Zierkies reinigen: Mit diesen Tricks entfernen Sie Moos und Unkraut vom Kiesweg und halten die Kiessteine weiß und sauber!

von Olga Schneider
Werbung

Ob im Steingarten, für den Gartenweg oder um die Terrasse: Zierkies findet zahlreiche Anwendungen im heimischen Garten und wird als pflegeleichte Alternative zu anderen Materialien angepriesen. Damit die Kiessteine allerdings lange strahlend weiß bleiben, sollte man zum Start der Gartensaison den Zierkies reinigen – und danach auch pflegen.

Verschmutzten Zierkies reinigen: Welche sind die besten Mittel gegen Grünbelag und Moos?

Kies weiß und sauber bekommen reingen

Der Zierkies hat sich als eine pflegeleichte und preisgünstige Variante für Gartenweg, Terrasse oder Einfahrt etabliert. Auch im Steingarten findet das Naturmaterial zahlreiche Anwendungen. Damit er aber seine typische weiße Farbe behält, sollten Sie ihn zum Start der Gartensaison reinigen. Im Herbst und Winter ist das Material den Wetterbedingungen ausgesetzt. Häufige Regenfälle und trübe Tage begünstigen die Ausbreitung vom Grünbelag und Moos. Häufig liegt sie auch an einer schlechten Drainage unter dem Kies. Wenn das Wasser nicht abfließen kann und der Untergrund feucht bleibt, dann sind Moos und Grünbelag das Ergebnis. Oft kommt dazu, dass der Kies im Schatten liegt.

Sie können die Bildung vom Grünbelag vorbeugen, indem Sie den Kiesweg im Frühjahr regelmäßig harken. Tun Sie dies einmal in der Woche, haben die Algen keine Chance. Durch das Harken kann der Kies schneller und besser trocknen und es bildet sich deutlich weniger Grünbelag.

Kies im Steingarten reinigen

Kies im Steingarten reinigen nützliche Tipps

Werbung

Stark verschmutzten Kies im Steingarten können Sie auch wie folgt reinigen:

  • Den boden einer alten Schubkarre durchbohren, sodass das Wasser abfließen kann.
  • Nach und Nach den Kies vom Kiesgarten in die Schubkarre füllen.
  • Den Kies mit Hochdruckreiniger reinigen oder mit heißem Wasser übergießen und gut schrubben. Verwenden Sie nie den Hochdruckreiniger direkt auf den Kies im Steingarten, denn sie können damit auch den Untergrund abspülen und das Beet kann teilweise oder komplett senken.
  • Sie können auch verschiedene Bio-Reinigungsmittel aus dem Gartencenter oder der Baumschule verwenden.
  • Von der Verwendung von Essig, Gebissreiniger und andere aggresive Hausmittel ist es abzuraten – dieser tötet zwar die Algen, er wird aber mit dem nächsten Regen in den Boden abgespült und kann Pflanzen schädigen. Für eine Kiesfläche brauchen Sie sowieso zu viel Essig oder Gebissreiniger.

Kies und Flussteine in Schubkarre reinigen (1)

Werbung
  • Legen Sie den Boden mit Geotextilien wie Jute oder mit herkömmlichem wasserdurchlässigen Vlies. Verstreuen Sie den Kies darauf und lassen ihn etwa 90 Minuten trocknen. Dann können Sie ihn zurück.
  • Bei größeren Flächen können Sie einen Bambusbesen nehmen und den Kies damit schrubben. Dann einfach an einem sonnigen Tag mit dem Gartenschlauch abspülen und im Rahmen von zwei – drei Stunden mehrmals harken, damit die Kiesfläche schneller trocknen kann.

Unkraut und Moos auf Kiesweg entfernen

Unkraut vom Kiesweg entfernen mit kochendem Wasser

Haben Sie Moos auf dem Kiesweg gesehen, ist schnelles Handeln notwendig. Geht es um un einige Stellen, dann können Sie ihn mit einem Dampfreiniger abtöten. Bei großen Flächen helfen die speziellen Bio-Moosentferner für den Garten, die im Halten erwerblich sind. Im schlimmsten Fall kann es helfen, wenn Sie die obere Kiesschicht entfernen und darüber neuen Kies schütteln.

Schmutzigen Zierkies reinigen und wieder weiß bekommen

Im Frühjahr ist der Kies oft schmutzig – die starken Winde im Winter haben Staub und Sand mit dem Kies vermengt. Zum Glück lässt sich der Kies schnell in der durchgebohrten Schubkarre reinigen. Sie können zusätzlich eine harte Bürste nehmen und den Kies mit dem Gartenschlauch befeuchten, dann abbürsten und anschließend den Schmutz wegspülen. Verstreuen Sie den Kies auf Vlies oder Jutestoff an einem sonnigen Platz im Garten und lassen ihn dort trocknen.

Was Sie noch machen können, damit die Kiesfläche sauber bleibt

Laubblätter vom Kies mit Laubbläser entfernen

Es gibt Einiges, was Sie machen können, damit die Kiesfläche sauber bleibt und Sie sich den Aufwand ersparen können.

1. Kiesweg, Kiesterrasse und Steingarten regelmäßig harken.

2. Schmutz mit einem Bambusbesen entfernen – am besten stark betretene Flächen wie Kiesweg und Sitzplätze im Garten zweimal im Monat “fegen”.

3. Unkrautvlies oder Kieswaben unter dem Kies anlegen. Unkraut im Kies schnell entfernen.

4. Die obere Kiessschicht alle zwei Monaten in der Schubkarre mit dem Gartenschlauch waschen. Dann in der Sonne verstreuen und komplett trocknen lassen.

5. Nach jeder Reinigung den sauberen Kies mit Bio-Unkrautvernichter besprühen.

6. Kiesflächen nur an sonnigen Stellen im Garten anlegen. Diese alle zwei Jahre erneuern, indem Sie eine neue, dünne Kiesschicht schütteln.

7. Abgefallene Blätter, Blüten und Rasenschnittgut werden am schnellsten und einfachsten mit einem Laubbläser entfernt.

8. Es wird nicht helfen, wenn Sie Kieshaufen mit dem Gartenschlauch abspülen. So können Sie nur die obere Schicht reinigen und den Kies unten wird nicht trocknen.

Olga Schneider

Kontakt:

[email protected]

Twitter:   OlgaSchnei81746

Olga Schneider ist gelernte Kommunikationswissenschaftlerin an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, enthusiasierte Hobby-Gärtnerin und begeisterte Blogerin in Bereichen Haushalt, Backrezepte und Modetrends.
Olga liebt ihren grünen Garten. Dort hat sie ein Gemüsebeet, mehrere Blumenbeete und eine kleine Rasenfläche. Die positive Erfahrung in ihrer kleinen Gartenoase gab ihr einen richtigen Motivationsschub, ihr Wissen in diesem Bereich durch Kontakt mit Baumschulgärtnern zu vertiefen und mehr über die Zusammenhänge beim Gemüse- und Obstanbau im Nutzgarten, sowie bei der Pflege von Blumen und Zierpflanzen zu erfahren. Der Austausch mit Garten-Experten erweiterte ihren Horizont zusätzlich und vertiefte ihr Interesse an der naturfreundlichen Gartengestaltung. Das kreative junge Team von Deavita hat ihr die perfekte Möglichkeit gegeben, ihre neue Leidenschaft mit den Lesern zu teilen.
Neben den Gartenartikeln ist sie auch in den Kategorien Ordnung im Haushalt und Putztipps aktiv. Dort teilt sie gerne ihre Erfahrung als Mama und gibt nützliche Ratschläge zu umweltfreundlichen und natürlichen Putzmitteln, sowie zu verschiedenen Putztechniken, mit denen man Zeit und Mühe sparen kann.
In Ihrer Freizeit ist Olga eine begeisterte Modeliebhaberin, die abends gerne durch zahlreiche Influencer-Seiten stöbert und das eine oder andere Wochenende bei virtuellen Treffen mit anderen Modebloggern verbringt. Sie hat vertieftes Interesse an den neuesten Modetrends und versucht sie umzusetzen. Sie teilt, äußerst sympathisch, ihre Liebe zu Mode, Nageldesign und Haartrends, in ihren Beiträgen zu diesen Themen.
Olga backt gerne zusammen mit ihrer Familie und probiert mindestens einmal im Monat neue Rezepte zu Hause oder mit ihren Kollegen. Selbstgemachte Desserts und Kuchen gehören für sie einfach selbstverständlich zum Nachmittagskaffee dazu.
Erfahrung

mehr 15 Jahre Erfahrung im eigenen Garten, hat Interviews mit Gartenexperten gemacht und engagiert sich als Freiwillige Mitarbeiterin bei der Pflege von Parkanlagen und Schaugewächshäusern in ihrem Heimatort
Seit mehr als 10 Jahren versucht sie, zu Hause nur mit naturfreundlichen Putzmitteln zu reinigen und probiert verschiedene Hausmittel.
Sie ist eine wahre Back-Enthusiastin, die seit 7 Jahren mit ihrem Kind verschiedene Rezepte probiert.
Seit 5 Jahren verfolgt sie die neuesten Mode und Haartrends für reife Damen.
Ist seit 11 Jahren als Autor bei Deavita tätig und hat mehr als 2450 Beiträge zu verschiedenen Themen rund um Gartengestaltung, Haushalt, Mode und Rezepte erstellt.

Ausbildung
Olga Schneider hat Kommunikationswissenschaft mit Schwerpunkt Medienkommunikation absolviert. Während des Studiums hat sie an mehreren multikulturellen Projekten teilgenommen und ein Praktikum in Polen erfolgreich abgeschlossen. Die Reisen durch Europa haben Ihr Interesse für Architektur und Design geweckt. In ihrer Freizeit gärtnert sie leidenschaftlich und beschäftigt sich gerne mit Gartenkunst.