Objektschutz für private Immobilien: Tipps für ein sicheres Zuhause

Autor: Olga Schneider

Alle vier Minuten wird in Deutschland in eine Immobilie eingebrochen. Sachschäden wie aufgebrochene Schlösser und gestohlene Gegenstände werden zwar von der Hausratversicherung abgedeckt. Nicht zu ersetzen sind dagegen beim Einbruch beschädigte Dokumente, Schönheits- und Vandalismusschäden. Auch für Wertsachen hält sich die Entschädigung in gesetzlich festgelegten Grenzen. Daher entscheiden sich immer mehr Eigentümer für einen Objektschutz für private Immobilien. Welche Vorteile ein Sicherheitsdienst bietet, verraten wir Ihnen im folgenden Artikel.

Objektschutz für private Immobilien: So verhindern Sie Diebstähle und Sachschäden

Objektschutz für private Immobilien Diebe Tipps

Laut Statistiken wird in Deutschland vor allem an Feiertagen und an den Wochenenden eingebrochen, also dann, wenn die Hausbesitzer vermutlich nicht zu Hause sind. Besonders hoch ist die Einbruchsgefahr in den Wintermonaten. Dann können die Einbrecher leere Wohnungen und Häuser viel leichter erkennen. Dunkle Fenster weisen auf die Abwesenheit der Bewohner hin und die Täter bleiben zudem im Schutz der Dunkelheit unentdeckt. Auch Baustellen und Läden sind für Einbrüche und vandalische Angriffe anfällig. Neben der elektronischen Sicherheitstechnik gewährleisten immer öfter auch Sicherheits- und Wachdienste Schutz. Wie lässt sich aber ein zuverlässiges Sicherheitsunternehmen erkennen? Bei der Wahl spielen einige Kriterien eine wichtige Rolle:

Sicherheitssysteme und Sicherheitsdienst in Hamburg für Objektschutz

1. Am besten für einen regionalen Sicherheitsdienst entscheiden. Sie sind gut organisiert und kennen die Spezifika der Region. Ein renommierter Sicherheitsdienst Hamburg sollte zum Beispiel qualifiziertes Sicherheitspersonal vor Ort haben.

2. Zuverlässige Sicherheitsdienste bieten nicht nur Überwachung, sondern auch Alarmsicherung und verfügen über moderne Technik.

3. Ein Angebot erfolgt erst nach einer vertieften Analyse des Objektes, des Standorts und der Einbruchstatistik im jeweiligen Stadtviertel.

4. Im Vertrag werden wichtige Punkte wie Leistungsumfang, Verfahren in Notfallsituationen und die Technologie, die verwendet wird, aufgelistet.

Objektschutz für private Immobilien: Welche Optionen stehen zur Auswahl?

Objektschutz für private Immobilien durch Sicherheitsdienst

Je nachdem, was für ein Objekt überwacht werden soll, bieten die Sicherheitsdienste folgende Leistungen:

  • Überwachung von Baustellen, um Diebstähle von Baumaterialien zu verhindern und Drittpersonen den Zutritt zum Grundstück zu verbieten. In diesem Fall bietet sich eine permanente Überwachung, die potenzielle Verbrecher abschrecken wird.
  • Für bereits bewohnte Häuser, Büroflächen, Läden und Betriebshallen bietet sich die Überwachung in Intervallen. Dabei erfolgt eine Kontrolle der Schlösser und eine Überprüfung des kompletten Gebäudes.

Objektschutz für private Immobilien Familie zuhause


  • Ferienhäuser und Wohnungen, die über einen längeren Zeitraum leer bleiben, können ebenfalls vom Sicherheitsdienst betreut werden. Dabei können die Hausbesitzer zwischen einer Intervall-Überwachung und einem Haussitting-Dienst wählen.
  • Der Begriff “Housesitting” kommt aus den USA, wo bereits seit mehr als 50 Jahren leere Häuser durch professionelle Housesitter betreut werden. Die Housesitter wohnen im Haus und betreuen die Haustiere, pflegen den Garten und die Zimmerpflanzen, leeren den Briefkasten und reinigen das Haus. Auch das Risiko eines Einbruchs wird dadurch verringert, da die Täter sehen, dass jemand das Haus bewohnt. Weiterhin können Schäden durch Rohrbruch, Sturmflut oder Feuer vermieden bzw. rechtzeitig festgestellt werden.

Objektschutz und Personenschutz kombinieren

Tipps für sicheres Haus und Wohnung Objektschutz für private Immobilien

Renommierte Sicherheitsdienste sind nicht nur am Objektschutz spezialisiert, sondern können auch weitere Dienstleistungen erbringen. So wird oft der Objektschutz mit Personen- oder Veranstaltungsschutz kombiniert.

Bei wichtigen Events, die im eigenen Haus oder im Büro organisiert werden, kann zum Beispiel zusätzlich zum Objekt- auch Veranstaltungsschutz beauftragt werden. Der Sicherheitsdienst stellt dabei zusätzlich zum Geländeschutz auch Personal für Zugangskontrolle, Personenschutz der VIP-Gäste und Sprengstoffprävention zur Verfügung.

Schlösser gegen Diebstähle absichern Tipps


Für viele prominente Familien steht auch der Personenschutz im Fokus. Von einer 24/7 Überwachung bis zu Fahrern, die die Kinder sicher und zuverlässig zur Schule fahren – auch hier ist der Umfang der Leistungen sehr breit, sodass jeder das Passende nach den eigenen Bedürfnissen beauftragen kann.

Werbung



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig