Ein Hausmittel für üppige Blüten: So können Sie Rosen mit Bananenschalen düngen

von Ada Hermann
Werbung

Sicherlich kennt ihr, dass Bananenschalen euren Pflanzen viele nützliche Nährstoffe liefern können. Wusstet ihr aber, dass Blütenstauden und unter anderem Rosen ganz besonders davon profitieren? Wir erklären in diesem Beitrag, warum man Rosen mit Bananenschalen düngen sollte und was dies genau bewirkt.

rosen mit bananenschalen düngen warum und wie
unkraut von der steinmauer entfernen tipps und hausmittel
Gartenarbeit

Unkraut von der Steinmauer entfernen: Mit diesen natürlichen Mitteln klappt es schnell und problemlos!

Wenn Unkraut zwischen den Steinen wächst, sehen Mauern ungepflegt aus. Wie kann man Unkraut von der Steinmauer entfernen?

Welche Vorteile haben Bananenschalen für Rosen?

Warum Dünger kaufen, wenn man ihn zu Hause aus Resten selber machen kann? Diese Frage sollte sich jeder Hobbygärtner schon stellen. Ja, gekaufte Dünger wirken oft schneller und können nicht immer durch Hausmittel ersetzt werden. Aber wir können zumindest versuchen, ihren Einsatz einzuschränken und der Natur etwas Gutes tun. Man braucht nur etwas Grundwissen und Erfahrung und bald klappt es.

Bananenschalen sind fantastisch für Rosen, denn sie sind reich an Kalium, einem wichtigen Nährstoff, der das Gedeihen von Rosen fördert. Kalium stärkt die Zellwände der Pflanze, erhöht ihre Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten und fördert die Blütenbildung. Die Schalen enthalten auch andere Nährstoffe wie Phosphor, Kalzium und Magnesium, die ein gesundes Wachstum fördern.

Wie Rosen mit Bananenschalen düngen?

ganze bananenschalen am fuß der rosen eingraben
Werbung

Auch Hobbygärtner schwören auf die Verwendung von Bananenschalen im Garten und als Dünger für Rosen. Sowohl in Blogs als auch in den sozialen Medien taucht dieser Trick jedes Jahr aufs Neue und das gar nicht ohne Grund: denn er funktioniert! Bezüglich der Anwendung scheiden sich aber die Geister. Im Endeffekt ist das Ergebnis gleich – die Rosen wachsen gesünder und bilden viele Blüten, wenn man zusätzlich mit Bananenschalen düngt. Hier sind die Methoden im Überblick.

Die Schalen ganz in die Erde eingraben

Das ist die erste und einfachste Methode, die fast keinen Aufwand von eurer Seite verlangt. Alles, was man tun muss, ist, die Schale bzw. Schalen ganz in die Erde am Fuß der Rosen einzugraben. Einfach ein wenig Erde weg von der Pflanze graben, die ganze Bananenschale ins Loch legen und wieder mit Erde bedecken. Die Schale sollte tief genug sitzen, um sich schneller im Boden zu zersetzen. Alternativ kann man die Schale mit etwas Mulch abdecken.

Zerkleinerte Schalen am Fuß der Rosen

Einen angeblich schnelleren Effekt sollte das Hausmittel haben, wenn man die Schale zuerst mit der Gartenschere zerkleinert und dann um am Fuß der Pflanze verstreut. Die Stücke werden flach in den Wurzelbereich eingearbeitet und anschließend wird die Pflanze gegossen. Die Bananenschalen verrotten bald und geben ihre Nährstoffe in den Boden ab. Diese Methode funktioniert auch bei Hortensien und Clematis gut.

Wie viele Bananenschalen pro Pflanze?

Um die Rosen erfolgreich mit Bananenschalen zu düngen, reicht es, wenn man etwa 100 Gramm zerkleinerte Schalen je Rosenstrauch flach in die Erde einarbeitet.

Flüssigdünger aus Bananenschalen selber machen

bananenschalen in wasser einweichen lassen zum düngen
Werbung
Blattläuse können Rosen erheblichen Schaden zufügen, indem sie das Leben aus den Knospen saugen
Gartenarbeit

Blattläuse an Rosen: Erfahren Sie, wie Sie die Schädlinge unter Kontrolle bringen & auf Distanz halten können

Wie genau kann man Blattläuse an Rosen bekämpfen? Hier erfahren Sie die besten Methoden zur Vorbeugung und Beseitigung der Schädlinge vor

Es besteht auch die Möglichkeit, aus den Bananenschalen einen Flüssigdünger herzustellen. Dies dauert einige Tage, aber die Nährstoffe werden dann beim Gießen direkt dem Boden abgegeben. Die Schalen weichen im Wasser bis zu 10 Tagen, um ihre Nährstoffe freizusetzen.

So geht es:

  • Bananenschalen in einen Eimer oder große Plastikflasche geben und mit Wasser bedecken. Mindestens eine Woche an einem dunklen Ort einweichen lassen. Unbedingt vor Sonnenlicht schützen. Man kann weiterhin Schalen hinzufügen, indem man zusätzlich Wasser nachfüllt.
  • Wenn das Bananenwasser fertig ist, die Schalen entfernen. Um sicher auf Nummer zu gehen, kann man den Flüssigdünger etwas verdünnen, bevor man die Pflanzen gießt. Die Schalen können dann auch in den Garten eingegraben oder dem Kompost hinzugefügt werden.
flüssigdünger aus bananenschalen herstellen

Schnellere Variante:

  • Falls man dringend Dünger braucht, kann man ca. 100 Gramm zerkleinerte Schalen mit einem Liter kochendem Wasser übergießen. Der Sud zieht über Nacht und man siebt die Schalenreste am nächsten Tag ab. Die entstandene Mischung wird mit Wasser im Verhältnis 1:5 verdünnt und zum Gießen der Rosen verwendet.

Hast du Orchideen? Der Bananendünger eignet sich perfekt für die blühende Zimmerpflanzen. Hier kannst du mehr darüber lesen.

Bananenschalen trocknen und als Mulch verwenden

Wer über eine Menge Bananenschalen verfügt, kann sie auch trocknen und mit Grasschnitt und Rindenstücken als Mulch verwenden. Dafür werden die zerkleinerten Schalen an einem luftigen Ort zum Trocknen gelassen. Sie sollten keinesfalls in geschlossenen Behältern oder Beuteln gelagert werden, da sie schimmeln können. Die getrockneten Schalen werden am besten im Frühling um die Rosen verteilt, sodass sie ihre Nährstoffe bis zum Sommer langsam abgeben können.

Normale oder Bio-Bananen?

Ein wichtiger Punkt bei der Anwendung von Bananenschalen als Dünger ist, nur Bananen in Bio-Qualität zu verwenden. Warum ist dies wichtig? In den meisten Bananen-Plantagen werden die Stauden mit Fungiziden behandelt, um Pilzerkrankungen vorzubeugen. Dies hat eine geringe bis keine Auswirkung auf die Früchte, aber auf die Schale schon. Sie wird dadurch konserviert und kann sich nicht so schnell zersetzen. Die verwendeten Fungizide werden bei der Anwendung der Schalen als Dünger dem Boden abgegeben und können die Bodenvielfalt negativ beeinflussen. Daher wird empfohlen: Um einen nährstoffreichen, organischen Kaliumdünger herzustellen, nur Bio-Bananen verwenden.

Ada ist eine leidenschaftliche Hobby-Gärtnerin, mit einer besonderen Vorliebe für Zimmerpflanzen und Orchideen. Sie hat ein geschultes Auge für Mode und Frisuren und steht immer auf dem Laufenden mit den neuesten Trends. In ihrer Freizeit kocht und bäckt sie gerne und probiert häufig neue Rezepte aus. Trotz ihrer beiden Kinder versucht sie es, ihr Haus immer sauber und ordentlich zu halten und teilt ihre kleinen Haushalts-Tricks und Mom-Hacks mit ihren Lesern.