Tulpenzwiebeln im Frühjahr pflanzen: Was Sie dabei unbedingt beachten sollten & wann es möglich ist

Von Anne Seidel

Bunte Tulpenbeete sind ohne Frage ein herrlicher Anblick. Deshalb fehlt diese Frühlingsblume für gewöhnlich in keinem Garten. Wie Sie wahrscheinlich wissen, ist für Blumenzwiebeln die perfekte Pflanzzeit der Herbst und das gilt auch für die Tulpen. Aber was, wenn man im Herbst nicht daran gedacht oder es einfach aus zeitlichen Gründen nicht geschafft hat, Tulpenzwiebeln zu setzen? Kann man notfalls Tulpenzwiebeln im März pflanzen oder sogar im April? Tatsächlich müssen Sie sich keine Sorgen machen, denn Sie dürfen auch Tulpenzwiebeln im Frühjahr pflanzen, jedoch nicht zu früh. Wir fassen zusammen, wann es möglich ist und was Sie dabei unbedingt beachten sollten! Es gibt nämlich einige Unterschiede zur Pflanzung im Herbst.

Wann pflanzt man Tulpen?

Tulpenzwiebeln im Frühjahr pflanzen - Wann und wie Sie vorgehen

Die meisten Tulpenarten gedeihen am besten, wenn sie schon im Herbst gesetzt werden. Der ideale Zeitraum hierfür ist zwischen September und November. Der Grund dafür, dass dies so eine gute Zeitperiode ist, ist, dass die Temperaturen des Bodens dann schon weniger als 10 Grad betragen. Der später kommende Frost bringt den Vorteil mit sich, dass er Keime und auch Schädlinge abtötet und auf diese Weise die Blumenzwiebel schützt. Das Risiko, dass sie verfaulen, ist dadurch sehr gering. Wichtig ist jedoch, dass es nach dem Einpflanzen noch ein paar frostfreie Wochen gibt, damit die Zwiebeln sich eingewöhnen und anwachsen können.

Tulpenzwiebeln im Frühjahr pflanzen - Welcher Zeitpunkt ist am besten außer dem Herbst

Möchten Sie jedoch Tulpenzwiebeln im Frühjahr pflanzen, ist das unter Umständen ebenfalls möglich. Der Unterschied besteht darin, dass die Tulpenzwiebel bereits vorgekeimt sein sollte. Vielleicht haben Sie schon einmal bemerkt, dass im Frühling eben solche Zwiebeln verkauft werden. Das hat also seinen Grund. Haben Sie vorgekeimte Zwiebeln, kann man Tulpenzwiebeln auch im Frühjahr pflanzen. Als idealer Zeitpunkt gilt hierbei Mitte Mai. Falls nicht, beginnen Sie rechtzeitig damit, die Zwiebel vorzubereiten:

Wie kann man Blumenzwiebeln vorziehen?

Möchten Sie Tulpenzwiebeln im Frühjahr pflanzen, müssen Sie sie vorkeimen

Müssen Sie die Zwiebeln erst noch vortreiben, sollten Sie dafür etwa 5 Wochen einplanen. Das bedeutet, dass Sie Ende März/Anfang April damit beginnen sollten. Nehmen Sie einen Behälter (z. B. eine Obstkiste), mischen Sie Sand mit Blumenerde und füllen Sie dieses Gemisch in die Kiste. Darauf verteilen Sie dann die Blumenzwiebeln (nicht eingraben!). Gießen Sie sie einmalig gut an und lassen Sie sie dann einfach an einem kühlen und dunklen Ort ruhen. Schon bald wird die Keimung beginnen. Dann können Sie im Mai die Tulpen setzen.

Für Tulpen den Standort bestimmen

Tulpenzwiebeln im Frühjahr pflanzen - Tipps für die Frühlingsblüher


Finden Sie dann noch den optimalen Standort. Dieser sollte sonnig und warm sein, mit einem Boden, der locker und durchlässig ist. Staunässe lässt Blumenzwiebeln schnell verfaulen, sodass sie lehmige Böden beispielsweise mit einer Drainage versehen können, bevor Sie Tulpenzwiebeln im Frühjahr pflanzen. Versorgen Sie den Boden außerdem mit Nährstoffen, um das Wachstum zu fördern. Kompost oder Langzeitdünger ist bestens geeignet. Ein neutraler pH-Wert sollte ebenfalls gegeben sein. Zu saure Böden können durch Kalken ausbalanciert werden.

Tulpenzwiebeln im Frühjahr pflanzen – Tulpen im Garten

Tulpen vortreiben und im Garten einpflanzen

Den gewählten Platz im Beet, an dem Sie Tulpenzwiebeln im Frühjahr pflanzen möchten, lockern Sie zunächst gut auf. Graben Sie nun ein Pflanzloch aus, dessen Durchmesser doppelt so groß ist, wie die Zwiebel. In dieses stecken Sie die gekeimte Blumenzwiebel. Der Abstand zwischen den einzelnen Löchern und Tulpen sollte je nach Tulpengröße 10 bis 20 cm betragen.

Ins Beet Tulpenzwiebeln im Frühjahr pflanzen - Anleitung


Während sich im Herbst viele nicht sicher sind, wie tief diese zu setzen sind, ist dies im Frühling anhand der Keimung gut zu erkennen: Die Triebspitze sollte aus dem Boden herausragen. Bedecken Sie die Zwiebel dann mit Erde und gießen Sie die Zwiebel an.

Die Blumenzwiebel im Topf pflanzen

Tulpenzwiebeln im Frühjahr pflanzen in einen Topf - So wird es gemacht

Kann ich Tulpenzwiebeln im Frühjahr pflanzen und in einen Topf? Ja, natürlich, Tulpen im Topf sind sogar sehr beliebt! Wichtig ist, eine geeignete Sorte zu wählen. Kleine Tulpen sind am besten geeignet und gedeihen wahrscheinlich besser, als größere Sorten. Die Mehrblütige Wild-Tulpe ist beispielsweise eine gute Variante. Ansonsten ist der Ablauf derselbe wie auch im Garten: Sie füllen einen geeigneten Topf mit Erde, graben Löcher aus, woraufhin Sie die Tulpen pflanzen – wieder so, dass die Sprossachse aus der Erde ragt. Zu empfehlen ist für Tulpenzwiebeln im Topf auch eine Drainageschicht, damit überschüssiges Wasser gut ablaufen kann.

Kübelpflanzen und Bäume mit Tulpen unterpflanzen

Haben Sie eine große Pflanze oder ein Bäumchen in einem Kübel? Dann wäre es eine tolle Idee, rund um den Stamm Blumenzwiebeln zu verteilen und die freien Stellen mit Blütenpracht auszufüllen.

Tulpenzwiebeln im Frühjahr pflanzen und richtig pflegen

Blumenzwiebel Mitte Mai ins Gartenbeet stecken

Nachdem Sie Ihre Tulpen einpflanzen, müssen Sie sie natürlich auch richtig pflegen, um sich schon bald an den schönen Blüten der Frühlingsblüher erfreuen zu können. Eine ausreichende Menge Dünger garantiert eine üppige Blüte. Die Pflege wird aber auch nach dem Verblühen weitergeführt, jedoch fällt sie zur Freude aller, die nicht viel Zeit investieren können, recht sparsam aus. Alles, was Sie tun müssen, ist, die Beete regelmäßig zu düngen und bei längerer Trockenperiode zu gießen, damit die Zwiebeln nicht vertrocknen.

Was ist der richtige Standort für Tulpen

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig