Holzgarage kaufen: Eine gute Alternative zu Lösungen aus Stein und Beton?

Autor: Olga Schneider

Viele Autofahrer wünschen sich für ihren PKW einen sicheren, vor Wind und Regen geschützten Platz in der Garage. Wer das Glück hat, ein eigenes Grundstück zu besitzen, kann sich darauf eine Garage als Herberge für das Auto errichten. Angehende Garagenbesitzer haben in dieser Hinsicht aber jede Menge Entscheidungen zu treffen: Wo soll die Garage aufgestellt werden? Möchten Sie die Garageneinfahrt mit Rasengittersteinen gestalten oder doch lieber pflastern? Und aus welchem Material soll die neue Garage bestehen? Neben den Klassikern Beton und Stein steht auch Holz als Baumaterial für Garagen zur Auswahl. In diesem Ratgeber erläutern wir Ihnen, welche Vorteile und welche Nachteile dieser Baustoff mitbringt und worauf Sie achten müssen, wenn Sie eine Holzgarage kaufen.

Holzgarage kaufen: Welche Arten gibt es?

Großraumgarage aus Holz mit Überdachung und zwei zusätzliche Parkplätze

Holzgaragen, die im Handel auch unter den Namen Fertiggaragen oder Fertigbaugaragen erhältlich sind, bestehen aus dem Naturmaterial Holz. Sie überzeugen vor allem durch ihre ansprechende Optik, bringen darüber hinaus aber noch weitere besondere Eigenschaften mit, die zu ganz eigenen Vor- und Nachteilen führen. Vor dem Kauf müssen Sie sich entscheiden, ob Sie eine kleine Einzelgarage, eine Doppelgarage für zwei Fahrzeuge oder direkt eine Großraumgarage bevorzugen. In Bezug auf die Größe ist auch bei Garagen aus dem Naturmaterial Holz praktisch nichts unmöglich. Holzgaragen werden entweder in ihre einzelnen Bestandteile zerlegt oder vormontiert geliefert. Der Aufbau ist meist innerhalb einiger Stunden erledigt.

Holzgarage kaufen– welche Vorteile bietet sie?

Holzgarage kaufen mit Stauraum und Pultdach und Überdachung

Da Holz ein nachwachsender Rohstoff ist, der eine hohe Qualität mitbringt, treffen Sie allein aus ökologischer Sicht mit einer Holzgarage eine gute Wahl. Sie bietet Ihnen außerdem einen natürlichen, modernen und ansprechenden Look. Kein Wunder also, dass diese Art der Garage bei Autobesitzern immer beliebter wird. Zu den wichtigsten Vorteilen gehören:
• Sie bietet Schutz bei jedem Wetter, weil die Garage aus Holz im Vergleich zum Holzcarport von allen Seiten geschlossen ist.

Holzgarage kaufen optimale Ventilation mit geringer Feuchtigkeit

• Die Holzgarage sorgt für ein optimales Klima auch bei Regenwetter. Wie unter gartenhausfabrik.de beschrieben ist, kann das Naturmaterial Holz „atmen“. Die Ventilation im Inneren der Garage ist daher ideal. Das merken Sie insbesondere dann, wenn Sie Ihr nasses Auto nach einem Regentag darin abstellen. Dann müssen Sie am nächsten Tag nicht mit einem feuchten Klima in der Garage rechnen. Denn: Der Werkstoff Holz ermöglicht eine permanente Ventilation, sodass die Feuchtigkeit aus dem Inneren nach außen abgeleitet wird.
• Der Aufbau gestaltet sich schnell und einfach. Oft gelingt die Montage innerhalb weniger Stunden. Allerhöchstens vergehen ein paar Tage, bis das neue Heim für das Auto komplett fertig ist.
• Es steht zahlreiche Varianten zur Auswahl.

Gibt es auch Nachteile?

Holzgarage kaufen eine Doppelgarage getrennt vom Haus


Ein paar Kritikpunkte haben aber auch Holzgaragen:
• Als natürlicher Werkstoff, der auch nach der Montage noch arbeitet, kann sich das Holz im Laufe der Zeit verziehen. Deshalb ist eine fachmännische Errichtung umso wichtiger.
• Die Pflege gestaltet sich bei Holzgaragen etwas aufwändiger als bei anderen Garagenarten. Das Holz muss regelmäßig gestrichen oder lackiert werden, damit die schöne Optik erhalten bleibt. Die Verbraucherzentrale empfiehlt, auf umweltfreundliche und schadstoffarme Holzschutzmittel zu setzen.

Holzgarage kaufen und aufbauen schnell und einfach

• Gegenüber Nässe und Schädlingsbefall sind Holzgaragen anfälliger als die Modelle aus Stein und Beton. Neben der regelmäßigen Imprägnierung ist es daher auch wichtig, sie von unten gegen das Erdreich zu isolieren.

Fazit: die Holzgarage ist vielseitig einsetz- und gestaltbar

Holzgarage kaufen Vorteile und Nachteile im Überblick


Sie sehen, insgesamt überwiegen die Vorteile einer Holzgarage. Sie ist vielseitig einsetzbar und kann nach Belieben gestaltet werden. So ist es beispielsweise auch möglich, ein elektrisches Garagentor zu installieren. Eine Holzgarage muss nicht zwangsläufig ein Auto beherbergen, sondern kann auch als Abstellmöglichkeit dienen. Wenn Sie möchten, können Sie sich darin sogar ein Fitnessstudio einrichten. Ihrer Fantasie sind bei der Gestaltung und Nutzung also wirklich kaum Grenzen gesetzt.

Werbung



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig