Wie kann man die Dusche entkalken? Hier sind die besten Hausmittel, mit denen Sie Kalkablagerungen im Bad entfernen!

Von Lisa Hoffmann

Unser Bad ist unser kleiner Wohlfühlort und damit es für längere Zeit so bleibt, müssen wir es regelmäßig reinigen. Doch besonders in der Dusche können unschöne weiße Flecken die Gesamtoptik der Duschwand, der Fliesen oder Armaturen trüben. Vor allem wer im Wohngebiet mit hartem Wasser wohnt, der weiß, wie lästig und hartnäckig Kalkablagerungen sind. Jedes Mal nach dem Duschen setzt sich der Kalk aus dem Wasser auf den Oberflächen ab und lässt sich dann nur schwer vollständig entfernen. Sie möchten Ihr Badezimmer wieder zum Strahlen bringen, würden aber auf die chemischen Produkte aus dem Laden lieber verzichten? Dann sind Sie bei uns gold richtig! Ob den Duschkopf, die Verdichtungen oder die Armaturen – wir haben uns für Sie schlau gemacht und verraten Ihnen die besten Hausmittel, mit denen Sie die Dusche entkalken können. Wie genau Sie dabei vorgehen sowie ein paar hilfreiche Tipps, um Kalk im Bad zu vermeiden, erfahren Sie gleich in unserem Artikel.

Dusche entkalken: Diese Hausmittel funktionieren wirklich

Brausekopf Dusche entkalken Backpulver Duschglas reinigen Hausmittel

Schon wieder haben Sie mit unschönen Flecken auf der Duschwand oder dem Duschkopf zu kämpfen? Manchmal fühlt es sich so an, dass Kalk schneller entsteht, als wir gucken können und vor allem in Wohngebieten mit hartem Wasser sind verkalkte Geräte keine Seltenheit. Damit ist aber jetzt Schluss, denn die folgenden Hausmittel sind ideal, um die Dusche zu entkalken und das Badezimmer wieder zum Glänzen zu bringen.

Essig und Zitronensäure gegen Kalk im Bad

Hausmittel gegen Kalk im Bad Brausekopf Dusche entkalken

Essig und Zitronensäure sind echte Multitalente im Haushalt und gehören zu den effektivsten Hausmitteln, um die Dusche zu entkalken. Da Essigessenz mehr Essigsäure als Essig enthält, ist sie ideal, um sehr starke und hartnäckige Kalkablagerungen zu entfernen. Allerdings ist dabei etwas Vorsicht geboten und bei zu hoher Dosierung können die Hausmittel die Silikonfugen und Gummidichtungen der Armaturen angreifen. Apfelessig und Zitronensäure sind hingegen ideal, um die Mischbatterie der Dusche zu entkalken. Mischen Sie dafür Essigessenz mit Wasser im Verhältnis 1:10 und füllen Sie Mischung in eine Sprühflasche. Die Duschkabine damit besprühen und die verkalkten Stellen mit einem Schwamm abschrubben. Je nach Verschmutzungsgrad für 15-30 Minuten einwirken lassen und anschließend mit klarem Wasser abspülen. Zum Schluss mit einem Baumwolltuch trocken wischen.

Mischbatterie Dusche entkalken Zitronensäure Duschkabine reinigen Hausmittel

Zitronensäure in flüssiger Form oder als Pulver ist eine viel schonendere Alternative und die Gummis bleiben dabei verschont. Nur bei Naturstein-Fliesen sollten Sie mit der Anwendung von Zitronensäure etwas vorsichtiger sein. Geben Sie dafür 1-2 EL Zitronensäure in eine Sprühflasche und füllen Sie diese mit kaltem Wasser auf. Die Flasche gut schütteln und Armaturen, Fliesen und Duschkabine damit besprühen. Lassen Sie das Hausmittel für circa 5 Minuten einwirken und wischen Sie die Oberflächen mit einem weichen Tuch oder Schwamm. Um die Mischbatterie oder die Fliesenfugen zu entkalken, bürsten Sie diese mit einer Zahnbürste und spülen Sie alles mit klarem, kalten Wasser ab.

Dusche entkalken mit Weichspüler

Fliesen Dusche entkalken mit Backpulver Duschkabine reinigen Zitronensäure


Handelsüblicher Weichspüler ist ein weiteres tolles Hausmittel, um die Dusche zu entkalken. Allerdings funktioniert diese Methode nur bei leichten Flecken. Füllen Sie dafür einen Eimer mit etwa 500 ml kaltem Wasser und fügen Sie 2-3 Spritzer Weichspüler hinzu. Gut vermischen und in eine Sprühflasche umfüllen. Anschließend die Duschkabine mit der Lösung einsprühen und für einige Minuten einwirken lassen. Mit einem weichen Mikrofasertuch in kreisenden Bewegungen über die Flecken einreiben und anschließend mit kaltem Wasser abspülen. Vergessen Sie nicht, die Duschkabine danach mit einem trockenen Baumwolltuch nachzutrocknen.

Kalk im Bad entfernen mit Backpulver oder Natron

Glaswand Dusche entkalken Duschkabine reinigen Hausmittel

Backpulver und Natron können nicht nur beim Backen zum Einsatz, sondern sind auch ideal, um die Dusche zu entkalken und starke Verschmutzungen zu entfernen. Verdünnen Sie dafür eine Packung Backpulver mit 200-300 ml Wasser und füllen Sie die Mischung in einer Sprühflasche. Die Kalkablagerungen damit besprühen und für 10 Minuten einwirken lassen. Mit einem weichen Tuch wegwischen und voilà – so einfach und schnell lässt sich Kalk im Bad entfernen!

Klarspüler

Dusche Armaturen entkalken Weichspüler Duschkabine reinigen Hausmittel


Klarspüler mach unser Geschirr wieder schön sauber und glänzend. Warum also nicht die Dusche damit entkalken? Gerade bei Duschkabinen aus Glass kann das Hausmittel wahre Wunder bewirken und diese wieder zum Strahlen bringen. Sehr hartnäckige Kalkflecken lassen sich am einfachsten mit unverdünntem Klarspüler entfernen. Bei leichtem Kalk hingegen können Sie den Klarspüler mit etwas Wasser verdünnen und die Bereiche damit besprühen. Kurz einwirken lassen und danach gründlich mit Wasser abspülen. Achten Sie dabei unbedingt darauf, dass Sie den Sprühnebel nicht einatmen.

Weitere Hausmittel, die gegen Kalk in der Dusche helfen

Mischbatterie Dusche entkalken Apfelessig Duschkabine Reinigen Hausmittel

Um die Dusche zu entkalken, empfehlen wir Ihnen, unterschiedliche Hausmittel auszuprobieren und selber herauszufinden, was am besten für Sie funktioniert. Neben den oben genannten Mitteln gibt es auch weitere effektive Möglichkeiten, die gegen Kalk im Bad helfen.

  • Ceranfeld-Reiniger – Wenn Sie auf Ceranfeld kochen, dann haben Sie dieses Hausmittel wahrscheinlich zu Hause. Ceranfeldreiniger ist ideal, um die Duschkabine zu entkalken und starke Kalkablagerungen zu entfernen. Geben Sie dafür etwas Reiniger auf einen weichen Schwamm und reiben Sie damit über die Flecken. Kurz einwirken lassen und mit klarem Wasser abspülen.
  • Buttermilch – Ja, Sie haben es richtig gelesen! Ähnlich wie Essig und Zitrone enthält auch Buttermilch Milchsäure und kann gegen Kalkablagerungen auf den Fliesen in der Dusche helfen. Geben Sie dafür etwas Buttermilch in eine kleine Schüssel und tränken Sie darin einen weichen Schwamm. Die Duschfliesen damit abwaschen und für 1 Stunde einwirken lassen. Dann gut mit klarem Wasser abspülen und fertig – so lässt sich mit Buttermilch die Dusche entkalken.
  • Schmutzradierer – Kennen Sie schon diese kleinen „Zauberschwämme“ aus der Drogerie, die angeblich alles reinigen können? Nun, das ist auch wahr! Besonders bei schwer zugänglichen Stellen, wie etwa den Fliesen oder der Mischbatterie, sind Schmutzradierer eine echte Wunderwaffe, um Kalkablagerungen zu entfernen und zum Beispiel die Mischbatterie der Dusche zu entkalken.

Wie den Duschkopf der Dusche entkalken?

Duschkopf Dusche entkalken Glaswand Duschkabine reinigen

Ist Ihnen aufgefallen, dass der Wasserstrahl mit der Zeit deutlich schwächer wird? Verantwortlich dafür ist die hohe Kalkkonzentration im Wasser und der Kalk lagert sich im Laufe der Jahre an den Dichtungen ab. Das Ergebnis? Der Duschkopf ist verkalkt? Wer die Dusche entkalken möchte, der sollte auch an den Duschkopf denken und diese in regelmäßigen Abständen intakt halten. Ist der Wasserstrahl schwächer als gewohnt geworden, ist es Zeit, den Duschkopf zu enthalten. Auf die im Handel angebotenen chemischen Mittel können Sie ruhig verzichten, denn auch hier genügen übliche Hausmittel wie Backpulver, Zitronensäure oder Essig. Vermischen Sie dafür das gewählte Hausmittel mit etwas Wasser und geben Sie die Mischung in einen Plastikbeutel. Legen Sie Tüte um den Duschkopf so, dass dieser komplett in der Flüssigkeit liegt. Fixieren Sie den Beutel mit einem Gummiband und lassen Sie das Gemisch für 4-5 Stunden oder über Nacht einwirken. Danach die Tüte entfernen und bei Bedarf die Kalkreste mit einem weichen Schwamm entfernen. Zum Schluss mit einem Tuch trocknen und fertig – so lässt sich der Duschkopf entkalken.

Wie Kalk in der Dusche vermeiden?

Kalk im Bad entfernen Hausmittel Glaswand Dusche entkalken Apfelessig

Auch hier gilt die Regel: Vorsorge ist besser als Nachsorge. Damit es gar nicht soweit kommt, dass Sie die Dusche entkalken müssen, haben wir für Sie ein paar Tipps, wie Kalk im Bad vermeiden können. Das Allerwichtigste ist natürlich, dass Sie die Duschkabine regelmäßig reinigen. Denken Sie auch daran, dass sich Kalk dort bildet, wo es auch feucht ist. Um Kalkablagerungen im Bad zu vermeiden, sollten Sie also das Wasser nach dem Duschen von der Glaswand und den Fliesen mit einem Abzieher vollständig entfernen. Ein Mikrofasertuch hingegen ist ideal, um schwer erreichbare Stelle wie Armaturen und Fliesen nach dem Duschen abzuwischen. Oder warum nicht die Dusche mit Autopolitur einreiben? Diese sorgt dafür, dass das Wasser nicht an der Oberfläche haftet und verhindert somit unschöne Kalkflecken.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig