Nutzgarten im August: Hilfreiche Tipps, was zu erledigen ist – Aussäen, Ernten, Pflanzen & Co.!

Von Katharina Müller

Zu dieser Jahreszeit blüht und gedeiht es im Garten in Hülle und Fülle. Im August gibt es im Garten jede Menge Arbeit zu erledigen. Was sollten Sie aber im Nutzgarten im August ernten, pflegen, pflanzen und aussäen?

Nutzgarten im August - hilfreiche Tipps, was zu erledigen ist - Aussäen, Ernten, Pflanzen & Co.

Jetzt, im letzten vollen Sommermonat, können Sie Ihren Garten auf dem Höhepunkt seiner Leistungsfähigkeit genießen. Jetzt ist auch die Zeit, an den kommenden Herbst und Winter zu denken, damit sie Pläne für ihre Außenanlagen machen können. Diese Gartentipps helfen Ihnen bei der Nutzgarten-Pflege!

Nutzgarten im August – sich um Kräuter kümmern

Nutzgarten im August - sich um Kräuter kümmern

Wie sollten Sie sich um Ihren Kräutergarten kümmern?

Kräuter zurückschneiden

Kräuter zurückschneiden

Kräuter sind die Trendpflanze der Stunde und das aus gutem Grund. Sie können zum Würzen von Fleisch oder als Cocktail-Garnitur verwendet werden. Kräuter wie Schnittlauch, Minze und Petersilie, die anfangen zu verholzen, sollten zurückgeschnitten werden. Auf diese Weise kann den ganzen Sommer hindurch ein konstanter Nachschub an Blättern angebaut werden.

Mehrjährige Kräuter wie Oregano und Thymian müssen nicht jedes Jahr neu gepflanzt werden, da sie aus ihren ursprünglichen Wurzeln nachwachsen. Ein Rückschnitt im August, kurz vor den Wintermonaten, hilft ihnen, so zu wachsen, dass sie der Kälte standhalten können.

Pfefferminze teilen und vermehren

Pfefferminze teilen und vermehren

In Regionen mit gemäßigten Wintern kann die Pfefferminze bis Ende August geteilt und vermehrt werden. Wenn Sie die besten Ergebnisse erzielen wollen, pflanzen Sie sie alle drei Jahre an einen neuen Standort. Stellen Sie sicher, dass die neuen Pflanzen gesund und frei von Krankheiten wie Pfefferminzrost sind, bevor Sie sie wieder einpflanzen.

Kräuter wie Rosmarin und Salbei können auch jetzt leicht aus Stecklingen vermehrt werden.

Was ist im Obstgarten zu erledigen?

Das sollten Sie im August im Obstgarten erledigen!

Nutzgarten im August – Obst ernten und Obstbäume beschneiden

Nutzgarten im August - Obst ernten und Obstbäume beschneiden

  • Kirschen, Pflaumen, Pfirsiche, Nektarinen, Aprikosen, Mirabellen

Es ist die beste Zeit, um Kirschen, Pflaumen, Pfirsiche, Nektarinen, Mirabellen und Aprikosen zu pflücken. Damit sich gut ausgebildete Obstbäume von der großen Ernte erholen können, sollten sie beschnitten und ihre Äste gestützt werden.

  • Schwarze Johannisbeeren, Himbeeren

Schwarze Johannisbeeren müssen um ein Drittel zurückgeschnitten werden, während Himbeerpflanzen, die bereits Früchte getragen haben, bis auf den Boden abgeschnitten werden sollten.

  • Äpfel, Birnen

Der Geschmack von Obst, das mitten am Tag geerntet wird, ist unvergleichlich. Allerdings sollte es am besten sofort verzehrt werden, da es nicht gelagert werden kann. Äpfel und Birnen bleiben am besten erhalten, wenn sie gleich am Morgen gepflückt werden. Achten Sie aber darauf, dass die Schale vor der Ernte nicht mehr feucht ist. Der optimale Temperaturbereich für die Aufbewahrung von Äpfeln zu Hause liegt zwischen zwei und fünf Grad Celsius. Legen Sie Ihre Äpfel also in den Kühlschrank, wenn sie so lange wie möglich haltbar sein sollen. Kühle, feuchte Räume sind ideal für die Lagerung größerer Mengen. Pflücken Sie die Früchte am besten nach und nach, denn nicht alle Äpfel und Birnen sind zur gleichen Zeit reif.

Nutzgarten im August - Brombeeren ernten


  • Brombeeren

Warten Sie mit dem Pflücken der Brombeeren, bis sie voll ausgereift sind, in der Regel einige Tage, nachdem sie ganz schwarz geworden sind. Außerdem sollten die vitaminreichen Beeren zum Zeitpunkt der Ernte leicht breiig und trennbar sein. Brombeeren reifen nach der Ernte nicht nach. Schneiden Sie nach dem Pflücken der Brombeeren die Triebe, die bereits einmal Früchte getragen haben, zurück.

  • Melonen

Die Monate Juni bis September sind die beste Zeit, um Melonen zu ernten. Erst wenn die Früchte vollständig ausgereift sind, sollten sie geerntet werden. Erst dann entfaltet sich der volle, unverwechselbare Melonenduft. Ob eine Melone reif ist, erkennen Sie nicht nur am angenehmen Aroma, sondern auch an feinen Rissen in der Nähe des Stielansatzes.

Erdbeeren pflanzen im August

  • Erdbeeren

Erdbeeren gedeihen gut, wenn jetzt einige Setzlinge in den Boden gepflanzt werden. Verringern Sie außerdem die Wahrscheinlichkeit von Schädlingen und Krankheiten, indem Sie die Umgebung der Erdbeersträucher säubern und das alte Stroh entfernen.

Fruchtpflanzen düngen

Halten Sie Ihre Containerfruchtpflanzen gesund und produktiv, indem Sie sie regelmäßig mit einem kaliumreichen Flüssigfutter versorgen.

Vergessen Sie nicht, Ihren Zitronenbaum (und andere Zitrusfrüchte) den ganzen Sommer über mit einem Zitrusdünger zu versorgen.

Den Gemüsegarten pflegen und für das nächste Jahr vorbereiten

Den Gemüsegarten pflegen und für das nächste Jahr vorbereiten

Was ist jetzt reif und was Sie noch anbauen können?

Gemüse ernten, pflanzen und aussäen

Gemüse ernten, pflanzen und aussäen

  • Winterzwiebel, Lauchzwiebel

Wenn Sie jetzt Winterzwiebeln oder Lauchzwiebeln pflanzen, können Sie sich einen Vorsprung für die Gemüseernte im nächsten Jahr verschaffen. Sie brauchen Zeit, um sich zu etablieren, bevor die Kälte des Winters einsetzt. Daher empfiehlt es sich, sie in der ersten Augusthälfte zu pflanzen. Die süßen, milden Zwiebeln sind dann im Frühjahr erntereif.

  • Feldsalat

Viele Samen können noch im August gepflanzt werden. Der vitaminreiche Feldsalat ist im Herbst besonders lecker. Feldsalat für die Herbsternte kann noch bis etwa Mitte des Monats gepflanzt werden. Besprühen Sie die Samen mit einem Wasserstrahl, nachdem Sie sie mit einem Brett gut angedrückt haben. Die Erde hat später weniger Gelegenheit, in den Salat einzudringen.

  • Radieschen

Mitte August ist der späteste Zeitpunkt, an dem Sie Winterradieschen für eine Herbsternte pflanzen können. Sie können Radieschen bis Ende August in Ihr eigenes Beet oder zwischen die Reihen anderer Gemüsesorten säen, da sie sich schnell entwickeln.

  • Spinat

Spätestens Mitte August kann man Herbstspinat für eine Ernte im September aussäen. Der Abstand zwischen den Reihen beträgt 25 cm. Achten Sie auf eine optimale Bodenfeuchtigkeit.

  • Mangold

Die letzte Gelegenheit, Mangold zu pflanzen, ist Anfang – Mitte August. Bereiten Sie das Beet vor, indem Sie die Blätter auflockern und feucht halten.

  • Kartoffeln

Sobald die Blätter zu vergilben beginnen und absterben, können Sie mit der Ernte der Kartoffeln beginnen. Jutesäcke sind ideal für die Lagerung von Kartoffeln, da sie das Licht abhalten und gleichzeitig die Luftzirkulation ermöglichen.

Was kann man im August aussäen?

Was kann man aussäen?

Chinakohl, Winterrettich, Pak Choi, Pflücksalat, Frühlingszwiebeln, Winterkopfsalat, Winterportulak, Löwenzahn, Barbarakraut, Kümmel, Blumenkohl, Radicchio, Dill, Rucola, Kohlrabi, Weißkohl, Schnittknoblauch und Wirsing.

Was kann man im August pflanzen?

Was kann man im August pflanzen?

Diese Setzlinge kann man pflanzen – Winterporree, Kohlrabi, Winterendivie, Chinakohl, Knollenfenchel.

Was kann man im August ernten?

Was kann man im August ernten?

Gurken, Auberginen, frühe Kohlsorten, Zucchini, Rote Beete, Mangold, Paprika, Sommersalate, Bohnen und Möhren.

Düngen Sie die Pflanzen in Ihrem Gemüsegarten

Düngen Sie im August die Pflanzen in Ihrem Gemüsegarten

  • Gurken, Artischocken, Paprika, Zucchini, Auberginen, Kürbisse

Gurken, Artischocken, Zucchini, Auberginen und Kürbisse müssen im August gedüngt werden. Denn sie brauchen Nahrung, um weitere Blüten und Früchte zu bilden. Sobald Paprika-, Gurken- und Auberginenfrüchte erscheinen, düngen Sie die Pflanzen mit einem kaliumreichen Dünger.

  • Mais

Regelmäßiges Gießen und Füttern mit Tomatendünger sorgen für die besten Maiskolben Ihrer Maispflanzen.

  • Tomaten

Entfernen Sie die unteren Blätter von Tomatenpflanzen und füttern Sie sie weiterhin mit Tomatennahrung, um eine gesunde Luftzirkulation zu fördern und das Krankheitsrisiko zu verringern. Tomatenpflanzen können durch Abstechen der Spitzen dazu gebracht werden, mehr Früchte zu tragen.

Was tun beim Schädlingsbefall?

Was tun beim Schädlingsbefall?

Selbst gemachte, pflanzliche Präparate können bei einem Schädlingsbefall wirksam Abhilfe schaffen. Schädlinge und Krankheiten wie Thripse, Blattläuse, Spinnmilben, Weiße Fliege und Mehltau gedeihen im warmen Sommerwetter besonders gut. Mit den folgenden Pflanz- und Pflegehinweisen können Sie sicherstellen, dass diese Schädlinge vollständig ausgerottet werden:

  • Stellen Sie Ihre Pflanzen so auf, dass die Luft frei zwischen ihnen zirkulieren kann.
  • Vermeiden Sie es, tagsüber oder bei hohen Temperaturen zu gießen.
  • Fügen Sie vor dem Einpflanzen Kompost hinzu oder düngen Sie regelmäßig, damit die Pflanze die Nährstoffe erhält, die sie zum Gedeihen braucht.
  • Schädlinge lassen sich auf eine kleinere Fläche beschränken, wenn Sie die Pflanzen strategisch platzieren – wählen Sie die richtigen Nachbarpflanzen.

Das Auffangen von Regenwasser zur späteren Verwendung

Das Auffangen von Regenwasser zur späteren Verwendung

Gießen Sie die Pflanzen nicht jeden Tag, sondern nur dann, wenn sie es brauchen. Tiefes Gießen kann die Pflanzen bis zu 14 Tage am Leben erhalten, während leichtes Gießen das Wachstum von Unkraut und Oberflächenwurzeln fördern kann. All dies erhöht den Stress für die Pflanzen. Wenn Sie eine Regentonne in Ihrem Garten aufstellen, können Sie die Vorteile des Sommerregens nutzen und Ihre Pflanzen gesund und kräftig halten.

Im August sollten viele Aufgaben im Garten erledigt werden: So erzielen Sie aber eine reiche Ernte!

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig