Herbstblumen für Ampel: Passende Pflanzen für Winterhärtezonen 5, 6 und 7

Von Olga Schneider

Wir haben Ihnen bereits erklärt, wie Sie ein wirkungsvolles herbstliches Arrangement für die Kübel zusammenstellen. Im heutigen Beitrag erklären wir nun, welche Pflanzen zum Bepflanzen von Ampeln infrage kommen. Das sind die schönsten Herbstblumen für Ampel!

Herbstblumen für Ampel: 3 wichtige Fragen

Herbstblumen für Ampel Überblick Sorten und Tipps

In den Gartenzentren wird eine Vielfalt an Bodendeckern, Herbstblumen und Stauden angeboten. Bevor Sie sich von ihren kräftigen Herbstfarben faszinieren lassen, sollten Sie drei wichtige Fragen beantworten, die Ihnen die Wahl erleichtern werden.

1. Wie oft können Sie die Pflanzen gießen? Wenn Sie nicht ausreichend freie Zeit haben, es oft vergessen oder einfach die Ampeln schwer erreichbar sind, dann sollten Sie Pflanzen auswählen, die auch ohne Gießen in der kalten Jahreszeit auskommen.

2. Hängt die Blumenampel im Schatten, in der Vollsonne oder an einem absonnigen Standort? Die Mehrheit der Blumenampeln hängen an einem absonnigen bis halbschattigem Standort, da die Überdachung der Terrasse oder des Balkons Schatten darauf wirft.

Herbstblumen für Ampel hängend Ideen für Arrangements für Klimazone 7

3. Einjährige oder mehrjährige Pflanzen? Einjährige Pflanzen sind oft nicht winterhart. Sie müssen die Ampel jedes Jahr erneut bepflanzen. Mehrjährige Pflanzen müssen winterhart sein, damit sie den Winter draußen überstehen können.

Wenn Sie nach Pflanzen für Ihre Blumenampel suchen, dann wählen Sie kleinwüchsige Sorten mit herabhängenden Trieben. Gruppieren Sie ungerade Stückzahlen: fünf Pflanzenarten sehen viel harmonischer als sechs oder vier aus und Sie können den Abstand zwischen den einzelnen Pflanzen besser einschätzen.

Herbstblumen für Ampel: Die Winterhärtezonen dienen zur Orientierung beim Kauf

Herbstblumen für Ampel nach Klimazone wählen Tipps

Bei der Wahl der Herbstblumen spielt auch ihre Winterhärte eine Rolle. Je nachdem, ob sie frosthart sind und welche Minustemperaturen sie im Winter vertragen können, werden die Pflanzen einer passenden Winterhärtezone zugeordnet. Diese Aufteilung dient als Orientierung und ist ein wichtiger Indikator dafür, welche Pflanzen in einer Region kultiviert werden können und welche nicht. Es gibt insgesamt 11 Zonen, die Zone 1 hat eine obere Temperaturgrenze von -45,5° Celsius und ist somit die kälteste. Die Pflanzen, die dort gedeihen, können selbst bei -45° den Winter überleben.

Die Zone 11 hat eine untere Temperaturgrenze von + 4,4° Celsius und ist die wärmste. Dort wachsen vor allem Exoten, die Hitze und starkes Sonnenlicht gut vertragen.

Für den heimischen Garten sind Pflanzen, die zu den Klimazonen 6, 7 und 8 gehören, interessant. Die untere Grenze der Klimazone 6 liegt bei -23,3°, die obere -17,8°. Deutschland befindet sich in der Winterhärtezone 7 und die Mindesttemperaturen im Winter variieren zwischen -17,7° und -12,3°. Pflanzen, die zu der Klimazone 8 gehören, sind hierzulande nur bedingt winterhart. Die untere Grenze der Zone liegt bei -12,2°, die obere bei -6,7°.

Pflanzen, die zu den Winterhärtezonen 1 bis 5 gehören, sind zwar winterhart, sie kommen aber oft mit den hohen Temperaturen im Sommer nicht zurecht. Wie gut sie im heimischen Garten gedeihen, hängt allerdings auch von anderen Faktoren ab.

Nicht nur das Großklima spielt bei der Wahl der Pflanzen eine Rolle – auch das Mikroklima im Garten (Ausrichtung, Lichtverhältnisse, ist der Standort windgeschützt oder zugig) ist sehr wichtig.

Im Folgenden listen wir deswegen Pflanzen auf, die in der Winterhärtezonen 5, 6 und 7 gut gedeihen. Diese Pflanzen lassen sich sowohl als Solisten, als auch in Gruppen in Szene setzen.

Herbstblumen für Ampel: Chrysanthemen

Chrysanthemen sind beliebte Herbstblumen für Ampel


Mit ihren farbenfrohen Blüten und buntem Laub sind die Chrysanthemen die schönsten Herbstboten unter den Blumen. Bei einer guten Pflege erfreuen sie das Auge des Hobby-Gärtners bis Ende November. Die meisten mehrjährigen Sorten werden der Winterhärtezone 7 zugeordnet und sind in der Regel winterhart.

Wenn sie an einem sonnigen und windgeschützten Standort hängen, dann können die Chrysanthemen den Winter problemlos überleben. Schneiden Sie Ende November die verblühten Stängel auf ein Viertel zurück und bedecken Sie die Wurzelbälle mit einer Laubschicht.

Liegt die Terrasse bzw. der Balkon im Schatten, dann können Sie sie in ein helles und kühles Winterquartier (Glashaus, Wintergarten) bringen.

In den Gartenzentren werden übrigens auch viele einjährige Züchtungen angeboten. Diese sind frostempfindlich und werden nach dem Ende der Blütezeit einfach entsorgt.

Die Herbst-Aster eignet sich perfekt zur Bepflanzung von Ampeln

Herbstblumen für Ampel Astern in hellrosa hängend mit Efeu

Auch die Astern sind aus dem Garten nicht wegzudenken. Die farbenfrohen Herbstsorten sind bis November vor lauter Blühfreude kaum zu bändigen. Zur Bepflanzung von Ampeln eignen sich vor allem teppichartige Sorten wie „Mittelmeer“, „Apollo“ und „Kristina“. Sie werden um die 30 cm hoch und haben einen kompakten buschigen Wuchs. Die Astern erfüllen eine wichtige Rolle in der Natur, da ihre Blüten Nahrung für viele Insekten bieten.

Die Stiefmütterchen und die Hornveilchen sind wahre Klassiker

Feld-Stiefmütterchen als Herbstbepflanzung für Kübel und Ampel


Blühwillig und farbenfroh: die Stiefmütterchen und die Hornveilchen sind die perfekten Herbstblumen. Die beiden Blumenarten sind nahe verwandt, es bestehen aber auch Unterschiede. Die Hornveilchen haben etwas größere Blüten und eine längere Blütezeit, die je nach Pflanzzeitpunkt (im Herbst oder im Frühjahr) bis in den Spätherbst hinein dauert.

Sowohl die Stiefmütterchen, als auch die Hornveilchen können Frost bedingt vertragen. Wenn die Temperaturen unter -15° Celsius sinken, brauchen sie einen Winterschutz, um heil durch den Winter zu kommen.

Herbstbepflanzung für Ampel: Das spanische Gänseblümchen ist ein Magnet für Schmetterlinge und Bienen

Spanische Gänseblümchen für Ampel im Herbst

Die Spanischen Gänseblümchen sind die perfekte Blume für die sonnige Terrasse und den Wintergarten. Sie punkten mit einer sehr langen Blütezeit und blühen bis Oktober in Rosa. Tipp: Hängen Sie die Blume so hoch wie möglich, denn ihre Blüten sind reich an Nektar und locken Bienen und Schmetterlinge an. Sie bieten Nahrung für die Insekten im Herbst.

Herbstblumen für Ampel: Sonnenblumen

Staudensonnenblume ist gelbe Herbstblume für Ampel geeignet Pflanzideen

Die mehrjährige Sonnenblume sorgt selbst an tristen Herbsttagen für eine fröhliche Sommerstimmung. Die Wuchshöhe der Staude variiert stark je nach Sorte. Die Sorte „Pacino Gold“ wird um die 60 cm hoch und eignet sich daher perfekt zur Bepflanzung von Ampeln und Kübeln. „Big Smile“ erreicht eine maximale Höhe von 35 cm und hat einen buschigen Wuchs. Die Sonnenblumen lassen sich am besten als Solisten inszenieren. Es sind aber auch Kombinationen mit anderen Herbstblumen und Pflanzen möglich, solange der Standort sonnig ist. Reservieren Sie für den Sonnenanbeter einen Platz in voller Sonne auf der Terrasse oder dem Balkon.

Der Herbst-Eisenhut ist eine spät blühende Staude

Herbst-Eisenkraut zum Bepflanzen von Kübeln

Der Herbst-Eisenhut ist ein Spätblüher, der seine großen traubenförmigen Blüten im September öffnet. Bei mildem Wetter kann sich die Blütezeit bis in den November hinein erstrecken. Je nach Sorte kann seine Höhe sehr stark variieren. Bei den kleinwüchsigen Stauden handelt es sich meistens um Hybride. Daher sollte man sich im Gartencenter in Details informieren. Der Eisenhut ist stark giftig und daher für Familien mit Kindern oder mit Haustieren ungeeignet. Denn selbst ein kurzzeitiger Kontakt mit der Pflanze kann allergische Reaktionen auslösen. Achten Sie also immer bei der Wahl des Standortes darauf, dass Kinder und Haustiere mit verwelkten Blüten, abgefallenen Blättern und der Pflanze selbst nicht in Kontakt kommen.

Hängeblumen für den Herbst: Zauberglöckchen sorgen für Blütenpracht

Zauberglöckchen Blumen für Herbst welche Hängepflanzen für Ampel

Die Zauberglöckchen erfreuen von April bis Oktober mit ihrer unermüdlichen Blütenpracht das Auge. Sie sind wahre Überlebenskünstler, da sie sowohl an halbschattigen, als auch an sonnigen Standorten gut gedeihen. Umso mehr – die Zauberglöckchen brauchen Wärme, damit sie wachsen und Blüten bilden können. Sinken die Temperaturen unter 10° Celsius, dann sollten die Herbstblumen an einem hellen Ort überwintert werden.

Herbstblumen für Ampel: Die Studentenblume

Tagetes Herbstblumen für Ampel und Kübel

Lassen Sie sich von ihrer leuchtend orangen Farbe nicht täuschen: Die Studentenblumen sehen wie echte Herbstblumen aus, haben aber eine Blütezeit bis Anfang Oktober. Sie sind auch frostempfindlich und brauchen Überwinterung. In Deutschland werden sie daher als einjährige Blumen gezogen. Trotzdem sind die Tagetes gute Partner zu anderen Herbstblumen, da sie einen nahtlosen Übergang zwischen Spätsommer und Herbst erstellen.

Ampel bepflanzen: Die Herbst-Anemone

Herbst-Anemonen für Blumenkübel, Blumenbeet und Ampel Ideen

Die Herbst-Anemonen zeigen sich in der Blumenampel von ihrer schönsten Seite. Wählen Sie Sorten mit einem kompakten Wuchs wie die Japonica-Hybride „Pamina“. Sie wird um die 60 cm hoch und ist winterhart (Winterhärtezone 6). Damit die Blume allerdings auch in der kalten Jahreszeit reichlich blüht, sollte der Standort sonnig bis absonnig sein. Die Staude braucht mindestens 6 Stunden direktes Sonnenlicht täglich.

Herbstblumen für Ampel: Der Schlangenkopf (Schildblume)

Schildblume mit pinken Blüten im Herbst

Der Schlangenkopf ist eine mehrjährige Pflanze mit einem aufrechten Wuchs und stark verholzten Trieben. Auf den ersten Blick ist er wenig für die Bepflanzung von Ampeln geeignet. Für die winterharte Staude sprechen seine wunderschönen pinken Blüten, seine lange Blütezeit und seine Robustheit. Mit einer Wuchshöhe von 60 cm (für die kleinwüchsigen Sorten) eignet sich die Blume perfekt als Akzent.

Hängeblumen für die herbstliche Ampel: Die Krötenlilie

Die Krötenlilie ist eine wunderschöne Herbstblume, die ursprünglich aus Taiwan kommt. Sie hat leicht überhängende Triebe und erreicht je nach Sorte eine maximale Wuchshöhe von 50 bis 80 cm. Fragen Sie deswegen beim Kauf nach einer niedrigen Sorte.

Wilde Blumen: Der Weißklee

Herbstblumen für Ampel wilde Blumen Weißklee

Der Weißklee ist eigentlich ein Bodendecker, der für seine schönen Blätter als Zierpflanze geschätzt wird. Wenn richtig in der Ampel inszeniert, zieht die Pflanze auch mit seinen kleinen weißen Blüten die Blicke auf sich. Das Efeu ist ein guter Pflanzpartner.

Wenn alle Sommerblumen verblühen, dann ist die Zeit der Herbstpflanzen gekommen. Die Herbstblumen stehen in Sachen Blütenpracht ihren „Kollegen“ in nichts nach und sind wahre Eyecatcher. Dabei kommt es vor allem auf die Wahl der richtigen Sorte an. Denn nicht alle Herbstblumen sind winterhart und können den ersten Frost überstehen. Zum Glück gibt es ausreichend Blumenarten, die in einer Blumenampel eine gute Figur machen. Zur Orientierung kann die Karte mit den Winterhärtezonen dienen. Deutschland gehört zu der Klimazone 7. Pflanzen, die in den Winterhärtezonen 6, 7 und 8 gut gedeihen, sind bestens auf den deutschen Winter vorbereitet.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig