Sauerkirschsaft ist einer der gesündesten Säfte, die Sie trinken können! So machen Sie ihn im Sommer selber

Von Ada Hermann

Auch wenn Sie es vorziehen würden, eine ganze Frucht zu essen, hat das Trinken von Saft doch einige Vorteile. Es gibt insbesondere eine Saftsorte, die eine so große Vielfalt an Vorteilen hat, dass sie als einer der gesündesten Säfte gilt, die man jeden Tag trinken sollte. Hier ist die Rede um Sauerkirschsaft. Welche Vorteile er für die Gesundheit zu bieten hat, und wie man ihn selber zu Hause herstellt, finden Sie in diesem Artikel heraus.

Ist Sauerkirschsaft gesund?

Hausgemachter Sauerkirschsaft im Glas

Auf diese Frage gibt es eine klare und eindeutige Antwort: JA! Der Saft aus Sauerkirschen gilt als äußerst gesund und man kann ihn jeden Tag trinken. Die darin enthaltenen Vitamine und anderen wertvollen Stoffe haben eine gute Wirkung auf die Gesundheit und können bei verschiedenen Problemen helfen. Außerdem wird der saure Geschmack Sie davon abhalten, zu viel zu trinken.

Aber Achtung! Wenn Sie Saft aus dem Supermarkt kaufen, sollten Sie unbedingt Pseudo-Saftgetränke meiden. Diese enthalten Zuckerzusatz in großen Mengen und sind alles andere als gesund. Achten Sie auf die Bezeichnung Direktsaft oder noch besser – stellen Sie den Saft selber her. Drei Methoden finden Sie weiter unten.

Die gesundheitlichen Vorteile vom Kirschsaft

Kirschsaft (insbesondere Sauerkirschsaft) ist in mehrfacher Hinsicht überraschend gesundheitsfördernd. Wenn Sie hausgemachten oder Bio-Sauerkirschsaft trinken, können Sie von mehreren Vorteilen profitieren:

  • Sauerkirschsaft ist eine gute Quelle für verschiedene Vitamine und Mineralien, darunter Kalium, das zur Regulierung des Blutdrucks beiträgt.
  • Er ist hochwirksam bei der Linderung und sogar Beseitigung von Schmerzen bei Gicht und Arthritis.
  • Kirschsaft hat entzündungshemmende Eigenschaften.
  • Er ist vollgepackt mit Antioxidantien (aufgrund von Anthocyanen), die das Immunsystem stärken und Krebserkrankungen vorbeugen.
  • Das Trinken von Sauerkirschsaft kann den Stoffwechsel ankurbeln und die Fettverbrennung fördern.
  • Das gesunde Getränk hilft bei der Erholung nach dem Training und gegen Muskelkater.
  • Sauerkirschsaft kann beim Einschlafen helfen und den gesunden Schlaf fördern, mit ähnlicher Wirkung wie Melatonin/Valerian.

Ist Sauerkirschsaft gesund welche Vorteile hat er

Sauerkirschsaft selber machen: die 3 besten Methoden im Überblick

Kirschsaft selber machen mit Entsafter

Sie brauchen nur die frischen Früchte und einen Entsafter, und schon nach wenigen Minuten haben Sie einen leckeren und gesunden frisch gepressten Kirschsaft. So geht’s:

  • Waschen Sie zunächst die Kirschen und entfernen Sie die Kerne (da sie ihr Gerät beschädigen können).
  • Dann geben Sie die Kirschen einfach in den Entsafter und lassen das Gerät die ganze Arbeit machen.

Hinweis: Der Rohsaft ist nicht lange haltbar und muss innerhalb eines Tages verzehrt werden.

Frisch gepresster Sauerkirschsaft ohne Entsafter

Dies können Sie entweder mit einem Seihtuch per Hand tun, oder schneller und einfacher mit dem Kartoffelstampfer. Befolgen Sie folgende Schritte:

  • Die Kirschen abspülen und entsteinen.
  • Dann in eine große Schüssel oder flache Schale geben und mit einem Kartoffelstampfer oder einem ähnlichen Werkzeug zerdrücken, damit der Saft austritt.
  • Das Kirschpüree in ein feinmaschiges Sieb über einer großen Schüssel geben und das Fruchtfleisch ausdrücken, um so viel Saft wie möglich aufzufangen.

Sauerkirschsaft selber machen mit dem Kartoffelstampfer

Sauerkirsch-Konzentrat selber machen

Bei dieser Methode zur Herstellung von Kirschsaft kommt Hitze zum Einsatz und es entsteht ein herbes Kirschsaftkonzentrat. Dadurch geht allerdings ein Großteil der Vitamine und Mineralien verloren.

  • Waschen Sie die Kirschen zuerst und entfernen Sie die Stiele. Es ist nicht nötig, die Früchte zu entkernen.
  • Geben Sie die Früchte mit Wasser (2 Tassen Wasser pro 500 Gramm Kirschen) in einen Kochtopf, bringen Sie sie zum Kochen und lassen Sie bei kleiner Hitze 20 Minuten lang köcheln. Dabei gelegentlich umrühren.
  • Durch ein feinmaschiges Sieb abgießen und dabei mit einem Löffel auf die Früchte drücken, damit möglichst viel Saft austritt.
  • Um den Saft haltbar zu machen, anschließend die Flüssigkeit zurück in den Topf geben und mit Zucker abschmecken. Köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat, dann vom Herd nehmen und in saubere Glasflaschen füllen.

Saft aus Sauerkirschen selber machen


Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig