Alkalische Diät – wie durch Ernährung optimale pH-Wert zu halten

Autor: Lars Rosenthal
richtig ernähren zitrone zwiebel banane tomaten trauben tonisiert
Alkalische Diät kann als eine vegetarische Ernährungsweise bezeichnet werden. Der Konsum von Fleisch, Fisch, Milchprodukten, Zucker, Koffein erhöht pH-Wert und übersäuert den Körper.

Warum pH-Wert so wichtig für unsere Gesundheit ist?

Alkalische Diät kartoffel paprika trauben nicht raffinierter zucker blumenkohl dill banane

Bevor wir über optimale pH-Wert zu reden anfangen, ist wichtig zu erklären, was pH ist? Mit pH wird der Säuregehalt der Flüssigkeiten ausgewertet.  Wenn die pH-Wert zwischen null und sieben liegt, ist der Säureanteil im Körper hoch. Sieben gilt als optimale, neutrale Wert und Werte über sieben weisen auf eine alkalische Umgebung hin. Säuregehalt im menschlichen Körper hängt von den einzelnen Körpersystemen ab, deren Ph-Balance von reglementierten Ernährung beeinflusst werden kann. Die alkalische Diät besitzt viele Vorteile. Sie ist gesundlich, beinhält viel Wasser, Obst und Gemüse und vermeidet industriell verarbeitete Lebensmittel, Koffein, Alkohol. Einige Ernährungsregimen empfehlen Nahrung mit hohem Eiweißgehalt, was zunächst zu niedriger pH-Wert und Bildung von Nierensteinen führen könnte. Mehrere Erkrankungen sind dank eines hydrierten Körpers zu entweichen. Alkalisierende Lebensmittel verbessern die Funktion des Verdauungssystems und helfen im Kampf gegen Blähbauch. Die Haut sieht zudem viel frischer und tonisierter aus, Gedächtnis und Konzentration steigern, Energieschub springt hoch, das Verlangen nach Alkohol, Zigaretten, Kaffee, Süßigkeiten ist unterdrückt.

Worin besteht die alkalische Diät und das Halten von stabiler pH-Wert?

melone apfel karotten knoblauch viel obst gemüse wasser enthalten gesund

Die Regel der alkalischen Diät besteht in einer vernünftige Zusammensetzung der alkalischen und säurehaltigen Lebensmitteln. Das Verhältnis beträgt 80:20, indem Obst, Gemüse, Nüsse und Samen wird Vorteil gegeben. Eine tolle Ernährungsweise, die köstliche Versuchungen nicht ganz ausschließt. Zu den säurehaltigen Nahrungsmitteln zählen : Geflügel, rotes Fleisch, verarbeitete, reich an Zucker und Salz, Backwaren, Butterkekse, Torten, kohlenhydrathaltige Getränke, Alkohol, Tee, Kaffee, Schokolade.
Alkalische Lebensmittel sind : Zitrone, Limette, Grapefruit, Pfirsich, Aprikose, Feige, Tomate, Apfel, Birne, Avocado, Mango, Papaya, Spargel, Dill, Blumenkohl, Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, rote Rübe, Samen und Sonnenblumen- und Sesamöl, Kürbiskerne, Mandeln, Walnüsse, Brauner Reis, Heidekorn, Kokos und Kokoswasser. Folgen Sie unsere Hinweise und Sie werden pH-Wert in Grenzen halten können.
säuerhaltige lebensmittel pizza pommes industriell verarbeitet popcorn

Alkalische Diät obst gemüse überwiegend tagsüber menü essen vielfalt
saft erfrischend tonisiert bunt farbig freude für augen

Werbung



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig