Darum könnten Pommes gesund wie Mandeln sein – Auswirkungen auf den Stoffwechsel in Studie nachgewiesen

Von Charlie Meier

In einer neuen Studie fanden Forscher heraus, dass der tägliche Verzehr von Pommes gesund wie der von Mandeln sein könnte. Die Ergebnisse zeigen, dass es keine signifikanten Unterschiede in Bezug auf die Stoffwechselgesundheit beim Konsum der beiden Lebensmittel bestehen. Tägliche Portionen Pommes mit 300 Kalorien in der Ernährung führten im Vergleich zu entsprechenden Mengen von Mandeln nicht zur Gewichtszunahme. Es gab außerdem auch keine deutlichen Veränderungen der Biomarker, die mit einer beeinträchtigten Blutzuckerregulierung verbunden sind.

Warum sich auch Pommes gesund auf den Körper auswirken

junge frau isst zum mittag eine portion pommes mit 300 kalorien

Das Forschungsteam enthüllte, dass die bisher von Ernährungswissenschaftlern angenommenen Gesundheitsrisiken von der Menge der verzehrten Pommes Frites abhängen. Wenn es um Gewichtszunahme oder Risikofaktoren für Typ-2-Diabetes geht, fanden die Studienautoren keine Hinweise auf ungesunde Auswirkungen durch die regelmäßige Aufnahme von frittierten Kartoffeln. Dementsprechend könnten Ernährungsempfehlungen, die sich primär auf isolierte Lebensmittel konzentrieren, ihr Ziel verfehlen. Daher wäre der effektivere Ansatz zur Ernährungsberatung wahrscheinlich die Berücksichtigung der gesamten Ernährung, Lebensstil, individuellen Bedürfnisse und Risikofaktoren, so Forscher.

wie sich pommes gesund auf den stoffwechsel auswirken könnten

In der Studie verglich das Team die Veränderungen der Körperzusammensetzung: Körperfettmasse, Körpergewicht, Nüchternblutzucker und Insulinspiegel. 180 Erwachsene nahmen während der einmonatigen Studie in den Interventionsgruppen Pommes oder Mandeln zu sich. Angesichts des Unterschieds im Kohlenhydratgehalt zwischen Pommes Frites und Mandeln waren die Blutzucker- und Insulinspiegel nach dem Verzehr der ersteren erwartungsgemäß höher. Diese Werte waren jedoch nicht über einen normalen Bereich hinaus erhöht. Darüber hinaus hatte der Unterschied keine offensichtliche Auswirkung auf andere Biomarker, die sich auf den Blutzucker beziehen.

Korrelation zwischen Mandeln und Kartoffeln

ein teller mit frittierten süßkartoffeln neben mandeln und pistazien

Am Ende der Untersuchungen waren die Veränderungen im Körper der Teilnehmer aus den beiden Interventionsgruppen vergleichbar und nicht klinisch signifikant. Die Studienergebnisse zeigen, dass zwei Lebensmittel, die zuvor für entgegengesetzte Assoziationen mit Gesundheitsrisiken in Verbindung standen, keine Unterschiede in den Auswirkungen aufwiesen. Die Studienautoren haben eine Untergruppe von fünf Personen nach dem Essen untersucht. Auf diese Weise wollten sie herausfinden, ob sich Pommes gesund auf ihre Blutzuckerspiegel auswirken.

hausgemachte pommes frites mit ketchup serviert


Nichtsdestotrotz ermöglicht ein solches Studiendesign die Erhebung von Daten aus der realen Welt. Es wurden auch diejenigen mit Typ-2-Diabetes weggelassen. Dadurch war die Anwendbarkeit der Ergebnisse auf Menschen, die nicht an der Krankheit leiden, eingeschränkt. In der Forschungsliteratur steht der regelmäßige Verzehr von Pommes mit einem erhöhten Risiko für chronische Erkrankungen wie Diabetes und Übergewicht in Verbindung. Allerdings gibt es laut den Forschern wenig Belege für diese Annahme. Der Forschungsleiter David Allison und sein Team wollten daher Untersuchungen durchführen, die eine eindeutige Antwort auf den Zusammenhang zwischen körperlicher Gesundheit und regelmäßigem Verzehr von frittierten Kartoffeln liefert.

Das Gesundheitspotenzial von Pommes und Mandeln

gesunde ernährung und auswirkungen von mandeln oder pommes gesund für den stoffwechsel

Laut einer globalen Metaanalyse ist der Verzehr von frittierten Lebensmitteln mit einem erhöhten Risiko für schwere Herzerkrankungen und Schlaganfälle verbunden. Experten warnen jedoch davor, dass aufgrund der breiten Forschungsstreuung und anderer Störfaktoren keine Schlussfolgerungen gezogen werden können. Andere Forschungen legen nahe, dass der Verzehr von gebackenen oder gekochten Kartoffeln die Speicherung von Natrium effektiver als eine Nahrungsergänzung reduziert sowie den systolischen Bluthochdruck senkt.

glückliches paar beim essen von frittierten kartoffeln


Unterdessen stellten kanadische Wissenschaftler fest, dass die Kalorienkennzeichnung auf Mandeln möglicherweise nicht genau die Anzahl der verbrauchten Kalorien widerspiegelt. Dies veranlasste die Autoren der vorliegenden Studie zu dem Schluss, dass die Ergebnisse Bedenken hinsichtlich des Beitrags von Mandeln zur Gewichtszunahme zerstreuen könnten.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig