Warum starke Blähungen bei pflanzlicher Ernährung eigentlich gesund sind

Von Charlie Meier

Eine neue Studie legt nahe, dass starke Blähungen bei Menschen, die auf vegane Diäten umstellen, auf ein gesünderes Darmmikrobiom hindeuten. Die Studienautoren beschreiben eine Reihe von Experimenten, die sie mit gesunden Freiwilligen nach dem Essen von Gemüsen durchgeführt haben. Es ist allgemein bekannt, dass eine solche Ernährungsumstellung starke Blähungen verursachen kann. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Umstellung auf Kreuzblütler erfolgt. Es ist jedoch wenig bekannt, warum so ein Zusammenhang zwischen derartiger Ernährungsweise und der Verdauung besteht.

Wie pflanzliche Nahrungsmittel starke Blähungen verursachen

warum starke blähungen nach dem essen von gemüse gesunde darmflora signalisieren

Um mehr über die Auswirkungen der Umstellung auf eine pflanzliche Ernährung auf die Verdauung und das Darmmikrobiom zu erfahren, haben die Forscher die Unterstützung von 18 gesunden, erwachsenen Freiwilligen in Anspruch genommen. Sie haben dementsprechend jeden Studienteilnehmer gebeten, sich ungesund zu ernähren und dann für zwei Wochen eine mediterrane Diät durchzuführen. Während des Studienzeitraums haben die Freiwilligen die Anzahl der Defäkationen pro Tag gezählt, jede Stuhlprobe erfasst und diese dann gewogen. Jeder der Probanden hat außerdem auch gezählt, wie oft er starke Blähungen hatte. Dann unterzogen sich die Studienteilnehmer einem randomisierten Test, bei dem die Forscher die Gasmenge, die bei Blähungen mit Hilfe von Ballons emittiert wurde, messen konnten.

fermetnierte kimchi und pflazliche lebensmittel für bessere verdauung

Die Studienautoren fanden dann heraus, dass die Ernährungsumstellung nicht die Anzahl der Defäkationen der Freiwilligen pro Tag änderte. Die Menge des ausgeschiedenen Materials stieg jedoch dadurch. Das Team stellte fest, dass die pflanzliche Ernährung die Stuhlproben im Durchschnitt verdoppelte. Die Ergebnisse zeigten außerdem auch, dass dies auf eine enorme Zunahme der Bakterienwachstums- und Ausscheidungsmasse zurückzuführen war. Darüber hinaus weisen diese Daten darauf hin, dass starke Blähungen bei einer pflanzlichen Ernährung um das Siebenfache pro Tag zunehmen. Dabei hatte jeder Ausfluss etwa 50 % mehr Gas. Die Experimente deuten darauf hin, dass dies auf die Fermentation von Pflanzenmaterial im Darm zurückzuführen war. Die Autoren dieser Studie vermuten, dass eine pflanzliche Ernährung gesündere Arten von Darmbakterien fördert, was zu einer besseren allgemeinen Darmgesundheit führt.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig