Ceranfeld reinigen: Hausmittel und Tricks, mit denen Sie Eingebranntes und weiße Flecken entfernen

Von Olga Schneider

Ein Ceranfeld ist viel mehr als ein wichtiger Helfer in der Küche – er macht auch optisch etwas her und fügt sich harmonisch in die moderne Einrichtung ein. Vorausgesetzt natürlich, dass er glänzend und sauber ist. Unansehnliche weiße Flecken, Fettablagerungen und Eingebranntes sollten deswegen schnell entfernt werden. Wer auf traditionelle Reinigungsmethoden zurückgreifen möchte, ist schlecht beraten. Denn Ceranfelder sind sehr empfindlich und abrasive Reinigungsmittel können sie dauerhaft beschädigen. Zum Glück gibt es eine Reihe von Hausmitteln, mit denen Sie Ihr Ceranfeld reinigen können.

Ceranfeld reinigen: So lassen sich weiße Flecken entfernen

Ceranfeld reinigen Hausmittel und Tricks gegen weiße Flecken und Eingebranntes

Viele Hobby-Köche, die Ceranfelder in der Küche haben, kennen das Problem: mit der Zeit bilden sich weiße Flecken, die sich nur mühsam entfernen lassen. Diese weißen Flecken sind eigentlich Kalkablagerungen. Wenn Wassertropfen auf das Ceranfeld fallen und dann verdunsten, hinterlassen sie solche Kalkablagerungen. Wenn Sie die weißen Flecken bemerken, ist es in der Regel zu spät. Diese sind fest eingebrannt. Wer Zeit und Mühe sparen möchte, reinigt seine Ceranfelder direkt nach jedem Gebrauch. Spätestens aber sollte man die Flecken vor dem Kochen entfernen. Hat man allerdings die Flecken nicht rechtzeitig bemerkt, dann kann man folgende Hausmittel einsetzen:

Ceranfeld reinigen Tipps zur rictigen Pflege

Weiße Flecken lassen sich schnell und unkompliziert mit Zitronensaft entfernen. Verwenden Sie am besten frisch gepressten Zitronensaft. Geben Sie etwas Saft auf die Verschmutzungen und lassen Sie ihn etwa 15 Minuten einwirken. Dann wischen Sie die Flecken mit einem weichen, leicht befeuchteten Schwamm ab und polieren die Oberfläche mit einem Putzlappen.

Ceranfeld reinigen Hausmittel gegen Eingebranntes

Sie können hartnäckige Kalkablagerungen mit einer Mischung aus Essigsäure und Natron entfernen. Zu diesem Zweck einfach Essigsäure mit Wasser im Verhältnis 1:3 verdünnen, dann 1 TL Natron zu der Lösung geben und das Ganze zu einer cremigen Masse verrühren. Das Hausmittel gleichmäßig auf die Flecken verteilen und eine Viertelstunde einwirken lassen. Dann mit einem feuchten Schwamm abwischen und mit einem trockenen Putzlappen polieren.

Ceranfeld reinigen: Diese Hausmittel helfen gegen Eingebranntes

Ceranfeld reinigen und Kratzer entfernen und polieren


Eingebranntes lässt sich vom Ceranfeld nur mühsam entfernen. Je schneller Sie es entfernen, desto besser. So bekommen Sie ein eingebranntes Ceranfeld wieder sauber:

Ceranfeld mit Geschirrspültabs reinigen. Die Geschirrspültabs sind wahre Allroundtalente, was die Reinigung der Küche angeht. Füllen Sie einfach etwas lauwarmes Wasser in eine tiefe Schale, geben Sie einen Geschirrspültab dazu und rühren Sie ihn so lange ein, bis er sich komplett auflöst und eine cremige Paste entsteht. Geben Sie etwas Paste auf einen feuchten Schwamm und reiben Sie sie mit Kreisbewegungen über die Flecken. Üben Sie keinen Druck aus. Lassen Sie das Hausmittel über Nacht einwirken. Füllen Sie etwas Wasser in eine Sprühflasche und besprühen Sie die Paste damit 2-3 Mal. Am nächsten Morgen können Sie die Paste mit einem sauberen und feuchten Tuch entfernen und das Ceranfeld anschließend mit einem sauberen Putzlappen abtrocknen.

Ceranfeld richtig reinigen: Mit Glasreiniger bekommen Sie leichte Verschmutzungen schnell weg

Ceranfeld reinigen und richtig pflegen

Sauber und glänzend: So sollte das Ceranfeld aussehen. Leichte Verschmutzungen lassen sich zuverlässig und schnell mit Glasreiniger entfernen. Sie können das Hausmittel auch anwenden, um Eingebranntes direkt nach dem Kochen zu entfernen. Gehen Sie wie folgt vor:

Warten Sie ab, bis das Ceranfeld abkühlt ist. Dann besprühen Sie es mit Glasreiniger. Lassen Sie das Hausmittel 10 Minuten einwirken. Danach verteilen Sie es mit Kreisbewegungen über das ganze Ceranfeld, wischen Sie es mit einem sauberen feuchten Schwamm ab und trocknen Sie die Oberfläche mit einem Tuch ab.

Lassen sich Kratzer entfernen und kann man ein Ceranfeld polieren?

Ceranfeld richtig reinigen mit Hausmittel


Egal, wie sehr Sie aufpassen: Mit der Zeit entstehen feine Kratzer im Ceranfeld. Diese können Sie mit Zahnpasta kaschieren. Das Hausmittel kann nicht immer helfen, ist aber auf jeden Fall einen Versuch wert. Geben Sie etwas Zahnpasta auf die Kratzer und verreiben Sie sie mit Kreisbewegungen. Dann wischen Sie die Zahnpasta-Reste mit einem feuchten Tuch ab. Im Endeffekt sollten die Kratzer weniger bzw. gar nicht sichtbar sind. Nach einiger Zeit werden sie sich allerdings wieder bemerkbar machen.

Küche mit Ceranfeld reinigen und polieren

Alternativ können Sie das Ceranfeld mit einer speziellen Politur polieren. Das Ergebnis sollte ähnlich sein – die Kratzer werden nicht entfernt bzw. beseitigt, sondern sind einfach nur nicht mehr sichtbar.

Bei tiefen Kratzern und Rissen kann das Hausmittel allerdings nicht helfen. Tiefe Kratzer entstehen nicht im täglichen Gebrauch. Sie sind oft das Ergebnis einer falschen Reinigung (zum Beispiel mit scharfen Gegenständen wie Messer). Tiefe Kratzer und Risse sind gefährlich – wenn Sie solche bemerken, sollten Sie das alte Ceranfeld durch ein neues ersetzen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig