Lavendel überwintern im Topf oder Freiland: Halten Sie diese Regeln für den Winterschutz je nach Standort ein!

Von Anne Seidel

Lavendel ziert längst nicht mehr nur unsere Gärten, sondern gerne auch Kübel und Blumenkästen auf Balkon und Terrasse. Die Pflanze fühlt sich also bei richtiger Pflege und viel Sonne überall wohl. Sie haben nun Ihre neuen Pflanzen wunderbar durch den heißen Sommer bekommen. Soweit so gut. Aber wie überwintert man Lavendel eigentlich? Inwiefern ist diese schöne Pflanze winterhart und welche Unterschiede bestehen zwischen den Exemplaren im Beet und jenen in Pflanzenbehältern? Wir erklären, was zu beachten ist, wenn Sie Lavendel überwintern möchten.

Ist Lavendel winterhart?

Wie Sie Lavandula im Winter richtig gießen

Kann man Lavendel überwintern? Im Prinzip sind sie alle mehr oder weniger winterhart, obwohl er aus dem milden Mittelmeerraum stammt. Doch ob und wie Sie sie bei der Überwinterung unterstützen müssen, kommt auf die Sorte an. Es gibt solche, die problemlos Frost trotzen, aber auch solche, die einen Winterschutz benötigen oder sogar ein Winterquartier. Aus diesem Grund sollten Sie sich spätestens nach dem Kauf informieren, um was für eine Lavendelart es sich bei Ihrer handelt. Die beliebteste Sorte ist wahrscheinlich der Echte Lavendel (Lavandula angustifolia). Diese ist sowohl für den Garten, als auch für Kübel und Co. geeignet und daher am häufigsten vorzufinden.

Wann ist Zeit für die Überwinterung?

Gartenlavender im Winter richtig pflegen und schützen

Ihre Pflanzen, egal ob im Beet oder Topf, dürfen draußen bleiben, solange kein Frost bevorsteht. Sobald jedoch der erste Frost in der Nacht erwartet wird, müssen die winterharten draußen einen Schutz bekommen, während die empfindlichen Sorten auch vorher schon ins Winterquartier müssen. Für den richtigen Zeitpunkt verfolgen Sie am besten den Wetterbericht.

So bereiten Sie die Pflanze vor und schützen Sie sie

Lavendel überwintern – zurückschneiden oder besser nicht?

Sie sollten, bevor Sie den Lavendel überwintern, einen Rückschnitt durchführen. Dieser erfolgt aber keinesfalls erst im Herbst, denn dann hat die Pflanze nicht mehr ausreichend Zeit, um auszureifen und nimmt durch Frost Schaden. Wann sollte man dann den Lavendel schneiden?

Der letzte Schnitt erfolgt im Sommer, Anfang August. Haben Sie diesen verpasst, lassen Sie es besser bleiben und warten bis zum Frühling. Auch, wenn die Pflanze trotz aller Maßnahmen Erfrierungen erleiden sollte, entfernen Sie die betroffenen Pflanzenteile nicht sofort, sondern erst mit dem Standartschnitt im Frühjahr.

Lavendel überwintern im Topf

Lavendel überwintern im Topf - Terracotta ist am besten geeignet

Nicht winterharte Arten brauchen zum Überleben auf jeden Fall ein kühles Winterquartier. Robustere Varianten können mit dem richtigen Schutz auch draußen bleiben ( 5 bis 15 Grad sind die optimalen Temperaturen). Möchten Sie Lavendel im Topf überwintern, ist zunächst der Blumentopf richtig zu wählen, denn er kann sowohl eine schützende, als auch die gegenteilige Wirkung haben. Ganz besonders wichtig sind Abtropflöcher, damit überschüssiges Wasser, das gefrieren könnte, herauslaufen kann.

Aber auch das Material kann beim Winterschutz unterstützen. So ist Terracotta zu bevorzugen, denn es hat die praktische Eigenschaft, überschüssige Feuchtigkeit aus dem Substrat aufzunehmen, sodass letzteres nicht zu nass steht. So oder so muss der Behälter noch verpackt werden. Luftpolsterfolie ist ideal und wird anschließend noch mit Sackleinen oder Vlies umwickelt. Eine Unterlage kann sich ebenfalls als nützlich erweisen. Styropor, Holz oder eine Isoliermatte sind gut geeignet.

Lavendel überwintern im Topf an einer Hauswand und windgeschützt


Der passende Standort, um Lavendel im Kübel zu überwintern

Sorten, die ausreichend robust sind, um lediglich mit Winterschutz den Winter auch draußen verbringen zu können, brauchen zu diesem Zweck aber einen angemessenen Platz. Dieser ist unbedingt windgeschützt, was Sie am besten erreichen, indem Sie den Kübel an eine Hauswand stellen. Obwohl die Pflanze in der warmen Saison viel Sonne benötigt, ist das im Winter nicht der Fall. Im Gegenteil sogar: Vollsonnen kann die Pflanze sterben lassen. Wählen Sie deshalb den Halbschatten und achten Sie darauf, dass möglichst kein Schnee auf den Topf fallen kann.

Zusammengefasst:

  • trockener Standort
  • vor (Ost-) Winden geschützt
  • an der Hauswand

Kübelpflanzen brauchen einen Winterschutz und den richtigen Standort

Die Lavendel-Pflege im Winter

Wie sollten Sie die Pflanze pflegen, wenn Sie den Lavendel im Topf überwintern? Alles, was Sie tun müssen, ist, ihn ab und zu zu gießen, damit der Wurzelballen nicht austrocknet. Zu viel Wasser sollten Sie unbedingt vermeiden, denn dann steigt das Risiko, dass das Substrat gefriert. Letzteres ist nur dann für die Pflanze verträglich und zu überstehen, wenn die Erde zumindest luftig und ausreichen, aber nicht zu trocken ist.

Hinweis: Auf dieselbe Weise gehen Sie vor, wenn Sie Lavendel im Blumenkasten auf dem Balkon überwintern möchten.

Gartenlavendel im Winter richtig schützen

Lavendel überwintern im Garten mit Mulch, Folie oder Vlies


Möchten Sie Lavendel draußen überwintern, ist die richtige Wahl des Standorts bereits vor dem Einpflanzen von großer Bedeutung (schließlich können Sie die Pflanze nicht vor dem Winter extra umpflanzen). Und zwar muss dieser windgeschützt sein. Mulchen Sie die Pflanze außerdem, um sie sowohl vor Frost als auch vor starker Sonne zu schützen. Verwenden Sie hierfür beispielsweise Reisig oder Laub. Sollte eine längere Periode mit Temperaturen unter Minus 15 Grad bevorstehen, empfiehlt es sich auch, die oberirdischen Pflanzenteile zusätzlich mit Gartenvlies abzudecken. Auch Kokosmatten stellen eine gute Wärmeisolierung dar.

Wenn Sie im Freien Lavendel überwintern, muss nur bei Bedarf gegossen werden. Üblicherweise bietet die Natur in dieser Periode ausreichend Feuchtigkeit, um die Pflanze durch den Winter zu bringen. Sollte dennoch eine längere Trockenperiode auftreten, können Sie die Erde ein wenig befeuchten. Auch bei Lavendel im Garten gilt, es nicht zu übertreiben und außerdem einen frostfreien Tag zu diesem Zweck zu wählen. Andernfalls könnten die Wurzeln gefrieren und beschädigt werden.

Wann vor der Überwinterung zurückschneiden

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig