Darf man Vögel mit Brot füttern? Für Meisen, Spatzen, Tauben und Co. geeignete Brotsorten im Winter

von Charlie Meier
Werbung

Möchten Sie übrig gebliebene Essensreste wiederverwerten, indem Sie Vögel mit Brot füttern? Erfahren Sie hier, welche Risiken dabei bestehen und wie man das richtige Vogelfutter wählt!

in der wintersaison futterhäuschen an bäumen hängen und vögel mit brot füttern in maßen

Obwohl dies ein kontroverses Thema ist, könnte die Vogelfütterung mit Teigwaren gefiederten Freunden helfen, die kalte Jahreszeit zu überstehen. Dabei ist es jedoch ganz wichtig, auf einige Faktoren bezüglich der Brotsorten und der Menge zu achten, um Gesundheitsrisiken vorzubeugen. Anderenfalls besteht die Gefahr, dass Wildvögel bei ihrer Nahrungssuche faul werden und nicht ausreichend Nährstoffe zu sich nehmen oder erkranken. Dies steht dann sogar mit tödlichen Konsequenzen in Verbindung, was sich kein Vogelfreund jemals wünschen würde. Um mehr über die Möglichkeiten zu erfahren, können Sie die folgenden Informationen und Tipps in Betracht ziehen.

Warum darf man Vögel mit Brot füttern und wann ist das risikofrei?

als hilfe bei der nahrungssuche im winter ab und zu vögel mit brot füttern
Werbung

Essensrückstände aus der Küche wie Brotwaren könnten sich eigentlich als eine gute Ergänzung zum Futter für Gartenvögel erweisen. Dies wäre eine tolle Möglichkeit, abgestandene Brotstücke oder Semmelbrösel auf eine nachhaltige Art und Weise als Vogelfutter zu verwenden. Und obwohl Vogelarten wie Spatzen und Tauben im Gartenbereich oft Probleme bereiten, haben sie es im Winter auch nicht leicht. Da Brot mehr Kohlenhydrate enthält, kann es als vorübergehende Futterquelle Vögel an Wintertagen mit Energie versorgen, damit sie überleben können. Dies könnte jeden Tierfreund dazu veranlassen, auch unerwünschten Besucher des Gartens bei der Nahrungssuche in der Winterzeit zu helfen.

in kleinen portionen und selten vögel mit brot füttern als kind im garten

Darüber hinaus eignen sich Brotsorten, die nicht stark verarbeitet sind, wie zum Beispiel Vollkornbrot und Weißbrot, für Verfütterung von Gartenvögeln. Viele Vogelliebhaber und Experten sind jedoch der Meinung, dass dies gesundheitsgefährdend sein kann und raten von derartigem Vogelfutter ab. Dies ist tatsächlich wahr, aber es wäre auch möglich, kleine Portionen davon in richtiger Kombination mit nahrhaften Lebensmitteln zu verwenden. Bevor Sie dies tun, wäre es sinnvoll, sich der Gefahren zwecks einer harmlosen Vogelfütterung bewusst zu sein. Hier sind einige der Risikofaktoren, die dabei zu berücksichtigen sind.

Was für Risiken bestehen bei der Vogelfütterung mit Brotwaren?

mögliche risiken bei vögelfütterung mit verschiedenen brotsorten verhindern

Wie bei Menschen können stark verarbeitete Teigwaren wie Kekse, manche Brotsorten oder Müsli auch für Vögel eine Art Junkfood sein. Dies liegt daran, dass solche Produkte zugesetztes Salz und Zucker enthalten, was für sie eine Gesundheitsgefahr, besonders in Unmengen, darstellt. Auch gebratene Nüsse gelten aufgrund der verarbeiteten Fette als Tabu. Daher sollten Sie nur dann Vögel mit Brot füttern, wenn es ein kleiner Teil einer ausgewogenen Ernährung ist.

  • Obwohl Teigwaren sättigend sind, benötigen Vögel eher Nährstoffe wie Proteine und Fette. Daher könnten sich solche Leckerbissen negativ auf ihr Futtersuchverhalten, vor allem bei Vogelküken, auswirken.
  • Auch schimmelige Brotscheiben dürfen Sie Vögeln nicht verfüttern, denn sie enthalten Pilzsporen, die zu einer Krankheit namens Aspergillose führen könnten. Dabei geht es um eine Atemwegsinfektion, die tödliche Konsequenzen haben kann. Dies gilt besonders für Wasservögel wie Enten und Gänse, wobei Schimmelbrot auch andere Tiere wie Ratten oder Mäuse anlocken würde.
  • Darüber hinaus könnte die übermäßige Vogelfütterung mit Weißbrot aufgrund fehlender Nährstoffe einen Zustand namens Kippflügel bewirken. Dies kann ebenfalls eine tödliche Erkrankung sein, da sie Vögel flugunfähig macht. Aus diesem Grund sollten Sie ihnen kein Gebäck, Kuchen, Pizzaboden oder Ähnliches an gebackenen Weißbrotwaren geben. Ersetzen Sie diese am besten durch ein bisschen Vollkornbrot.
  • Es ist auch wichtig zu wissen, dass die meisten Wildvögel Zugang an Futterquellen wie Beeren, Samen, Pflanzmaterial und Insekten haben. Obwohl diese im Winter begrenzt sind, sollten Sie Vögeln bei der Verfütterung eher kleine Mengen von Brotkrümeln zur Verfügung stellen. Zu diesem Zweck können Sie anhand der folgenden Tipps die Teigwaren mit dem richtigen Vogelfutter kombinieren.

In Kombination mit welchen geeigneten Nahrungsmitteln Vögel mit Brot füttern?

im herbst oder winter futterstelle mit semmelbröseln füllen als zusätzliche futterquelle
Werbung

Wie bereits oben geschrieben, ist die angebotene Menge der Schlüsselfaktor bei der Vogelfütterung mit Brotwaren. Ein weiterer wichtiger Faktor ist der Nährwert, den Sie durch zusätzliches Vogelfutter erreichen können, wenn Sie Vögel mit Brot füttern. Besorgen Sie sich zuerst am besten eine hochwertige Samenmischung oder machen Sie diese selbst, indem Sie die unten aufgelisteten oder ähnliche Zutaten verwenden:

mit getoasteter brotscheibe spatzen verfüttern bei kälte und nahrungsmangel
  • Die Brotsorten, die sich am besten für die Vogelfütterung eignen, sind aus Vollkorn und sollten beim Backen minimal verarbeitet sein. Dies schließt außerdem auch einen niedrigen bis gar keinen Gehalt an Konservierungsstoffen oder ähnliche künstliche Zusatzstoffe ein. Anderenfalls verursacht der Verzehr solcher Lebensmittel Magen-Darm-Probleme, die letztendlich zum Tod führen könnten.
  • Bereiten Sie für Ihre gefiederten Freunde eine Art Butterbrot für Vögel, indem Sie die Brotscheibe mit geeigneten Zutaten wie vogelfreundlicher Erdnussbutter oder Schmalz bestreichen. Vögeln können Sie auch Kartoffelpüree verfüttern, wobei auch Sonnenblumenkerne, geschrottete Erdnüsse und Trockenfrüchte wie Rosinen, Aprikosen oder Pflaumen dazu passen.
  • Andere mögliche Varianten, die Sie einer ausgewogenen Menge Semmelbröseln oder anderen Brotwaren hinzufügen könnten, sind Bananen, Äpfel, Kürbiskerne und etwas geriebenen Käse.
  • Solche Mischungen eignen sich sowohl für Futterhäuschen im Garten, als auch als auf getoasteten Brotscheiben, die an Baumästen hängen können.
  • Vermeiden Sie es jedoch, frisches Sauerteigbrot als Vogelfutter zu verwenden, da es die meisten Vogelarten nur schwer verdauen. Fügen Sie daher ältere Brotstücke, die jedoch noch nicht verdorben sind, hinzu.
  • Versuchen Sie auch, altbackene Brotscheiben in etwas Wasser einzuweichen und zu zerkleinern, damit Vogelküken nicht daran ersticken und weniger Energie beim Picken verlieren.
  • Als Faustregel gilt, jedes übrig gebliebenes Produkt aus der Küche auf zugesetzten Zucker, Salz oder sonstige Zusatzstoffe zu prüfen, bevor Sie es Vögeln anbieten.
  • Stellen Sie solches Vogelfutter nicht so oft zur Verfügung und sammeln Sie restliche Krümel aus den Futterstellen, damit sich die Vögel damit nicht vollstopfen und andere Nahrungsquellen vernachlässigen.
Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig