Foliengewächshaus selber bauen – Anleitung & Tipps zum Schutz von Gartenpflanzen

von Charlie Meier
Werbung

Es geht nichts über frisch geerntetes Grün aus dem eigenen Anbau, und Sie können dies günstig erreichen, indem Sie ein Foliengewächshaus selber bauen. Darüber hinaus können Sie Plastikfolie verwenden, um Ihre eigenen Gewächshäuser herzustellen, mit denen sich die Vegetationsperiode in kälteren Klimazonen verlängern lässt. Eine Möglichkeit, ein Gewächshaus aus Plastikfolie zu bauen, besteht darin, Holzpfähle oder Metall- und Plastikröhre zu verwenden, um damit das Dach über Gartenbeete oder Blumenkästen abzustützen. Befolgen Sie die unten beschriebenen Schritte und Tipps, um ein derartiges DIY-Projekt für Ihren Garten ohne großen Aufwand zu realisieren.

Bevor Sie ein Foliengewächshaus selber bauen

durch verwendung einer struktur aus metall entweder ein foliengewächshaus selber bauen oder es mit polycarbonatplatten verkleiden

Der Bau eines Gewächshauses muss nicht unbedingt eine entmutigende oder kostspielige Angelegenheit sein. Die Prämisse für die Verwendung eines Gewächshauses kann ebenfalls recht einfach sein. Der Hauptzweck, den so ein Gartenzubehör erfüllen sollte, besteht darin, Pflanzen während Jahreszeiten oder in bestimmten Klimazonen, die sonst für Keimung und Wachstum unwirtlich sind, anzubauen. Darüber hinaus sollte ein Gewächshaus Ihren Gartenpflanzen jede Chance zu gedeihen geben und sie gleichzeitig vor rauem Wetter schützen. In der Regel haben Gewächshäuser Fenster oder Wände aus Plastik oder Glas, um Wärme aufzuspeichern. Dies ermöglichen es Ihnen, Pflanzen im Inneren anzubauen, die sich im Freien schwertun würden, um zu gedeihen.

luftpolsterfolie oder wiederverwendete materialien als günstige und umweltfreundliche alternativen im haushalt

Werbung

Da Folie ebenso durchsichtig ist und als Wärmespeicher fungieren kann, lässt sich das Material problemlos beim Bau von Treibhäusern im Garten als kostengünstige Alternative einsetzen. Wenn Sie also damit Ihr Foliengewächshaus selber bauen, kann dies eine dauerhafte oder mobile, bzw. vorübergehende Struktur werden. Da diese mit einem durchscheinenden Material bedeckt ist, kann Sonnenlicht ungehindert eindringen und den Innenraum erwärmen.

in plastikfolie umwickeltes gewächshaus sorgt im winter für besseres wachstum der pflanzen als günstige alternative zu kunststoffplatten

Werbung

An wärmeren Tagen ist jedoch meistens eine Belüftung erforderlich, um die Temperatur entsprechend anzupassen, ebenso wie in kalten Nächten oder an kühlen Tagen eine Art Heizsystem benötigt wird. Nachdem Sie nun die Grundlagen für die Verwendung eines großen oder kleinen Gewächshauses kennen, ist es an der Zeit, herauszufinden, wie man ein Foliengewächshaus selber bauen kann.

Den optimalen Standort für das Gewächshaus wählen

für kältere klimazonen geeignetes und mit durchsichtiger plastik ausgestattetes gewächshaus im garten

Es ist für Gartenpflanzen, die Sie auf diese Weise züchten, entscheidend, die richtige Position für das Gewächshaus zu finden. In der Regel sollte die Richtung Nord-Süd für maximale Sonneneinstrahlung sorgen und die beste Luftzirkulation für die Gewächse gewährleisten. Die Belüftung des Treibhauses ist ein wichtiger Faktor, da sich bei steigenden Temperaturen im Innenraum viel Feuchtigkeit ansammelt und in die Luft verdunstet.

die optimale temperatur in einem gewächshaus halten und kondenswasser vorbeugen

Wenn Sie das Kondenswasser im Gewächshaus eingeschlossen halten, kann dies zu Schimmelbildung an Ihren Pflanzen führen und Pflanzenkrankheiten verursachen. Was die Überdachung angeht, können Sie diese in West-Ost-Richtung für minimale Windlast ausrichten. Wenn ein Foliengewächshaus selber bauen, sollten Sie es zudem noch gut verankern, besonders dann, wenn es sich an einem windigen Ort befindet. In jedem Fall ist ein solides Fundament unerlässlich, auch wenn Ihr Gewächshaus an einem geschützten Ort steht.

nachhaltig und günstig mit recycelten materialien einen folientunnel oder foliengewächshaus selber bauen

Darüber hinaus sollten Sie sowohl die Morgen- als auch die Nachmittagssonne berücksichtigen, wenn Sie den Standort für Ihr Gewächshaus wählen. Im Idealfall erhält es über den ganzen Tag Sonnenlicht, aber das morgendliche Sonnenlicht auf der Ostseite sollte für die meisten Gartenpflanzen ausreichen. Auch Laubbäume könnten ein Störfaktor sein, wenn sie den entsprechenden Standort beschatten. Versuchen Sie daher, Ihr Gewächshaus nicht in der Nähe von immergrünen Bäumen aufzustellen, da sie kein Laub verlieren und im Herbst und Winter einen Schatten darauf werfen werden. Dies kann die erforderliche Menge an Sonnenlicht beeinträchtigen.

Die Materialien sammeln und die Abmessungen der Struktur planen

mit einem maßband und bleistift die richtige position für tür vom foliengewächshaus selber bauen

Sie können entweder einen vorgefertigten Bausatz kaufen, oder die Struktur der Bauplan für die Struktur selbst entwerfen. Hier finden Sie eine beispielhafte Anleitung, die den Bau einer einfachen Struktur mit Holz ermöglicht. Eine beliebte Variante ist beispielsweise ein Rohrrahmen mit gebogenem Dach, der die Gartenarbeit im Inneren erleichtert. Dabei besteht der Rahmen aus Rohren, die Sie mit einer einfachen Folie oder doppelten UV-Schutz verkleiden können. Dieser hat in der Regel eine Dicke von 0,15 Millimetern und lässt sich mit einer Kunststofffolie erzielen.

mit günstiger folie ein foliengewächshaus selber bauen

Darüber hinaus kann eine luftgefüllte Doppelschicht die Heizkosten deutlich reduzieren. Sie sollten jedoch auch bedenken, dass Sie die Folie gelegentlich auswechseln müssen. Die Verwendung von Glasfaser beim Bau eines Gewächshauses kann dementsprechend die Lebensdauer verlängern. Um dieses Projekt zu vereinfachen, können Sie also Ihre gewählten Materialien wie Holz oder Rohrrahmen vorschneiden lassen. Um die Abmessungen besser zu planen, können Sie Längen der Pfosten für jede Seite gruppieren und sie beschriften. Auf diese Weise werden Sie wissen, wo Sie diese genau verwenden werden. Wenn Sie ein Foliengewächshaus selber bauen, lässt es sich dementsprechend auch in jeder gewünschten Größe gestalten. Hier ist ein beispielhafter Leitfaden, an dem Sie sich orientieren können.

Holz verwenden und ein einfaches Foliengewächshaus selber bauen

im eigenen garten ein kompaktes und mobiles foliengewächshaus selber bauen und mit pflanzen füllen

Damit der Bauprozess problemlos verläuft, sollten Sie mit der entsprechenden Schutzausrüstung arbeiten. Tragen Sie am besten Schutzbrille, Handschuhe, Ohrenschützer, Knieschoner und Maske, wobei Sie auch die Anweisungen für das Produkt oder die Ausrüstung beachten sollten. Ansonsten können Sie die unteren Schritte befolgen, indem Sie das zum Bau benötigte Werkzeug verwenden, wie:

den rahmen für ein foliengewächshaus selber bauen und holzlatten dafür verwenden

  • Steckschlüsselansatz
  • Holzbohrer
  • Stichsäge
  • Maßband oder Lineal
  • Nagelpistole
  • Kreuzschlitz
  • Wasserwaage
  • Stahlwinkel
  • Allzweckmesser
  • Klebeband

Benötigte Materialien

holzbretter als baumaterialien für gewächshaus im eigenen gartenbereich zuschneiden

  • Fixierungen für die Folie
  • Holzlatten mit Abmessungen 70 mm x 35 mm
  • 125 mm lange Schrauben
  • Holzlatten mit Abmessungen 200 mm x 50 mm
  • 4 1,6 m x 1,2 m Hartholzschwellen
  • 1,6 m x 70 mm x 45 mm Dachlatte
  • 1,6 m x 70 mm x 35 mm Dachlatte
  • 1,6 m x 50 mm x 25 mm Dachlatten-Binder
  • 9 1,5 m x 90 mm Terrassendielen nach Wahl
  • Nägel für die Nagelpistole
  • 4 Lenkrollen, 2 fest- und 2 nicht feststellbar
  • selbstbohrende Dachschrauben mit Unterlegscheibe
  • 2 mittelgroße Türscharniere mit Schrauben
  • Durchsichtige Polycarbonatplatte als Überdachung oder Folie
  • Folie aus durchsichtigem Kunststoff und Schrauben
  • Schraubstollen
  • Riegel

Bauanleitung zur Basis und Tür des Gewächshauses

lenkrollen an der basis vom foliengewächshaus selber bauen und zuschrauben

  • Nehmen Sie zuerst die vier 1,6 m x 1,2 m Hartholzschwellen und machen Sie daraus ein Rechteck. Stellen Sie dabei sicher, dass die Kanten bündig sind und bohren Sie dann die Löcher mit dem 5-mm-Bohrer vor. Befestigen Sie den Rahmen mit den 125-mm-Schrauben.
  • Zunächst können Sie den Unterboden zusammenbauen, indem Sie die 1,5 m x 50 mm x 2 Längen und 1,2 m x 50 mm x 2 Längen dafür auf der Innenseite des Bodenrahmens platzieren. Befestigen Sie diese dann mit der Nagelpistole am Bodenrahmen. Sie sollten auch zwei Balken in gleichem Abstand hinzufügen und mit der Nagelpistole befestigen, um sie zusätzlich zu stützen.
  • Nun können Sie die Lenkrollen anbringen, indem Sie den Rahmen zuerst umdrehen und dann die 125-mm-Schrauben verwenden, um sie in jeder Ecke des Rahmens zu befestigen. Bringen Sie am besten die zwei mit Stoppern an diagonalen Ecken an, um die Stabilität zu verbessern, wenn Sie Ihr Foliengewächshaus selber bauen.
  • Befestigen Sie danach das erste Stück Holzboden mit der Rippenseite nach unten und bündig mit der Kante. Verwenden Sie dann einen Holzrest als Abstandshalter und legen Sie die nächste Bahn ab. Befestigen Sie es mit der Nagelpistole und wiederholen Sie diesen Vorgang, bis Sie den Boden fertig haben. Die Lücken im Boden helfen Ihnen bei der Entwässerung.
  • Machen Sie einen rechteckigen Rahmen mit 2 x 1,6 m langen und 2 x 1,2 m langen Holzbrettern. Verbinden Sie diese dann wiederum mit der Nagelpistole.
  • Sobald Sie herausgefunden haben, wie groß die Tür fürs Gewächshaus sein soll, können Sie messen und markieren, wo die Schraubstollen hinkommen. Denken Sie daran, die Breite des dritten Bolzens zu berücksichtigen, an dem Sie das Türscharnier befestigen werden.
  • Legen Sie den Rahmen für die Tür mit 2 x 670 mm Längen, 2 x 1,2 m Längen, 1 x 1070 mm Länge für die Mitte und 3 x 315 mm Längen aus. Stellen Sie vor dem Befestigen sicher, dass das Holz bündig mit dem Rahmen abschließt.
  • Wiederholen Sie dann die vorherigen Schritte, um die hinteren und seitlichen Rahmen für das Gewächshaus zu bauen. Beachten Sie dabei, dass Sie die Tür nicht in die Rahmen einbeziehen müssen.

Die Abdeckung und das Dach fürs Foliengewächshaus selber bauen

als schutz an den holzrahmen eines gewächshauses folie mit fixierungen und hammer anbringen

Sobald Ihre Struktur fertig ist, können Sie diese in Plastikfolie wickeln. Befestigen Sie den Kunststoff so gut wie möglich und fixieren Sie ihn mit einem Hammer und den Fixierungen. Schneiden Sie überschüssiges Plastik mit dem Allzweckmesser ab. Bringen Sie die Fixierung am besten an der Innenseite des Rahmens an, damit das fertige Gewächshaus besser aussieht. Sie müssen diesen Vorgang für jeden der vier Rahmen wiederholen.

  • Zuerst können Sie die Scharniere und Riegel an der Tür anbringen, indem Sie die Scharniere in die Seitenbolzen schrauben. Bringen Sie dann die Schrauben an die Halterung und an die Tür.
  • Danach können Sie die Rahmen an der Basis befestigen, wofür Sie jedoch Hilfe brauchen werden. Befestigen Sie am besten zu zweit die Seiten, die Rückseite und die Vorderseite mit den 125-mm-Schrauben am Grundrahmen und aneinander. Stellen Sie auch sicher, dass alle Rahmen bündig mit den Kanten der Basis und den anderen Rahmen sind, bevor Sie sie befestigen.
  • Als Nächstes können Sie die Dachlatten anbringen, wofür Sie ein leichtes Gefälle auf dem Dach benötigen. Bringen Sie also die Holzlatten mit unterschiedlichen Breiten in absteigender Reihenfolge an. Beginnen Sie vorne und befestigen Sie die 70 mm x 45 mm x 1,6 m Latte, dann die 70 mm x 35 mm x 1,6 m Latte und danach den 50 mm x 25 mm groben Kopf.
  • Messen Sie zunächst die Länge des Daches für das Gewächshaus. Lassen Sie vorne und hinten etwas mehr Überstand für den Ablauf. Übertragen Sie diese Messungen auf die Folie. Markieren Sie die Linie mit Klebeband, da dies hilft, einen sauberen, geraden Schnitt zu gewährleisten.
  • Klemmen Sie die Folie oder die Polycarbonatplatte an die Oberseite des Gewächshauses, um sicherzustellen, dass es sich nicht bewegt. Dies ermöglicht einen glatten, geraden Schnitt. Verwenden Sie beim Schneiden die Stichsäge mit Metallblatt auf mittlerer Einstellung und vergessen Sie nicht, beim Schneiden die entsprechende Schutzausrüstung zu tragen.
  • Befestigen Sie nun entweder die Polycarbonat-Überdachung oder die Folie mit Schrauben oder mit Klemmen am Gewächshaus. Schrauben Sie mehrere davon, damit diese sicherer sitzt.
  • Nun können Sie Ihre Pflanzen an die richtigen Stellen positionieren und das Foliengewächshaus damit füllen.

Tipps zur Belüfung und Beheizung eines Gewächshauses

exotische pflanzen wie kakteen anbauen und ein foliengewächshaus selber bauen

Stellen Sie sicher, dass Ihr Gewächshaus eine einfache Seiten- oder Dachentlüftung hat. Diese sollten Sie gelegentlich öffnen können, um die Umgebungstemperatur anzupassen. Sie sollten idealerweise zwischen 10 und 21 Grad Zelsius sein, je nach Pflanzensorten. Darüber hinaus darf die Innentemperatur vor dem Entlüften um 10 bis 15 Grad ansteigen. Ein Ventilator ist eine weitere gute Option beim Bau eines Gewächshauses. Dieser kann die warme Luft wieder nach unten um die Basis der Pflanzen drücken. Das Sonnenlicht, das die Struktur durchdringt, sollte jedoch die beste und günstigste Option zum Gärtnern im Foliengewächshaus sein.

sich auf reifen salat aus einem gewächshaus freuen und vitaminreiches gemüse genießen

Allerdings liefert die Sonne nur etwa 25 Prozent der benötigten Wärme, sodass Sie auch andere Heizmethoden in Betracht ziehen könnten. Solarbeheizte Gewächshäuser sind nicht wirtschaftlich, da das Speichersystem viel Platz benötigt und keine konstante Lufttemperatur aufrechterhält. Ein Tipp, um den Verbrauch fossiler Brennstoffe zu reduzieren, wenn Sie ein Foliengewächshaus selber bauen, besteht darin, schwarze Pflanzegefäße mit Wasser zu füllen, um die Wärme zu speichern.

Charlie Meier

Als Autor im Team von Deavita.com schreibt Charlie Meier gerne über interessante Reiseziele, sowie über Camping und alltägliche Themen wie gesunde Ernährung, Fitness und was ihn sonst zu einem echten Naturliebhaber gemacht hat. Innovative Technologien und schnelle Autos gehören jedoch auch zu seinen Lieblingsthemen.
Erfahrung

Während seines Berufslebens war Charlie mit vielfältigen Tätigkeiten beschäftigt, was sein Interesse am Schreiben weiter geprägt hat. Er ist seit 2017 bei Deavita tätig und verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich Kommunikation und Marketing.
Als Autor schreibt Charlie gerne Artikel über Interior Design und Trends, sowie über viele aktuellen Themen, wobei er bisher mehrere Beiträge in der Kategorie „Gartengestaltung und Pflege“, sowie in zahlreichen anderen Kategorien veröffentlicht hat.
Um seine Fähigkeiten in der Küche zu verbessern, hat Charlie auch Kochkurse besucht und experimentiert gerne mit ungewöhnlichen, aber gesunden Lebensmitteln, um die Leser von Deavita.com mit kreativen Rezeptideen für kulinarische Erlebnisse zu begeistern.
In seiner Freizeit geht Charlie gerne in die Berge und nutzt jede Gelegenheit, die wilde Natur zu bewundern.

Ausbildung

Bachelor Abschluss in Kommunikationswissenschaft an der Uni Duisburg-Essen

 

Kontakt:

E-Mail:        [email protected]
Twitter:      https://twitter.com/CharlieMeier6
LinkedInhttp://www.linkedin.com/in/charlie-meier-b3836a2a5