Rasen düngen bei Regen: Hilfreiche Tipps, wie Sie Ihren Rasen im August pflegen sollten!

von Katharina Müller
Werbung

Rasen düngen bei Regen? Auch wenn es bei strömendem Regen nicht unbedingt das erste ist, was einem in den Sinn kommt, den Rasen zu düngen, sagen die Fachleute für Rasenpflege, dass es durchaus sinnvoll sein kann, dies zu tun!

Im August denken Sie vielleicht, dass Ihre Pflichten bei der Rasenpflege zu Ende gehen. Da der Sommer sich dem Ende zuneigt, stehen das Mähen und das Düngen des Rasens wahrscheinlich nicht ganz oben auf Ihrer Liste der zu erledigenden Aufgaben. Dabei ist der August – vielleicht überraschend – einer der wichtigsten Monate für die Rasenpflege. Es ist die Zeit des Jahres, in der Sie zwei Aufgaben erfüllen müssen: den Rasen schön zu halten und ihn für den langen Winterschlaf vorzubereiten. Wenn Sie im Mai einen schönen Rasen haben wollen, müssen Sie jetzt mit der Planung beginnen.

Rasen düngen bei Regen – Vorteile und Nachteile

Rasen düngen bei Regen - Vorteile und Nachteile

Wenn Sie etwas über das Düngen eines Rasens wissen, wissen Sie, dass ausgezeichnete Düngemittel normalerweise eingeweicht werden müssen, um ihre Wirksamkeit zu maximieren. Den Regen die Arbeit machen zu lassen, ist die einfachste und umweltfreundlichste Option, aber sie hat auch ihre Nachteile.

Welches Düngemittel bei Regen?

Welches Düngemittel bei Regen?

Werbung
auf rasenfläche zu erkennende schnakenlarven aus eiern der wiesenschnake können rasenschäden anrichten
Haus & Garten

Was tun gegen braune Flecken im Rasen? Die Ursachen erkennen und richtige Gegenmaßnahmen ergreifen!

Möchten Sie wissen, wie man häufige Probleme wie braune Flecken im Rasen richtig angehen kann? Im Folgenden finden Sie dazu einige Gartentipps!

Wenn man bei Regen oder kurz vor Regen arbeitet, wird der Boden feucht, was die Nährstoffaufnahme der Pflanzen erleichtert und sicherstellt, dass sie die für Wachstum und Entwicklung notwendigen Nährstoffe erhalten. Das Risiko einer Überdüngung, die zu Pflanzenschäden oder sogar Verbrennungen führen kann, wird gemindert, wenn der Dünger mit Niederschlägen verdünnt wird. Sie können Zeit, Mühe und Geld sparen, wenn Sie auf diese Weise arbeiten, anstatt den Dünger mit einem Schlauch oder einer Gießkanne in den Boden zu gießen.

Bevor Sie jedoch Regenwasser für Ihre Gartenprojekte verwenden, sollten Sie einige wichtige Punkte beachten. Die Wahl des Düngers hat zum Beispiel einen großen Einfluss. Um eine optimale Aufnahme in den Boden zu fördern, wird es empfohlen, einen festen, pelletierten Dünger anstelle eines Flüssigdüngers zu verwenden. Wenn Sie Ihren Rasen mit Flüssigdünger düngen und es kurz darauf regnet, wird der Dünger weggeschwemmt oder so verdünnt, dass er nicht mehr wirksam ist. Der Hauptvorteil des Düngens bei Regen besteht darin, dass die Zersetzung eines Trockendüngers eingeleitet wird, was bei der Verwendung von Flüssigdünger nicht notwendig ist.

Der richtige Zeitpunkt für Düngung

Der richtige Zeitpunkt für Düngung

Werbung

Wenn Sie Ihren Rasen mit großer Sorgfalt pflegen und düngen, sollten Sie Folgendes beachten: Starke Regenfälle könnten all Ihre harte Arbeit wegspülen, weshalb leichter oder mäßiger Regen vorzuziehen ist. Vermeiden Sie es, Ihren Rasen unmittelbar vor oder nach starken Regenfällen zu düngen. Das Gras kann die Nährstoffe des Düngers möglicherweise nicht aufnehmen, wenn zu viel Wasser im Boden ist. Achten Sie deshalb darauf, dass der Niederschlag nur leicht und der Wind nicht zu stark ist.

Warten Sie auf trockenes Wetter und gießen Sie den Dünger selbst ein, wenn Sie keine Lust haben, sich als Wahrsagerin zu versuchen. So verhindern Sie, dass der Dünger Ihren Rasen versengt, und gewährleisten, dass er sich gleichmäßig auflöst und vom Wurzelsystem des Rasens vollständig aufgenommen wird.

Rasen düngen bei Regen - hilfreiche Tipps, wie Sie Ihren Rasen im August pflegen sollten

Außerdem werden Düngemittel, die Unkraut vernichten und gleichzeitig das Gras ernähren sollen, bei diesem Ansatz nicht wirksam eingesetzt. Damit das integrierte Herbizid seine Wirkung entfalten kann, müssen diese Formen über einen längeren Zeitraum oberhalb des Bodens verbleiben. Diese Düngemittel sollten mindestens 24 Stunden vor dem erwarteten Regen oder der Bewässerung von Hand ausgebracht werden.

Weitere Rasenpflege im August

Was ist noch im August zu erledigen? Diese Aufgaben sind wichtig, wenn Sie einen schönen Rasen haben wollen.

Belüftung des Rasens

Belüftung des Rasens

Die meisten Ameisen bevorzugen trockene, sandige Böden
Haus & Garten

Ameisen im Rasen bekämpfen: Mit Hausmitteln können Sie sie loswerden und gleichzeitig das Gras grün erhalten

Die Ameisen im Rasen zu bekämpfen, mag einfach erscheinen, aber gehen Sie sicher, dass Sie nicht gleichzeitig auch Ihr Gras vernichten.

Die Verdichtung ist ein großes Problem – verdichteter Boden hindert die Graswurzeln daran, sich auszubreiten, was schlecht für die nützlichen Mikroorganismen ist, die Ihren Rasen gesund erhalten. Ein gesunder Rasen braucht Belüftung, um zu überleben. Rasenlüfter-Schuhe können mehr schaden als nützen, daher ist es am besten, stattdessen eine Spezialmaschine zu verwenden.

Rasen vertikutieren statt lüften

Rasen vertikutieren statt lüften

Die optimale Zeit für das Vertikutieren ist der Spätsommer oder Frühherbst. Gras erholt sich gut bei warmem, feuchtem Wetter, und genau das sollte Ihr Rasen jetzt haben. Beseitigen Sie die Grasnarbe und verarbeiten Sie sie zu Kompost, um das Wachstum Ihres Gartens zu fördern. Der letzte Schritt besteht darin, den Rasen nachzubehandeln und bei Bedarf mit Rasensamen nachzusäen.

Mit dieser Methode sind zahlreiche Vorteile verbunden. Wasser und Nährstoffe können die Graspflanzen leichter erreichen, wenn abgestorbenes Unkraut und Moos entfernt wurden. Die Gesundheit Ihres Rasens insgesamt wird sich verbessern.

Rasenmähen im August ist ein Muss

Rasenmähen im August ist ein Muss

Mähen Sie den Rasen etwa alle zwei Wochen, so wie Sie es schon den ganzen Sommer über getan haben. Lassen Sie den Rasen nicht zu trocken werden, indem Sie auf niedriger Stufe mähen. Halten Sie den Rasen regelmäßig gemäht, damit er gepflegt aussieht und nicht zu kurz wird. Die Aufrechterhaltung eines gesunden Gleichgewichts zwischen Wachstum und Feuchtigkeit ist für einen gesunden Rasen entscheidend. Wenn Sie mit Ihrem Rasenmäher keinen sauberen Schnitt erzielen, versuchen Sie, die Klingen zu schärfen.

Rasensaat im Monat August

Die Aussaat von Grassamen im Spätsommer bietet optimale Bedingungen für die Keimung. Kahle Stellen, die durch die Sommerhitze und starke Beanspruchung entstanden sind, können durch Nachsaat beseitigt werden. Nachdem Sie die Fläche gesäubert und den Boden vorbereitet haben, ist die Übersaat der beste nächste Schritt. Es kann von Vorteil sein, einige Tage vor der Aussaat der Grassamen einen Dünger auszubringen. Wenn Ihr Rasen lückenhaft aussieht oder verletzt wurde, sollten Sie Rasensamen zur Wiederherstellung ausprobieren.

Katharina Müller liebt es, alle neuen Trends in den Bereichen Beauty, Make-up, Nageldesign und Frisuren zu erforschen und sie dann mit ihren Leserinnen zu teilen. Sie hat ein Gespür für schöne Kleidung und Ästhetik. Kathi verbringt gerne Zeit in ihrem Kleingarten und kümmert sich um alle Pflanzen. Auf Deavita schreibt sie auch über verschiedene Putztricks.