Duschkabine reinigen: Mit diesen Tipps und Tricks wird sie im Handumdrehen wieder glänzen

Von Yoana Benz

Duschkabine reinigen – es macht niemandem Spaß, aber leider gehört es zu den Aufgaben, die erledigt werden müssen. Wenn Sie sich also fragen, wie Sie eine Duschabtrennung aus Glas am besten putzen, befolgen Sie einfach unsere besten Tipps und Tricks, und sie wird im Handumdrehen wieder glänzen.

Wie oft sollten Sie Ihre Duschkabine reinigen?

Fragen Sie sich, wie Sie eine Duschabtrennung aus Glas am besten putzen

Die Reinigung einer Duschwand oder Duschtür dauert nicht lange und muss nur einmal pro Woche durchgeführt werden, um die Ansammlung von Schmutz, Seifenschaum und Kalkablagerungen zu verhindern. Wenn diese Ablagerungen nicht vom Glas der Duschkabine entfernt werden, können sie zu Ätzungen und dauerhaften Schäden führen. Regelmäßiges Reinigen der Duschkabinenverglasung vermindert zwar die Ablagerungen, kann aber die Verätzung nicht rückgängig machen. Der beste Weg, um dies zu verhindern, ist das Abwischen des Glases nach jeder Benutzung mit einem Abzieher oder einem Mikrofasertuch.

Welche sind die besten Produkte dafür

Wie oft sollten Sie Ihre Duschkabine reinigen

Die Regale im Supermarkt sind voll mit Badreinigungsprodukten, mit denen sich Dusche, Waschbecken und Badewanne schnell und einfach reinigen lassen. Diese Produkte eignen sich auch für die Reinigung von Duschtüren, da sie speziell für diese Aufgabe formuliert wurden und für ein glänzendes Ergebnis sorgen. Es gibt aber noch eine andere kostengünstige und bequeme Art, wie Sie Ihre Duschkabine reinigen können, und zwar mit den Produkten, die Sie vielleicht schon in Ihrem Küchenschrank haben, wie Essig und Backpulver.

Duschkabine reinigen mit Hausmitteln – So geht das

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie man Glas Duschkabine reinigen kann

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie man Glas Duschkabine reinigen kann. Hier sind einige der besten Tipps und Tricks.

  • Backpulver: Eine Mischung aus Backpulver und Wasser ergibt ein sehr wirksames und preiswertes Reinigungsmittel. Die Dosierung hängt davon ab, wie viel Sie benötigen. Nehmen Sie für den Anfang eine halbe Tasse Backpulver, fügen Sie Wasser hinzu und mischen Sie es zu einer dicken Paste. Verwenden Sie einen nicht scheuernden Schwamm und schrubben Sie das Duschglas mit der Paste und spülen Sie mit Essig nach.
  • Weißer Essig: Wenn Sie es mit starkem Seifenschaum zu tun haben, können Sie auch unverdünnten weißen Essig verwenden, der zum Kochen gebracht wurde. Weichen Sie ein Mikrofasertuch oder einen Schwamm in dem Essig ein und reinigen Sie das Duschglas. Nach ein oder zwei Duschen wird der Essiggeruch verschwinden.
  • Wählen Sie Seife ohne Talkum: Wenn Sie den Seifenschaum auf dem Glas Ihrer Duschkabine wirklich reduzieren wollen, vermeiden Sie einfach die Verwendung von Stückseife, da diese Talk enthält, der für die Ablagerungen verantwortlich ist. Wechseln Sie stattdessen zu Flüssigseife oder Duschgel oder wählen Sie eine Seife, die kein Talkum enthält.

Wie macht man selber Orangenreiniger gegen Flecken, Fett und Kalk? Das erfahren Sie hier!

Welche sind die besten Hilfsmittel

Mikrofasertücher eignen sich auch hervorragend für die Pflege des Duschglases


Duschabzieher: Unabhängig davon, ob Sie Ihre Duschkabine mit einem gekauften Produkt oder einer selbst hergestellten Lösung gereinigt haben, muss das Glas abschließend abgespült werden. Eines der Hauptprobleme dabei ist jedoch, dass für diejenigen, die in einem Gebiet mit hartem Wasser leben, die Spülung nach dem Trocknen Kalk- und Wasserflecken auf der Duschwand hinterlässt. Das beste Werkzeug zur Vermeidung dieser unschönen Wasserflecken ist ein Abzieher.

Mit einem Abzieher können Sie mühelos Schlieren, Wasserflecken und Kalkablagerungen auf Duschtüren und Duschwänden verhindern. Sie können auch in Nassräumen verwendet werden, um das Wasser in Richtung Abfluss zu leiten, sodass der Raum schneller trocknet, und sind auch für Badewannen und Fliesen ideal.

Mikrofasertücher eignen sich auch hervorragend für die Reinigung von Duschglas. Sie helfen, Ablagerungen auf Duschtüren zu vermeiden und ermöglichen es Ihnen, an schwer zugängliche Stellen wie unter Griffen und in engen Ecken zu gelangen. Wringen Sie das Tuch nach Gebrauch aus, lassen Sie es trocknen und waschen Sie es mindestens einmal pro Woche.

Wie putzt man die Duschtürschienen

Nachdem Sie nun also die Duschtüren gereinigt haben, müssen auch die Duschtürschienen gereinigt werden. In Duschtürschienen sammeln sich leicht Seifenreste und Schmutz an, und große Kalkablagerungen durch hartes Wasser können das Öffnen der Duschtür erschweren. Idealerweise sollten Sie die Duschtürschienen genauso oft reinigen wie den Rest der Duschkabine. So reinigen Sie die Duschtürschienen am besten.

  • Tragen Sie Essig auf die Duschtürschiene auf.
  • Lassen Sie den Essig 3-5 Minuten einwirken.
  • Schrubben Sie Schmutz und Seifenreste vorsichtig mit einer alten Zahnbürste ab.
  • Spülen Sie mit klarem Wasser nach und wischen Sie die Stelle mit einem weichen Tuch trocken.
  • Möglicherweise müssen Sie den Vorgang ein paar Mal wiederholen, wenn die Bahn eine Weile nicht gereinigt wurde.

Sie können zur Reinigung der Duschtürschienen auch einen Dampfstrahler verwenden.

  • Verwenden Sie den Dampfstrahler, um den Schmutz und den Dreck zu lösen.
  • Wischen Sie die Rückstände mit einem Mikrofasertuch weg.
  • Wiederholen Sie den Vorgang bei Bedarf, bis keine Ablagerungen mehr vorhanden sind.

So, da haben Sie es – wir hoffen, dass dieser Expertenratgeber alle Ihre Fragen zur Reinigung einer Duschkabine beantwortet. Wenn Sie unsere besten Reinigungstipps und -tricks befolgen, wird Ihre Duschkabine länger wie neu aussehen. Wenn Ihre Duschtür oder Duschkabine jedoch schon in die Jahre gekommen ist, dann ist es vielleicht an der Zeit, sie zu ersetzen.

Weitere für blitzsaubere Duschbereiche finden Sie hier!

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig