Haus und Wohnung auf den Winter vorbereiten: Mit diesen Tipps machen Sie Ihr Zuhause winterfest

Von Katharina Müller

Jetzt, wo der Herbst offiziell da ist, ist es an der Zeit, Ihr Zuhause winterfest zu machen. Diese Maßnahmen, die Sie größtenteils selbst durchführen können, werden Ihnen helfen, Ihre Stromrechnungen zu senken und Ihre Investition zu schützen, weil die wechselnden Wetterbedingungen Schäden an Ihrem Haus verursachen können. Wenn Sie diese Checkliste abarbeiten, können Sie Ihr Haus und Ihre Wohnung auf den Winter vorbereiten.

Wohnung auf den Winter vorbereiten: Testen Sie Ihre Heizung

Wohnung auf den Winter vorbereiten - Testen Sie Ihre Heizung

Mit dem Übergang vom Sommer zum Winter werden Sie sich wahrscheinlich auch wieder mit Ihrer Heizung vertraut machen. Bevor es richtig kalt wird, sollten Sie überlegen, ob Ihre Heizkörper entlüftet werden müssen, um den größtmöglichen Nutzen zu erzielen. So haben Sie etwas Zeit, sich zu vergewissern, dass alles noch funktioniert, bevor die Tage zu kalt werden.

In den Heizkörpern kann Luft eingeschlossen sein, die die Zirkulation des warmen Wassers behindert. Das kann dazu führen, dass Ihr Heizsystem nicht mehr so funktioniert, wie es sollte. Es kann nicht nur länger dauern, bis Ihr Haus geheizt ist, sondern auch teurer werden, da Sie die Heizung länger laufen lassen müssen. Wenn Ihr Heizkörper nicht richtig heizt und er oben kalt und unten heiß ist, müssen Sie ihn möglicherweise entlüften. Bevor Sie den Heizkörper entlüften, legen Sie einen alten Lappen und einen Schlüssel bereit und stellen Sie sicher, dass die Heizung ausgeschaltet ist. Am Heizkörper sollte sich ein Ventil befinden, meist oben, das Sie drehen müssen, bis Sie ein zischendes Geräusch hören. Fangen Sie die Flüssigkeit, die aus dem Heizkörper austritt, mit einem Lappen auf und drehen Sie den Ventilschlüssel erneut, sobald nur noch Wasser austritt.

Lokalisieren Sie Ihr Wasserabsperrventil

Wenn Sie wissen, wo sich Ihr Absperrventil für das Wasser befindet, können Sie im Notfall (zum Beispiel bei einem Rohrbruch) das Kaltwassersystem abstellen und weitere Schäden vermeiden.

Haus fit für den Winter: Überprüfen Sie Ihre Fenster und Türen

Haus fit für den Winter - Überprüfen Sie Ihre Fenster und Türen

Während des Sommers haben Sie vielleicht die Fenster angekippt, um frische Luft zu bekommen. Um Ihre Heizkosten zu senken, sollten Sie einen kurzen Rundgang machen und sicherstellen, dass sie für die kälteren Tage fest verschlossen sind. Prüfen Sie auch, ob Fenster und Türen Lücken aufweisen, die Sie abdichten können, um Zugluft zu vermeiden.

Zugluft im Winter kann Ihre Energierechnung in die Höhe treiben und die gemütliche Atmosphäre in Ihrem Haus beeinträchtigen, wenn Ihre Fenster undichte Stellen haben. Wenn Sie die Zugluft reduzieren, können Sie die Energiekosten Ihres Hauses um bis zu 20 % pro Jahr senken.

Reinigen Sie Ihre Dachrinnen

Haus winterfest machen - Reinigen Sie Ihre Dachrinnen

Sobald das Laub von den Bäumen fällt, ist es an der Zeit, die Dachrinnen zu reinigen. Wenn sich Ihre Dachrinnen stauen, laufen sie über und wenn sie überlaufen, läuft das Wasser an Ihrem Haus herunter und beschleunigt den Verfall Ihrer Fassade. Das kann auch zur Beschädigung Ihres Fundaments und zum Eindringen von Wasser in den Keller führen, was alle möglichen Probleme verursacht.

Reinigen Sie Ihren Schornstein und bestellen Sie Brennholz

Reinigen Sie Ihren Schornstein und bestellen Sie Brennholz


Lassen Sie Ihren Kamin reinigen und inspizieren, bevor Sie in den nächsten Monaten mit dem Anzünden gemütlicher Feuer beginnen. Ein guter Schornsteinfeger stellt sicher, dass der Kamin sicher zu benutzen ist, und kann auch Wartungsprobleme erkennen.

Dies ist auch der richtige Zeitpunkt, um eine Ladung Brennholz zu bestellen. Nehmen Sie sich die Zeit, das Holz an einem guten Platz im Hof zu stapeln und abzudecken. Vergewissern Sie sich, dass das alte Brennholz nicht verrottet ist, und entfernen Sie es von Ihrem Haus.

Wohnung auf den Winter vorbereiten – Rauch- und Kohlenmonoxidmelder

Die meisten Hausbrände ereignen sich im Winter. Außerdem ist es wahrscheinlicher, dass wir unser Haus fest verschlossen halten, sodass Kohlenmonoxid eine viel größere Gefahr darstellt. Überprüfen Sie alle Ihre Rauchmelder, um sicherzugehen, dass sie funktionieren und dass die Batterien in Ordnung sind. Wenn Ihr Haus nicht mit Kohlenmonoxidmelder ausgestattet ist und Sie Pellets-Säcke lagern, sollten Sie die Anschaffung eines solchen in Erwägung ziehen. Pellets sind auch eine wahrscheinliche Quelle für Kohlenmonoxid.

Wohnung auf den Winter vorbereiten: Überprüfen Sie Ihre Bäume

Wohnung auf den Winter vorbereiten - Überprüfen Sie Ihre Bäume

Bevor die Blätter fallen, sollten Sie einen Blick auf Ihre Bäume werfen und sicherstellen, dass sie noch gesund sind, insbesondere Bäume, die auf Ihr Haus fallen könnten. Denken Sie nicht, dass ein sterbender Baum offensichtlich ist. Manchmal merkt man es gar nicht, vor allem, wenn man viele Bäume hat. Der Herbst ist kein guter Zeitpunkt, um Bäume zu beschneiden, aber wenn Äste an Ihrem Haus hängen, ist es eine gute Idee, sie vor dem Winter abzuschneiden, damit keine eisbedeckten Äste an Ihre Fassade oder Ihre Fenster stoßen.

Haus winterfest machen – Dach überprüfen

Haus und Wohnung auf den Winter vorbereiten - Mit diesen Tipps machen Sie Ihr Zuhause winterfest


Nehmen Sie das Dach zumindest mit einem Fernglas genau unter die Lupe. Suchen Sie nach beschädigten, losen oder fehlenden Schindeln, die bei Winterstürmen oder durch schmelzenden Schnee undicht werden könnten. Wenn nötig, beauftragen Sie einen Handwerker mit der Reparatur. Überprüfen und reparieren Sie auch Risse in den Abdichtungen um Schornsteine und Kamine. Wenn Ihr Dach flach ist, sollten Sie Herbstblätter und Tannennadeln abharken oder wegblasen, da diese Feuchtigkeit speichern.

Ihre Wohnung ist zu kalt trotz Heizen? Was sind die möglichen Ursachen und was können Sie dagegen tun? Das erfahren Sie hier!

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig