Pflege-Tipps für Obstbäume im Herbst: Hilfreiche Tipps, wie Sie Ihre Bäume auf den Winter vorbereiten sollten!

Von Katharina Müller

Wenn Sie schöne Obstbäume in Ihrem Garten haben, haben Sie wahrscheinlich bereits die meisten der leckeren Äpfel, Pflaumen und Birnen gepflückt und verzehrt. Jetzt, wo der Sommer vorbei ist, beginnen die Bäume, ihre Reserven aufzustocken, um sich auf die Winterruhe vorzubereiten. Das bedeutet, dass die Blätter abgeworfen werden, damit der Zucker aus der Fotosynthese in den Blättern in die Wurzeln umgelenkt werden kann. Wenn die Blätter im Herbst fallen, ist es an der Zeit, Ihre Bäume gut zu pflegen, um sicherzustellen, dass sie für die Winterruhe und ein gutes, gesundes Wachstum im Frühjahr bereit sind. Entdecken Sie hier die besten Pflege-Tipps für Obstbäume im Herbst!

Vorbereitung Ihres Obstgartens auf den Winter

Pflege-Tipps für Obstbäume im Herbst - Baum bis Mitte Oktober gut gießen

Der Herbst ist die Zeit, wenn Sie sich um die Gesundheit des Baumes kümmern sollten. Ein paar einfache Maßnahmen helfen dem Baum, die Winterruhe zu überstehen und seine Vitalität für die Blüte und Fruchtbildung im Frühjahr zu sichern.

Pflege-Tipps für Obstbäume im Herbst – Baum bis Mitte Oktober gut gießen

Es ist wichtig, dass Ihre Bäume mit einer guten Feuchtigkeitsversorgung in den kalten Winter gehen. Es ist aber auch wichtig, das neue Wachstum nicht kurz vor der Winterruhe und dem stürmischen Wetter zu fördern. Deshalb ist es am besten, mit dem Gießen zu warten, bis die Blätter gefallen sind. Achten Sie darauf, den Boden gründlich zu durchfeuchten, mindestens 60 cm tief, um ein gutes Wurzelwachstum zu fördern, und gießen Sie zwischen den Regenschauern so lange, bis die Lufttemperaturen tagsüber unter 7 Grad sinken.

Verzichten Sie im Herbst auf das Düngen

Wenn Sie jetzt düngen, werden Ihre Bäume weiterwachsen, anstatt die nötige Winterhärte zu entwickeln. Düngen Sie Ihre Obstbäume im Herbst nur, wenn sie blasse Blätter haben und der Neuaustrieb schwach ist. Junge Bäume sollten nicht gedüngt werden, da sie dadurch länger brauchen, um zu reifen und Früchte zu tragen.

Überreife Früchte pflücken und abgefallene Blätter entfernen

Überreife Früchte pflücken und abgefallene Blätter entfernen

Wenn Sie die Früchte so lange an den Zweigen lassen, bis sie überreif sind, können sie Schädlinge wie Wespen anlocken oder anfangen zu faulen, was zu einer Reihe potenzieller Probleme wie schweren Krankheiten führt. Sobald die Blätter vom Baum abfallen, sollten Sie Ihren Garten vom Laub befreien und es rechen. Dieser Teil der Obstbaumpflege stellt sicher, dass keine durch Blätter übertragenen Krankheiten mehr auftreten, und verhindert, dass sich Schädlinge im Laubhaufen verstecken und Ihren Garten verwüsten.

Wann sollte man Obstbäume schneiden?

Wann sollte man Obstbäume schneiden - Tipps für den Herbst

Junge Bäume sollten im Herbst nicht beschnitten werden, da sie sonst Frostschäden erleiden können. Wenn Sie Obstbäume im Herbst schneiden, fördern Sie ihr Wachstum während der Wintersaison, was besonders für junge Bäume gefährlich ist, da sie keine Zeit haben, sich gegen den Frost zu wappnen. Auch Spalierobstbäume mögen den Schnitt in der kalten Jahreszeit nicht, sodass Sie diese Aufgabe am besten für das Frühjahr aufheben.

Wenn Sie jedoch Obstbäume beschneiden, die bereits etabliert und abgehärtet sind, ist die Wahrscheinlichkeit von Problemen wesentlich geringer. Solange Sie nicht in einem Gebiet mit besonders strengen Wintertemperaturen leben, sollte es Ihren ausgewachsenen Obstbäumen nichts ausmachen, im Herbst beschnitten zu werden. Bei der Apfelbaum-Pflege müssen Sie während der Ruhephase etwa ein Fünftel des alten Wachstums entfernen, um eine reichhaltigere Produktion in der nächsten Saison zu fördern.

Pflege-Tipps für Obstbäume im Herbst: Mulchen Sie sie

Pflege-Tipps für Obstbäume im Herbst - Mulchen Sie sie


Mulchen verbessert die Bodenstruktur, bewahrt die Feuchtigkeit und schützt den Boden vor Unkraut und Gras, die Nährstoffe stehlen. Organischer Mulch wird von Regenwürmern in den Boden gezogen und kann aus gut verrottetem Mist, Laubstreu und Gartenkompost bestehen. Schaufeln Sie den Mulch rund um die Basis des Baumes etwa 8 bis 10 cm tief ein und achten Sie darauf, dass er den Wurzelballen bedeckt, aber um den Stamm des Baumes herum einen guten mulchfreien Zwischenraum lässt, um Fäulnis zu vermeiden.

Untersuchen Sie Ihre Bäume auf Schädlinge

Vorbereitung Ihres Obstgartens auf den Winter

Auch wenn Sie in diesem Jahr keinen Schädlingsbefall hatten, sollten Sie den Baum gründlich auf Spuren von überwinternden Insekten untersuchen. Die Herbstpflege von Obstbäumen wäre unvollständig, wenn Sie nicht nach Schädlingen und deren Eiern suchen würden, die sich oft heimlich in den Rindenspalten und anderen schwer zugänglichen Stellen des Baumes verstecken. Suchen Sie nach Blattläusen, Schildläusen oder roten Spinnmilben – das Letzte, was Sie wollen, ist, dass sie sich in Ihrem Obstgarten ansiedeln. Wenn Sie es versäumen, Schädlingsprobleme für die nächste Saison zu vermeiden, kann die Pflege Ihrer Obstbäume viel schwieriger werden, als sie sein sollte, und sogar Ihre Ernte erheblich schädigen.

Obstbäume vor Sonnenbrand schützen mit Weißanstrich

Pflege-Tipps für Obstbäume im Herbst - Bäume vor Sonnenbrand schützen mit Weißanstrich


Sonnenbrände können im Spätwinter auftreten, wenn die Wurzeln noch gefroren sind. Die Sonne kann die Rinde tagsüber erwärmen, aber in der Nacht sterben die Zellen ab und schädigen den Baum. Junge Bäume mit glatter Rinde sind besonders anfällig für Sonnenbrände. Zur Vorbeugung können Baumschutzgitter aus Kunststoff um den unteren Stamm gelegt werden. Andere Methoden sind das Streichen des unteren Stammes mit weißer Farbe, die eine Mischung aus Branntkalk, Wasser und Tapetenkleister ist. Ansonsten gibt es noch andere Mischungen aus gelöschtem Kalk, Lehm, Kuhfladen und Schachtelhalm. Sie können auch den Stamm mit Alufolie umwickeln, um ihn zu beschatten.

Pflanzen Sie Obstbäume im Herbst ein

Pflanzen Sie Obstbäume im Herbst ein

Der Oktober ist eine gute Zeit, um neue Obstbäume zu pflanzen, wenn Sie das vorhaben. Dies ist eine der aufregendsten letzten Arbeiten im Obstgarten. Der Oktober ist ideal, weil der Boden im Allgemeinen noch relativ warm, aber auch schön feucht ist und es viel Wurmaktivität, aber weniger Bodenbakterien gibt. Das gute, alte Herbstwetter wird Ihnen wahrscheinlich auch einen Großteil der Bewässerung abnehmen. Achten Sie darauf, dass Sie den richtigen Obstbaum für Ihren Garten auswählen, indem Sie sich den Wurzelstock ansehen und sicherstellen, dass er nicht zu groß für Ihr Grundstück wird.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig