Altes Weinfass als Regentonne mit Hahn verwenden – Nachhaltige Ideen für Regenwassernutzung mit Anleitung

Von Charlie Meier

Haben Sie schon daran gedacht, ein altes Weinfass als Regentonne im Winter oder im Herbst unter einem Fallrohr zu positionieren? Wenn ja, stehen Ihnen einige Möglichkeiten für umweltfreundliches Wassersparen und für einen rustikalen Look im Außenbereich zur Verfügung. Die meisten Gartenbesitzer wissen, wie teuer Wasser sein kann, wobei Regenfässer gleichzeitig als Wasserspeicher und als Dekorationselement fungieren können. Darüber hinaus ist die Wiederverwendung alter Naturmaterialien als Alternative zu Kunststoff heutzutage ein umweltfreundliches Konzept, das für immer mehr Menschen vorteilhaft zu sein scheint. Wenn Sie also die Wasserverbrauchseffizienz in Ihrem Haushalt steigern möchten, finden Sie im Folgenden einige tolle Optionen und Tipps.

Bevor Sie ein gebrauchtes Weinfass als Regentonne wiederverwenden

mit einem speziellen bausatz mit wasserhahn zum zapfen für regenfass an einer dachrinne anbringen

Zu den offensichtlichen Vorteilen von Regenwasser gehört selbstverständlich die kostenlose Verwendung natürlicher Ressourcen für verschiedene Zwecke. Regenwasser ist zudem noch von Natur aus weich und frei von Mineralien, Chlor und anderen Chemikalien, die in Stadtwasser aus Aufbereitungsanlagen vorkommen. Das Upcycling von Weinfässern als Regenfässer ist keine neue Idee, da Menschen dies seit Jahrhunderten tun. Diese ist jedoch angesichts der aktuellen Weltlage beliebter denn je. Außerdem fasst ein Weinfass rund 230 Liter, was in einem Haushalt enorm zur Nachhaltigkeit beitragen kann. Darüber hinaus können Sie Regenwasser von Ihrem Haus wegleiten und es auf verschiedene Bereiche Ihres Grundstücks konzentrieren. Im Sommer lässt sich gespeichertes Wasser zum Beispiel zur Bewässerung von Pflanzen sowie zum Waschen von Gartenwegen optimal verwenden und kann zu Ersparnissen bei der Wasserrechnung beitragen.

nachhaltige regenwassernutzung im garten durch verwendung von weinfass als regentonne mit hahn

Bevor Sie jedoch so ein Projekt zur Installation von Weinfass als Regentonne auf Ihrem Grundstück durchführen, sollten Sie sicherzustellen, dass das Holz so behandelt ist, dass es UV-Strahlung und Feuchtigkeit standhält. Es hilft, das Holz vor Verziehen, Rissen und Maserung zu schützen. Dabei ist es auch wichtig, den Feuchtigkeitsgehalt moderat zu halten. Möglicherweise müssen Sie den Fässern etwas Holzöl hinzufügen, damit sie nicht schrumpfen oder reißen. Sie können auch eine Schicht Silikon oder anderes Dichtungsmaterial hinzufügen, um zu verhindern, dass die Fässer durchnässt werden. Diese Schutzbeschichtungen halten die Flüssigkeit im Inneren und schützen die Fässer draußen vor Witterungseinflüssen. Das Silikon lässt sich dementsprechend auch in das Spundloch einsetzen. Sie sollten die Fässer dann mindestens eine Stunde stehen lassen, bevor Sie beginnen, sie zu füllen. Dies ist wichtig, da zu viel Feuchtigkeit zu Schimmelbildung führen kann.

Gute Gründe zur Regenwassernutzung aus Weinfässern

auf kies platziertes weinfass als regentonne mit hahn verwenden und pflanzen mit regenwasser bewässern

Ein Weinfass ist eine ideale Wahl zum Sammeln von Regenwasser, nicht nur, weil es an sich selbst toll aussieht, sondern auch weil Sie es dekorieren können. Es gibt auch dekorative Weinfässer, die online zu kaufen sind und daraus lässt sich ebenfalls eine Regentonne herstellen. Wenn Sie vorhaben, das Fass zum Sammeln von Regenwasser zu verwenden, kaufen Sie unbedingt einen Deckel und einen Korken dafür. Bevor Sie ein Weinfass als Regentonne verwenden, ist es auch entscheidend, es richtig zu rehydrieren. Weinfässer werden oft undicht, wenn sie längere Zeit im Freien stehen. Um dieses Problem zu lösen, füllen Sie das Fass mit Wasser und lassen Sie es stehen, bis es anschwillt. Diese Technik ist jedoch nur geeignet, wenn Sie ein dichtes Weinfass haben. Zu diesem Zweck müssen Sie darauf achten, dass Ihr Fass absolut wasserdicht ist.

umfunktioniertes weinfass als regentonne im gartenbereich unter einem abflussrohr nachhaltig verwenden


Auch wenn Sie keine Dachrinnen oder Fallröhre haben, lässt sich Regenwasser in ein Weinfass vom Dach einfangen. Beobachten Sie einfach beim nächsten Regenfall, wo das Wasser am meisten fließt und platzieren Sie Ihr Fass im entsprechenden Bereich. Eine weitere altmodische Idee ist es, ein Seil oder eine Kette schräg auf Ihr Dach zu legen. Das Regenwasser wird dem Seil folgen, wobei Sie sehen können, wo es vom Dach kommt, und das Weinfass dort positionieren. Entfernen oder schneiden Sie bei all diesen Varianten die Oberseite Ihres Fasses ab und platzieren Sie es dort, wo sich die besten Entwässerungsbereiche befinden. Übrigens gibt es auch Bausätze, mit denen Sie Ihrem Sammelsystem ein zweites oder sogar noch mehr Fässer hinzufügen können. Im Folgenden finden Sie ein Beispiel für derartige Installation.

Bauanleitung zur Umfunktionierung von Weinfass als Regentonne

verschiedene teile aus kunststoff in einem set zur herstellung von diy weinfass als regentonne im garten

Wenn Sie entschlossen sind, ein gebrauchtes Holzfass in Regenfass umzuwandeln, gibt es einige einfache Schritte, die Sie befolgen können. So ein DIY-Projekt können Sie übers Wochenende realisieren, wenn Sie sich die benötigten Materialien und Werkzeug im Vorhinein beschaffen. Möglicherweise haben Sie auch bereits einige davon bei Ihnen liegen, aber hier sind die benötigten Dinge, die Sie kostengünstig kaufen und verwenden können.

  • Weinfass
  • Bausatz mit Wasserhahn für Regentonnen
  • Schutzbrille
  • Sicherheitshandschuhe
  • Bohrer
  • Bleistift
  • Maßband
  • Kreuzschlitzschraubendreher
  • Wasserwaage
  • Steinplatten oder Pflastersteine
  • Kies oder Erde

Abgesehen von den oben aufgeführten Materialien enthält ein Kit für Regentonnen in der Regel alles, was Sie zum Bau benötigen. Zapfen, Schlauch, Umsteller und eventuell auch sogar die Lochsägen. Die im Bausatz enthaltenen Anweisungen sind normalerweise auch sehr detailliert, aber wenn Sie eher ein visueller Lerner sind, können Sie sich auch das obige Video ansehen und den Bauprozess an Ihr Weinfass anpassen. Ansonsten finden Sie unten eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Anleitung zur Montage vom Weinfass als Regentonne

durch die dachrinnen umgeleitetes regenwasser in einem recycelten holzfass sammeln und im garten nutzen


  • Bevor Sie Ihre Regentonne montieren, wählen und bereiten Sie den Standort vor, an dem Sie diese verwenden möchten.
  • Das Weinfass sollte nicht weiter als 70 cm vom Fallrohr entfernt sein und das Fallrohr sollte breit genug zum Bohren sein.
  • Es ist auch wichtig sicherzustellen, dass der Boden eben und fest ist, bevor Sie Ihr Fass an seinen Platz bringen.
  • Sobald Ihre Basis vorbereitet ist, markieren Sie die Vorderseite des Fasses für den Zapfen und überprüfen Sie, ob der Schlauch vom Rand Ihres Fasses bis zu Ihrem Fallrohr reichen kann.
  • Installieren Sie den Zapfen und den Abfluss und brechen Sie die Elektrowerkzeuge aus. Es ist dann Zeit, den Zapfen und den Abfluss zu installieren.
  • Das Zapfenloch sollte ungefähr 30 cm vom Boden Ihres Fasses entfernt sein, und das Abflussloch sollte a. 8 cm vom Boden entfernt sein.
  • Nachdem Sie die Löcher gemessen und markiert haben, verwenden Sie einen Bohrer und die kleine Lochsäge, um die Löcher zu bohren.
  • Setzen Sie dann die Gummidichtungen in beide Löcher ein und installieren Sie dann den Zapfen und den Ablauf.
  • Wenn die Vorderseite des Fasses fertig ist, ist es Zeit, zur Rückseite zu gehen, um die Dichtung des Füllschlauchs zu installieren.
  • Nach sorgfältiger Messung mit der mittleren Lochsäge ein Loch bohren und die Füllschlauchdichtung einsetzen.
  • Bevor Sie irgendetwas tun, messen Sie sorgfältig die Position des Lochs in Ihrem Fallrohr. Verwenden Sie dann die große Lochsäge, um das Loch zu schneiden.
  • Sobald das Loch geschnitten ist, setzen Sie die Umleitung in das Loch ein. Verwenden Sie dann mit einem Kreuzschlitzschraubendreher 2 Schrauben, um den Umsteller fest am Fallrohr zu befestigen.
  • Um Ihre DIY-Regentonne zu vervollständigen, verbinden Sie zunächst den Schlauch mit dem Umsteller des Fallrohrs. Achten Sie dabei darauf, festzudrücken, bis der geriffelte Teil des Schlauchs bündig mit der Umlenkung abschließt.
  • Verlängern Sie dann Ihren Schlauch auf die gewünschte Länge und verbinden Sie ihn mit der Schlauchdichtung an Ihrem Fass.
  • Überprüfen Sie schließlich, ob der Schlauch bündig mit der Dichtung ist, und Ihre DIY-Regentonne ist fertig.

Weitere Tipps zur Verwendung des Regenfasses

rustikale und umweltfreundliche gartengestaltung mit regenwassernutzung durch weinfass als regentonne

  • Regenwasser aus Ihrer DIY-Regentonne eignet sich perfekt für Ihre Blumen und Ihr Gemüse, aber es wird nicht für den Verzehr durch Haustiere oder Menschen empfohlen.
  • Wenn Sie das Fass auch schleifen, beizen und versiegeln und dann einen schönen Lack auf die Außenseite auftragen würden, würde es viel länger halten.
  • Nehmen Sie sich Zeit, um die Außenseite zu versiegeln und dies an einem Wochenende abzuschließen, oder entfernen Sie zumindest das Malerband vom Metall. Lassen Sie das Malerband nicht länger als 48 Stunden an.
  • Machen Sie bei Gelegenheit auch eine einfache Filtration aus Kies und Aktivkohle, um die Ansammlung von Sedimenten oder Verunreinigungen im Fass zu vermeiden.
  • Ein durchsichtiger Kunststoffschlauch, der das Fallrohr mit dem Fass verbindet, sieht schöner aus, kann aber Algen entwickeln.
  • Zum Überwintern sollten Sie zuerst die Schrauben vom Fallrohr entfernen und den Umsteller abnehmen.
  • Als Nächstes entleeren Sie das Fass vollständig und stellen Sie sicher, dass das Wasser vom Fundament Ihres Hauses weggeleitet wird.
  • Decken Sie zuletzt das Loch im Fallrohr mit der Winterlochabdeckung, die normalerweise im Bausatz enthalten ist, ab und befestigen Sie es mit Schrauben.
Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig