Die besten Lebensmittel bei Arthritis zur Linderung von schmerzhaften Schwellungen und starken Entzündungen

von Charlie Meier
Werbung

Die durch Rheuma verursachten Schmerzen können den Alltag drastisch beeinträchtigen, aber zum Glück sind einige Lebensmittel bei Arthritis wirksam. Eine Möglichkeit, diese Unannehmlichkeiten zu verringern, ist der Verzehr gesünder Nahrung, die reich an Omega-3-Fettsäuren ist. Hier sind also einige der besten Nahrungsmittel, die zur Schmerzlinderung beitragen und entzündungshemmend wirken.

Wie bestimmte Lebensmittel bei Arthritis helfen könnten

schwellungen und gelenkschmerzen bei rheuma durch passende behandlung vorbeugen

Werbung

Steifheit und Schwellungen in den Gelenken machen es schwierig, alltägliche Aufgaben zu erledigen und an Lieblingsaktivitäten teilzunehmen. In den meisten Fällen nehmen die Schmerzen auch mit dem Alter zu. Aus diesem Grund empfehlen Ernährungsberater die tägliche Aufnahme von Omega-3-Fettsäuren aus Nahrungsergänzungsmitteln oder durch das Essen. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass eine an Omega-3-Fettsäuren reiche Ernährung nicht nur dazu beiträgt, bestimmten Arten von rheumatoiden Arthritis vorzubeugen, sondern auch die Symptomatik weniger schmerzhaft macht.

fetter fisch wie lachs oder sardinen mit walnüssen und chiasamen als diät mit ungesättigten fettsären

Die Nummer 1 Lebensmittel bei Arthritis, die als Quellen für diese Fettsäuren bekannt sind, sind fette Fische, Walnüsse oder Chiasamen. Omega-3-Fettsäuren sind hauptsächlich dafür bekannt, Entzündungen zu hemmen. Dies ist etwas, das für das Leben mit Arthritis von entscheidender Bedeutung ist. Darüber hinaus kann so eine entzündungshemmende Diät ideal für Menschen mit rheumatoider Arthritis sein. Das liegt vor allem daran, dass es sich dabei um Gelenkentzündungen handelt.

Das Gleichgewicht zwischen Omega-3 und Omega-6 finden

nahrungsergänzungsmittel oder fischöl reich an omega 3 fetten

Laut Ernährungsexperten ist der Ausgleich von Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren im Körper ganz wichtig. Viele Menschen haben von Omega-3-Fettsäuren gehört, aber Omega-6-Fettsäuren sind weniger bekannt. Diese mehrfach ungesättigten Fette, die in Pflanzenölen sowie in den meisten Arten von Nüssen und Samen zu finden sind, wirken bei übermäßigem Verzehr entzündungsfördernd. Dementsprechend können sie den Körper chronisch entzünden, wenn es ein Ungleichgewicht zwischen den beiden Arten von Fetten vorliegt. Daher ist es wichtig, ein Gleichgewicht dazwischen zu finden, um Entzündungen zu reduzieren.

Nahrungsergänzungsmittel oder Lebensmittel bei Arthritis auswählen

gleichgewicht zwischen omega 6 und omega 3 fettsäuren durch lebensmittel bei arthritis

Lebensmittel bei Arthritis stellen dementsprechend eine Möglichkeit dar, diese Balance im Körper auszugleichen. Solche mit dem höchsten Gehalt an Omega-3-Fettsäuren sind fetter Fisch, wie zum Beispiel Lachs, Makrele, Thunfisch oder Sardinen. Darin enthaltene Fettsäuren sind jedoch auch reichlich in Nüssen, Chiasamen, Sojaöl und Rapsöl vorhanden. Bei einer Unverträglichkeit dieser Nahrungsmittel ist die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln mit Omega-3-Fettsäuren empfehlenswert.

Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig