Zitronenbaum schneiden: Anleitungen, wie Sie richtig vorgehen, je nach Art des Schnitts

von Anne Seidel
Werbung

Zitronenbäumchen sind wie Orchideen fast nicht mehr aus den eigenen Heimen wegzudenken. Dennoch taucht bezüglich der Pflege immer mal wieder die ein oder andere Unsicherheit und Frage auf, man möchte schließlich alles richtig machen. Damit der Baum auch wirklich wie ein Baum aussieht, reichlich Blüten und Früchte ausbilden und gesund und ästhetisch wachsen kann, ist ein Form- und Pflegeschnitt bei dieser Pflanze ab und zu notwendig. Wie genau Sie den Zitronenbaum schneiden, erklären wir Ihnen mit allem, was Sie wissen sollten.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Schnitt des Zitrusbaums?

Zitronenbaum schneiden im Winter oder Frühling - Tipps für Pflege- und Formschnitt

Schnitte sind im Allgemeinen zu jeder Zeit des Jahres möglich. Manch einer bevorzugt es aber, im Herbst den Zitronenbaum zu schneiden, dann, wenn auch viele andere Pflanzen geschnitten werden müssen und man sowieso dabei ist, alles auf den Winter vorzubereiten. Und für das Winterquartier mag dies auch ganz praktisch sein, denn so wird der Baum kompakter. Dennoch ist der Spätwinter oder der frühe Frühling in manchen Fällen ein besserer Zeitpunkt und die Gründe sind ganz einfach erklärt:

Wann Zitronenbaum schneiden? Das kommt auf die Art des Schnitts an

  • Es gibt drei Arten von Schnitten beim Zitronenbäumchen: den Erhaltungsschnitt, den Erziehungsschnitt und den Verjüngungsschnitt:

Erziehungsschnitte sind seltener notwendig, denn sie dienen dazu, den Baum eben zu einem Baum zu formen. Sie sind vor allem beim jungen Zitronenbaum üblich. Es handelt sich also um Formschnitte. Es sind eben diese Schnitte, die am besten Ende Winter oder im zeitigen Frühjahr durchgeführt werden, im Februar oder März. In dieser Zeit verliert das Bäumchen durch diese Pflegemaßnahme am wenigsten Kraft und kann sich somit im Anschluss schneller erholen.

Erhaltungsschnitte sind weniger radikal und können das ganze Jahr über immer mal wieder durchgeführt werden. Sie dienen der Pflege, Gesunderhaltung und zum Kräftigen. Kranke, abgestorbene und geile Triebe werden hierbei entfernt, eventuell auch aus ästhetischen Gründen der ein oder andere unerwünschte Zweig. Der Erhaltungsschnitt ist auch zum Auslichten gedacht, damit ausreichend Licht ins Innere der Krone gelangen kann.

Verjüngungsschnitte können nach mehreren Jahren notwendig sein, wenn der Baum immer mehr zu verkahlen scheint. Der Schnitt wird im Frühjahr recht radikal durchgeführt.

Wie schneidet man einen Zitronenbaum?

Zitrusbäume pflegen mit nötigen Schnittmaßnahmen im Herbst

Werbung
Die Hyazinthe blühen im Frühjahr und sind berühmt für ihre schönen, duftenden Blüten
Haus & Garten

Hyazinthe verblüht und dann? Tipps, wie Sie Ihren Topfpflanzen die erforderliche Pflege zukommen lassen

Hyazinthe verblüht und dann? Mit ein wenig Pflege und Aufmerksamkeit kann Ihre Zimmerpflanze auch in Zukunft duftende Blüten hervorbringen!

Wie genau sollte man den Zitronenbaum schneiden? Je nach Schnittart gehen Sie etwas unterschiedlich vor. In beiden Fällen verwenden Sie aber unbedingt eine Gartenschere, die nicht nur scharf, sondern auch sauber ist. So garantieren Sie glatte Schnitte und vermeiden Infektionen.

Nach jeder Art von Schnitt sollten Sie die Pflanze düngen, um ihr ausreichend Kraft für den Neuaustrieb zu geben.

Zitronenbaum schneiden – Anleitung für den Erhaltungsschnitt

Zitronenbaum richtig schneiden - Anleitung für den Pflegeschnitt der Triebe

Werbung

Immer, wenn Sie ein Problem am Bäumchen bemerken, können Sie zur Schere greifen. Gehen Sie, wie folgt, vor:

  • Kranke, verletzte oder abgestorbene Teile schneiden Sie einfach ab, gleich hinter dem abgestorbenen Teil ins gesunde Holz. Verzweigungen an der Pflanze (am nächstgrößeren Ast oder am Blattansatz) sind für den Schnitt optimal, damit am Ende nicht kahle, blattlose Triebe abstehen, die die Ästhetik des Baums stören würden.
  • Entfernen Sie im Anschluss geile Triebe, also solche, die nur Kraft zehren und keine Früchte hervorbringen. Sie erkennen sie daran, dass sie schnell und steil nach oben wachsen, lang, dünn und weich sind und Blätter mit anderer Form besitzen.
  • Sich kreuzende Zweige stören sich gegenseitig. Entfernen Sie in solchen Fällen immer den schwächeren der beiden.
  • Zum Auslichten entfernen Sie Triebe, die nach innen in die Krone wachsen.
  • Nachdem Sie all die erwähnten Pflanzenteile entfernt haben, treten Sie einen Schritt zurück und schauen Sie sich die Krone im Gesamten einmal genauer an: Ist sie ungleichmäßig, an einer Stelle kahler oder aber zu dicht? Sind einige Triebe besonders lang geraten? Dann können Sie einige verschönernde Formschnitte vornehmen. Gehen Sie dabei aber sparsam um.

Zitronenbaum richtig schneiden bei einem Radikalschnitt

Radikale Rückschnitte zum Fördern der Blüte und Fruchtbildung

Die meisten Ameisen bevorzugen trockene, sandige Böden
Haus & Garten

Ameisen im Rasen bekämpfen: Mit Hausmitteln können Sie sie loswerden und gleichzeitig das Gras grün erhalten

Die Ameisen im Rasen zu bekämpfen, mag einfach erscheinen, aber gehen Sie sicher, dass Sie nicht gleichzeitig auch Ihr Gras vernichten.

Vor allem der junge Baum sollte zunächst in die richtigen Richtungen gelenkt werden, damit ein gute Grundgerüst entsteht. Beim sogenannten Erziehungsschnitt halten Sie sich an folgende Regeln:

  • Zitronenbäume besitzen nicht wie viele andere Bäume einen Haupttrieb, aus dem die anderen Äste hervorgehen. Stattdessen sind es mehrere Mitteltriebe.
  • Gleich zu Beginn wählen Sie den kräftigsten dieser Mitteltriebe und kürzen ihn um ein Drittel.
  • So schwer es Ihnen nun auch fallen mag – die anderen Mitteltriebe müssen komplett weg. Schneiden Sie sie möglichst am Ansatz ab.
  • Der übrig gebliebene Leittrieb wird nun noch verkahlt, indem Sie alle Seitentriebe mit Ausnahme von drei oder vier ebenfalls abschneiden. Achten Sie darauf, dass diese Seitentriebe kräftig und möglichst gleichmäßig um den Leittrieb verteilt sind.
  • Die ausgewählten Seitentriebe schneiden Sie, genau wie den Leittrieb, um ein Drittel zurück.

Einen Verjüngungsschnitt durchführen

Zitronenbaum schneiden im Frühling zum Verjüngen

Wird der Baum immer kahler und entwickelt nur noch eher an den Triebspitzen Blätter, ist wahrscheinlich eine verjüngende Pflegemaßnahme notwendig. Das erkennen Sie auch daran, dass die Triebe nur noch sehr langsam bis gar nicht weiterwachsen.

  • Möchten Sie zum Verjüngen Ihren Zitronenbaum schneiden, wählen Sie Frühling.
  • Konzentrieren Sie sich auf die stärkeren Äste des Baums.
  • Schneiden Sie sie kräftig zurück, ganz egal, wie schwer es Ihnen fällt. Dieser Schritt wird Sie nämlich mit einem wunderschönen Baum belohnen. Am Ende sollten nur noch 10 bis 15 cm lange Seitentriebe übrig bleiben.
  • Alle Verzweigungen, als kleinere Zweige, die von diesen Seitentrieben ausgehen, können Sie am Baum lassen.
  • Kranke oder abgestorbene und vertrocknete Triebe, die nach dem Radikalschnitt noch erkennbar sind, entfernen Sie ebenfalls.
  • Beobachten sie das neue Wachstum und vernachlässigen Sie die regelmäßigen Pflegeschnitte nicht, um unnötige Triebe zu entfernen.
  • Blüten und Früchte bleiben in diesem Jahr erst einmal aus.

Früchte fördern durch den richtigen Schnitt zur Pflege

Anne Seidel ist 1987 in Frankfurt am Main geboren, was auch Ihre Leidenschaft für Großstädte erklärt. Nichtsdestotrotz liebt sie die Natur und Aktivitäten wie Bergsteigen und Camping, weshalb sie auf Umweltfreundlichkeit großen Wert legt - auch, was den Haushalt betrifft. Durch ihr großes Interesse in verschiedensten Themenbereichen wie Garten, Kochkunst, Beauty, Gesundheit und Fitness hat sie sich viel Wissen angeeignet, das sie dank der Arbeit bei Deavita seit 2014 mit ihren Lesern teilen kann.