Was darf man Vögel nicht füttern? Diese Lebensmittel bergen Risiken für gefiederte Freunde in sich!

von Charlie Meier
Werbung

Welche Nahrung ist für gefiederte Freunde gesundheitsgefährdend und was darf man Vögel nicht füttern im Winter oder generell? Hier finden Sie einige nützliche Informationen und Tipps!

futterhäuschen im winter aufstellen und diverse vogelarten bei der nahrunssuche unterstützen

Die kalte Jahreszeit veranlasst viele Vogelfreunde dazu, diverses Futter in ihren Hinterhöfen oder Gärten, auf Balkons oder in Parks bereitzustellen. Dies soll Wildvögeln bei erschwerter Nahrungssuche aufgrund knapper Ressourcen im Winter unterstützen, wobei Vogelfütterung auch mit einigen Gesundheitsrisiken verbunden ist. Es gibt nämlich bestimmte Nahrungsmittel, die Menschen unbedenklich verzehren können, bei vielen Vogelarten jedoch Verdauungsprobleme und sogar Tod verursachen. Wenn Sie als Vogelliebhaber Ihren wilden Freunden helfen möchten, sich gesund zu ernähren, sollten Sie dabei die folgenden Faktoren berücksichtigen.

Warum bestimmte Lebensmittel meiden und was darf man Vögel nicht füttern?

mit geeigneten nahrungsmitteln und essensresten vogelfütterung im winter ermöglichen
Werbung

Man sollte Spatzen, Amseln, Tauben, Meisen und andere Vogelarten vor allem in den Wintermonaten, bei begrenzten Nahrungsressourcen, mit Vogelfutter versorgen. Dies gilt jedoch nur für einige spezifische Arten von Lebensmitteln, die anders, als man vielleicht denkt, von Vögeln verdaut werden. Darüber hinaus ist es sicherzustellen, dass nach dem Picken aus Vogelfutterspendern und Futterhäuschen oder im Außenbereich keine gesundheitlichen Komplikationen auftreten. Es gibt diesbezüglich auf die schwarze Liste gesetzte Nahrungsmittel, die Sie Ihren gefiederten Freunden nicht geben sollten. Auf diese Weise reduzieren Sie das Risiko, ihren empfindlichen Stoffwechsel über den Winter zu beeinträchtigen.

Welche Nahrungsmittel sind für die meisten Vogelarten ungeeignet?

was darf man vögel nicht füttern im garten wie orangen oder zitrusfrüchte

Die Wahrscheinlichkeit, dass Menschen Wildvögeln ab und zu Essensreste geben, ist groß. Einige davon eignen sich gut als Vogelfutter, während andere Vögeln in der Tat mehr schaden als nützen könnten. Die folgenden Nahrungsmittel sollten Sie bei der Vogelfütterung vermeiden, damit Wild- und Gartenvögel in der Winterzeit und generell gesund bleiben.

  • Avocado oder Zitrusfrüchte eignen sich beispielsweise nicht als Vogelfutter, da erstere viele Fettsäuren und zweitere einen zu hohen Säuregehalt haben. Dies kann bei Vögeln zu Magenproblemen führen und sogar tödliche Konsequenzen mit sich bringen.
  • Milchprodukte, rohes Fleisch oder Fisch scheinen auf den ersten Blick als reiche Proteinquellen ebenfalls dafür geeignet zu sein. Solche Lebensmittel werden aber von Vögeln schlecht verdaut, was vor allem bei bereits schlecht gewordenen Produkten der Fall ist.
  • Wie sieht es nun bei Tierfett aus und was darf man Vögel nicht füttern in Vogelknödeln? Dabei sind pflanzliche Fette vorzuziehen, da es bei übermäßigem Konsum zu einem erhöhten Cholesterinspiegel und zu Herzproblemen kommen kann.
  • Gebratene und gesalzene Nüsse, Gebäck und Junkfood wie Kartoffelchips mit Zusatzstoffen können für die meisten Vogelarten ebenso gesundheitsgefährdend sein. Auch rohe Kartoffeln sind wegen des hohen Gehaltes an Solanin als Vogelfutter nicht geeignet, da dies Verdauungsstörungen bewirken kann.
  • Vermeiden Sie auch schimmeliges oder ranziges Vogelfutter aufgrund Krankheitsrisiken und stellen Sie sicher, dass Ihre gefiederten Freunde frisches Saatgut bekommen.
  • Süßigkeiten wie Schokolade sind ebenfalls zu vermeiden, da sie Theobromin und Koffein enthalten, die für Vögel giftig sein können. Der Verzehr führt bei ihnen meistens zu Durchfall und Krampfanfällen, und unter Umständen sogar zum Tod.
  • Obst- oder Fruchtkerne, wie zum Beispiel die von Äpfeln, Aprikosen und Birnen, sind wegen des darin enthaltenen Cyanids auch untersagt. Wenn Sie Gartenvögeln Früchte verfüttern möchten, sollten Sie also die Kerne zuerst entfernen.
  • Beim Füttern von Elstern und Tauben sollten Sie Knoblauch und Zwiebel aufgrund der darin enthaltenen Schwefelverbindungen vermeiden.

Ist Brot zulässig und was für Lebensmittel aus der Küche als Vogelfutter verwenden?

bestimmte lebensmittel vermeiden und was darf man vögel nicht füttern wissen

Viele unerfahrene Tierfreunde fragen sich, ob sie Vögeln Brot als Futter geben dürfen. An sich sind die meisten Brotsorten für sie nicht schädlich, sollten aber in großen Mengen Vögeln nicht verfüttert werden. Dies liegt daran, dass Brot einen geringen Nährwert hat und bei ihnen zu Unterernährung führen kann, wenn sie sich daran gewöhnen. Es macht sie nur satt, wobei kleine Mengen unbedenklich sind. Sicherlich gibt es aber nahrhaftere Essensreste in Ihrer Küche, die Sie Ihren gefiederten Freunden geben können. Hier sind einige gute Beispiele dafür, die Sie auch direkt aus dem Kühlschrank holen können:

  • Diverse Trockenfrüchte wie Rosinen oder Beeren, sowie kernlose Weintrauben und zerdrückte Bananen eignen sich als Vogelfutter und schmecken Vögeln sogar gut.
  • Vollkornreis oder normaler Reis, jedoch in gekochtem Zustand, ist ein Lebensmittel, das oft übrig bleibt und für Garten- und Wildvögel gesund sein kann. Darüber hinaus gibt es Vogelarten, wie zum Beispiel Tauben, die auch ungekochten Reis fressen. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass andere Besucher Ihres Gartens rohe Reiskörner genießen werden.
  • Im Gegensatz zu rohen Kartoffeln, sind gekochte oder geröstete Varianten, sowie Kartoffelpüree, für Vögel unbedenklich. Somit bieten Sie ihnen ein nahrhaftes und gesundes Futter, das bei ihnen garantiert ein Leckerbissen sein wird. Wie schon oben geschrieben, sollten Sie aber stark verarbeitete Kartoffelsnacks meiden.
  • Auch Haferflocken erweisen sich als eine gute Nahrungsquelle für Wild- und Gartenvögel. Diese sind in den meisten Haushalten vorrätig und kosten auch nicht viel. Es ist dabei aber am besten, ungekochte Haferflocken als Vogelfutter zu verwenden. Gekochter Haferbrei ist klebrig und könnte schnell auf dem Schnabel eines Vogels aushärten.

Alles in einem gibt es viel, was Sie Ihren gefiederten Freunden in den kalten Wintermonaten bieten können. Für die meisten davon können auch Mehlwürmer und rohe Nüsse in Kombination mit pflanzlichem Fett gesunde und nahrhafte Mahlzeiten sein.

Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig