hartnäckigeren Verschmutzungen wie eingetrocknetem Fett können Sie auch ein wenig schrubben.
  • Wischen Sie die Oberfläche mit dem warmen Wasser gründlich sauber.
Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig