Welche Pflanzen brauchen wenig Wasser? Diese Stauden, Sträucher und Bäume sind trockenheitsresistent

von Anne Seidel
Werbung

Wer einen besonders pflegeleichten Garten möchte, ohne auf die Vielfalt an Sträuchern, Bäumen, Stauden und anderen Blumen zu verzichten, stellt am besten Beete zusammen, die nicht häufig gegossen werden müssen. Und die Auswahl ist wahrscheinlich größer, als Sie denken. Es gibt zahlreiche grüne als auch blühende Exemplare, die zum Teil sogar die volle Sonne vertragen. Welche Pflanzen brauchen wenig Wasser? Das erfahren Sie von uns!

Welche Pflanzen brauchen wenig Wasser im Garten?

Welche Pflanzen brauchen wenig Wasser - Stauden, Blumen, Sträucher und Bäume

Im Prinzip gilt: Je kleiner die Blätter sind, desto besser vertragen Gartenpflanzen Trockenperioden. Ein andere Eigenschaft, die Pflanzen vor dem schnellen Austrocknen bewahrt, sind Wurzeln, die tief in die Erde reichen und sich von dort aus für längere Zeit mit Feuchtigkeit versorgen können. Flachwurzler haben es hier also sehr schwierig. Manche Pflanzenarten sind mit Flaum überzogen, der nicht nur interessant aussieht, sondern eben diese Aufgabe hat, und zwar die Pflanzen vor der Hitze zu schützen und das schnelle Verdunsten des Wassers aus den Blättern zu verhindern. Das Gleiche gilt, wenn die Blätter fleischig, silbrig oder grau sind.

Wir fassen zusammen:

  • Pflanzen, die tief wurzeln (holen sich Feuchtigkeit aus der Tiefe)
  • Dickblättrige Pflanzen (speichern Feuchtigkeit)
  • Arten mit Flaum auf den Blättern (schützt vor Verdunstung)
  • Pflanzen mit grauen oder silbrigen Blättern (reflektieren das Sonnenlicht)
  • Exemplare mit harten Blättern (besitzen zusätzliche Zellschichten, die schützen)

Welche Pflanzen brauchen wenig Wasser - Blumen und blühende Bodendecker

Werbung

Wichtig: Nur, weil die erwähnten Exemplare mit Trockenheit auskommen, bedeutet das nicht, dass sie komplett ohne Wasser gedeihen können. Jede Pflanze benötigt Wasser, die eine mehr, die andere weniger. Gießen müssen Sie also in jedem Fall, wenn längere Zeit Regenschauer ausfallen, nur eben seltener als bei anderen Pflanzenarten. Indem Sie die Pflanzen mulchen, können Sie die Zeitspanne sogar verlängern, da der Boden so besser Wasser speichern kann. Mulch funktioniert wie eine Isolierung vor der direkten Sonneneinstrahlung.

Trockenheitsresistente Blumen für den Garten

Purpursonnenhut (Echinacea) wächst und blüht im trockenen Boden

Werbung
Die Larven der Nachtfalter wandern von der oberirdischen Pflanze zu den Wurzeln
Gartengestaltung und Pflege

Raupen in der Erde: Wie Sie die weißen, grünen oder grauen Schädlinge loswerden

Wir versuchen, Ihnen die Erdraupe einmal vorzustellen und geben Ihnen Tipps, wie Sie auf umweltfreundliche Weise Raupen in der Erde bekämpfen können.

Wie oft Sie Blumen gießen müssen, hängt von einer Reihe von Faktoren ab, darunter die Saison (im Sommer trocknet die Erde schneller aus), als auch davon, ob sich die Blume in der vollen Sonne befindet oder im Halbschatten. Nichtsdestotrotz gibt es einige Varianten, bei denen das Gießen eher in den Hintergrund rückt, da sie beispielsweise tief wurzeln oder kleine Blätter besitzen. Welche Pflanzen brauchen wenig Wasser?

Blühende Stauden und Blumen

  • Aster
  • Bartblume (Caryopteris x clandonensis)
  • Bart-Iris (Iris barbata)
  • Bergenie (Bergenia)
  • Blauraute (Perovskia)
  • Blut-Storchschnabel (Geranium sanguineum)
  • Dalmatiner-Glockenblume (Campanula portenschlagiana)
  • Echium/Natternkopf (Echium vulgare)
  • Eisenkraut (Verbena bonariensis)
  • Fetthenne (Mauerpfeffer; Sedum)
  • Gold-Garbe (Achillea clypeolata)
  • Hängepolster-Glockenblume (Campanula poscharskyana)
  • Königskerze (Verbascum)
  • Mädchenauge (Coreopsis)
  • Mazedonische Witwenblume (Knautia macedonica)

Welche Pflanzen brauchen wenig Wasser - Mohn (Papaver) und andere wilde Wiesenblumen

  • Mohn (Papaver)
  • Nachtkerzen (Oenothera)
  • Perlkörbchen (Anaphalis)
  • Pfingstrosen (Paeonia)
  • Portulakröschen (Portulaca grandiflora)
  • Prachtscharte (Liatris spicata)
  • Purpursonnenhut (Echinacea)
  • Salbei (Salvia)
  • Schafgarbe (Achillea)
  • Sonnenbraut (Helenium)
  • Steinquendel (Calamintha nepeta)
  • Taglilie (Hemerocallis-Hybriden)
  • Weißer Sonnenhut (Echinacea purpurea)
  • Wolfsmilch (Euphorbia seguieriana)

Hornkraut (Cerastium) brauchen Sie nicht oft zu gießen

Diese Bodendecker vertragen Trockenheit:

  • Afrikanisches Ringkörbchen (Anacyclus depressus)
  • Andenpolster (Azorella trifurcata)
  • Blaugrünes Stachelnüsschen (Acaena buchananii)
  • Ehrenpreis  (Veronica)
  • Garten-Elfenblume (Epimedium x rubrum)
  • Herbst-Leimkraut (Silene schafta)
  • Hornkraut (Cerastium)
  • Mittagsblume (Dorotheanthus)
  • Polsterglockenblume (Campanula portenschlagiana)
  • Polster-Phlox (Phlox subulata)
  • Sand-Thymian (Thymus serpyllum)
  • Silberwurz (Dryas octopetala)
  • Steppensalbei (Salvia nemorosa)
  • Wollziest (Stachys byzantina)

Welche Pflanzen brauchen wenig Wasser - Kapkörbchen (Osteospermum) mögen volle Sonne

Außerdem eignen sich:

  • Kapkörbchen (Osteospermum)
  • Kugeldistel (Echinops ritro)
  • Lavendel (Lavandula angustifolia)
  • Ringelblume (Calendula officinalis)
  • Rosen (Rosa)
  • Sonnenblume (Helianthus annuus)

Wiesenblumen sind überaus resistent und brauchen nicht nur die volle Sonne, sondern benötigen zudem kaum Wasser, um zu überleben. Auch an den Boden haben sie keine hohen Ansprüche, sondern bevorzugen ihn mager.

Vollsonnig stehende Pflanzenarten kommen mit Trockenheit aus

Klettergerüst aus Paletten selber bauen für Gemüse und Blumen
Gartengestaltung und Pflege

Für Pflanzen ein Klettergerüst aus Paletten selber bauen: Nichts einfacher als das!

Bohnen, Erbsen, Gurken und Co. benötigen eine Kletterhilfe. Sie können dafür ganz einfach und günstig ein Klettergerüst aus Paletten selber bauen!

All die erwähnten Exemplare sind auch gut geeignet, wenn Sie eine Grabbepflanzung für den Sommer in voller Sonne und mit wenig Wasser suchen.

Sträucher als Gartenpflanzen, die wenig Wasser brauchen

Welche Pflanzen brauchen wenig Wasser - Perlmuttstrauch (Kolkwitzia amabilis) mit schönen Blüten

Um nicht nur die niedrigen Höhen im Garten zu schmücken, sondern mit höheren Pflanzen für Dimension und Textur zu sorgen, sollten Sie auch den ein oder anderen Strauch in Erwägung ziehen. Doch welche Pflanzen brauchen wenig Wasser? Bei den Sträuchern ist die Auswahl eigentlich recht groß, denn meist besitzen sie tiefe Wurzeln. Sind diese erst einmal gut entwickelt, sollten die natürlichen Regentage während der Saison ausreichen, um sie zu versorgen. Besonders resistent sind diese winterharten Pflanzen, die viel Sonne vertragen:

  • Blasenspiere (Physocarpus)
  • Felsenbirne (Amelanchier)
  • Europäische Pfeifenstrauch (Philadelphus coronarius)
  • Flieder (Syringa vulgaris)
  • Gewöhnlicher Judasbaum (Cercis siliquastrum)
  • Glanzmispel (Photinia fraseri)
  • Hopfenbuche (Ostrya carpinifolia)
  • Kornelkirsche (Cornus mas)
  • Liguster (Ligustrum vulgare)

Glanzmispel (Photinia fraseri) ist trockenheitsresistent, muss aber ab und zu gegossen werden

  • Perlmuttstrauch (Kolkwitzia amabilis)
  • Perückenstrauch (Cotinus coggygria)
  • Pfaffenhütchen (Euonymus europaeus)
  • Robine (Robinia pseudoacacia)
  • Rosenakazie (Robinia hispida)
  • Sommerginster (Spartium junceum)
  • Sommerflieder (Buddleja)
  • Vogelbeere (Sorbus aucuparia)
  • Wildrosen (Rosa moyesii oder Rosa multiflora)
  • Wolliger Schneeball (Viburnum lantana)

Welche Pflanzen brauchen wenig Wasser – Diese Bäume können Sie selten gießen

Sauerkirsche (Prunus cerasus) mit geringem Wasserbedarf, weißen Blüten und Früchten

Auch bei den Bäumen gibt es solche, die wenig Wasser benötigen und andere, die sehr durstig sind. Ausschlaggebend sind wieder einmal vor allem die Wurzeln und wie tief sie in die Erde wachsen. Doch einige Bäume sind besonders trockenheitsresistent. Im Folgenden handelt es sich um Pflanzen, die viel Sonne vertragen und wenig Wasser brauchen:

  • Ahorn (Acer) – Bergahorn (Acer pseudoplatanus), Feldahorn (Acer campestre), Spitzahorn (Acer platanoides)
  • Echte Walnuss (Juglans regia)
  • Hagebuche (Carpinus betulus)
  • Hainbuche (Carpinus betulus)
  • Hängebirke (Betula pendula)
  • Lärche (Larix)
  • Nussbaum (Juglans regia)
  • Robinie (Robinia pseudoacacia)
  • Sauerkirsche (Prunus cerasus)
  • Sommerlinde (Tilia platyphyllos)
  • Stieleiche (Quercus robur)
  • Traubeneiche (Quercus petraea)
  • Winterlinde (Tilia cordata)

Welche Kübelpflanzen mit wenig Wasser auskommen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Anne Seidel ist 1987 in Frankfurt am Main geboren, was auch Ihre Leidenschaft für Großstädte erklärt. Nichtsdestotrotz liebt sie die Natur und Aktivitäten wie Bergsteigen und Camping, weshalb sie auf Umweltfreundlichkeit großen Wert legt - auch, was den Haushalt betrifft. Durch ihr großes Interesse in verschiedensten Themenbereichen wie Garten, Kochkunst, Beauty, Gesundheit und Fitness hat sie sich viel Wissen angeeignet, das sie dank der Arbeit bei Deavita seit 2014 mit ihren Lesern teilen kann.