Den Garten für Kinder gestalten: So begeistern Sie die Kleinen für die Natur

Autor: Ada Hermann

Bei gutem Wetter draußen zu sein und die Natur zu genießen – was gibt es Schöneres? Der Aufenthalt im Freien ist sowohl für Kinder, als auch für Erwachsene extrem wichtig und wirkt sich positiv auf unsere Gesundheit aus. Gerade jetzt, wenn der Frühling seine volle Pracht entfaltet, ist es an der Zeit, die Spielzeit nach draußen zu verlegen. Wir haben in diesem Beitrag ein paar Ideen gesammelt, wie Sie den Garten für Kinder gestalten und somit die Kleinen an die frische Luft locken können.

Eine Spielecke für Kinder im Garten gestalten

Garten für Kinder gestalten mit Schaukel in der Spielecke

Um das Interesse der Kinder für alles Schöne draußen zu wecken, sollten Sie zuerst den Garten zu einem kinderfreundlichen Platz gestalten. Das bedeutet aber nicht, den ganzen Außenbereich in einen Kinderspielplatz zu verwandeln, sondern nur, dass Sie dem Kind verschiedene Spielmöglichkeiten bereitstellen sollten. Hier sind einige der besten Ideen.

Der gute alte Sandkasten

Garten für Kinder gestalten mit Sandkasten

Sandkisten gehören nicht ohne Grund zu jedem Kinderspielplatz im Freien: Durch das Buddeln im Sand werden die Feinmotorik, das Sehvermögen und die Kreativität der Kleinsten entwickelt. Ein Sandkasten bzw. ein Sandtisch wird bis ins Grundschulalter gerne von Kindern benutzt und bietet sich als die perfekte Ergänzung zum Gartenspielplatz.

Beim Spielen im Sand gibt es keine Spielregeln. Die Kinder können ihrer Fantasie freien Lauf lassen und sowohl spezielles Sandkastenspielzeug als auch Naturmaterialien zum Spielen anwenden. Dies fördert weiterhin die Bewegung und begeistert die Kinder, ständig etwas Neues zu entdecken. Um die Sandkiste nach jedem Gebrauch sauber zu halten, müssen Sie auch über eine passende Abdeckung wie einen Deckel nachdenken. So werden Sand und Spielzeug vor Wind, Regen und unerwünschten Besuchern wie Katzen geschützt.

Kinderspielhaus für den Garten

Ein Spielhaus für Kinder im Garten bauen

Für Kinder ist das Spielhaus der perfekte Rückzugsort im Garten. Dort können sie allein oder mit Geschwistern und Freunden spielen und ihre eigene Privatsphäre genießen. Von der Größe bis hin zur Inneneinrichtung kann jedes Kind das Haus seiner Träume haben. Die eine Hauswand können Sie zum Beispiel mit Tafelfarbe streichen und somit auch eine Kreidetafel für Kinder gestalten. Oder das Kind kann vor dem Haus einen kleinen Garten anlegen und selber Obst und Gemüse anbauen. Wenn es die Gegebenheiten im Außenbereich erlauben, lässt sich das Spielhaus ebenfalls wie ein echtes Baumhaus planen. Die Varianten für ein schönes Spielhäuschen im Garten sind also nahezu unbegrenzt.

Kinder fürs Gärtnern begeistern

Tipps wie man das Kind fürs Gärtnern begeistern kann


Für Kinder steckt ein Garten voller Möglichkeiten. Er dient aber nicht nur als Spielplatz im Freien, sondern kann auch die Kleinen für die Natur mit ihren zahlreichen Facetten begeistern. In Sachen Gartenarbeit gibt es kaum Altersbeschränkungen und selbst die ganz Kleinen können bei Aktivitäten wie Gießen, Boden vorbereiten, Samen säen, Setzlinge pflanzen, Unkraut jäten und Ernten helfen. Geben Sie dem Kind sein eigenes Set Gartengeräte für kleine Hände und stehen Sie immer für Fragen zur Verfügung. Dabei lernt Ihr Nachwuchs spielend über den Kreislauf der Natur und kann noch im frühen Alter eine Leidenschaft fürs Gärtnern entwickeln.

Kinder für den Garten begeistern Gemüsebeet anlegen

Wenn Sie Ihr Kind für die Gartenarbeit begeistern möchten, sollten Sie als Erstes einen Bereich des Gartens bestimmen, der nur dem Kind gehört. Dies kann zum Beispiel nur ein kleines Beet sein, wo das Kind seine eigenen Pflanzen säen und pflegen kann. Hier sind Hochbeete super geeignet, da sie eine aufrechte Haltung gewährleisten und vor Schädlingen gut geschützt sind. Mit einer passenden Abdeckung wird das Hochbeet schnell zu einem Gewächshäuschen, das das optimale Wachstum von Nutzpflanzen garantiert. Außerdem ist ein großer Garten keine Voraussetzung fürs Hochbeet. Dafür eignen sich auch kleinere Bereiche wie Terrassen oder Balkone perfekt.

Coole DIY-Idee: Insektenhotel selber bauen

Outdoor Aktivitäten mit Kindern ein Insektenhotel bauen


Kinder sind geborene Forscher und Entdecker und erfreuen sich sehr an kleinen Tierwesen wie Insekten. Ihr Gesumme und Gebrumme im eigenen Garten kann nicht nur das Interesse der Kleinen wecken, sondern hilft noch dabei, das ökologische Gleichgewicht zu bewahren. Nützliche Insekten wie Bienen und Hummeln bestäuben die Blüten und fressen Schädlinge. Um diese Nützlinge anzulocken, können Sie zusammen mit den Kindern ein Insektenhotel im Garten bauen und den kleinen Tieren sowohl einen sicheren Unterschlupf als auch Nisthilfen zur Verfügung stellen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig