Rosmarin überwintern – Tipps zur Pflanzenpflege und Schutz des Halbstrauchs im Innen- und Außenbereich

Von Charlie Meier

Rechtzeitig zum Herbstanfang sind einige wichtige Maßnahmen zu ergreifen, um Kräuterpflanzen wie Rosmarin überwintern zu können. Dies ist ein duftendes, mehrjähriges, immergrünes Kraut, das vielen Rezepten einen köstlichen und leicht bitteren Geschmack verleiht. Darüber hinaus ist der Halbstrauch auch eines der am einfachsten anzubauenden Kräuter, wobei der richtige Pflanzenschutz im Winter entscheidend ist. Wie halten Sie aber Ihre Pflanze über die ganze Wintersaison gesund? Im Folgenden finden Sie einige nützliche Informationen und die Schritte, die Sie befolgen sollten, um sich im Frühling auf gedeihende Gewächse freuen zu können.

Wie Sie nach dem Anbau im Garten oder im Topf Rosmarin überwintern können

mit frostigen kristallen bedeckte rosmarinzweige bei temperaturen unter dem gefrierpunkt im winter

Die einzigen Nachteile des Anbaus von Rosmarin sind, dass er anfangs ziemlich langsam wächst und Frost nicht so gut wie andere Kräuterpflanzen standhält. Das bedeutet, dass Sie zusätzliche Schritte unternehmen müssen, damit Ihre Gewächse im Winter draußen oder drinnen überleben können. Bei richtiger Pflanzenpflege kann Rosmarin jedoch jahrelang aushalten. Pflanzen Sie dieses vielseitige Kraut und verwenden Sie die folgenden Tipps, wenn Sie Rosmarin überwintern und ihn gedeihen lassen möchten.

Bevor Sie eine Überwinterung im Freien in Betracht ziehen

vor dem herbstanfang rosemarin überwintern und als topfpflanze im außenbereich oder zu hause pflegen

Wenn Sie Ihre Sträucher noch nicht gekauft haben, wählen Sie zunächst eine winterharte Sorte. Solche Sorten können kälteren Außentemperaturen standhalten, benötigen aber dennoch einen gewissen Schutz. Wählen Sie außerdem auch einen Ort zum Pflanzen, der dem Kraut volle Sonne bietet. Dies bedeutet, dass es täglich mindestens 6 Stunden direktes Sonnenlicht bekommt. Darüber hinaus wäre der Anbau neben einer nach Süden ausgerichteten Wand ideal. Dadurch bekommt die Pflanze nicht nur volle Sonne, sondern strahlt die Hauswand im Winter abends Wärme ab. Dies schafft ein Mikroklima, das ein paar Grad wärmer als weiter weg im Garten ist.

regelmäßige bewässerung und gartenpflege auch für winterharte halbsträucher wie rosmarin wichtig

Verbessern Sie zudem noch den Boden, bevor Sie Rosmarin mit Kompost und Mulch anpflanzen. Dadurch entsteht ein lockerer, fruchtbarer Boden, der eine gute Drainage fördert und eine Bodenverdichtung verhindert. In der Regel ist Rosmarin winterhart und verträgt die meisten Wetterbedingungen außer feuchten Böden. Daher ist eine gute Drainage für das Gedeihen der Pflanze von entscheidender Bedeutung.

Einfache Schritte im Garten befolgen und Rosmarin überwintern

rechtzeitige pflanzenpflege vor der wintersaison durch beschneiden von rosmarin überwintern im garten


  1. Beschneiden Sie die Pflanze leicht, um ihr gegen Ende des Herbstes eine allgemeine Form zu geben.
  2. Folgen Sie dem Beschneiden mit einer leichten Anwendung von Knochenmehldünger, den Sie um die Pflanzenbasis streuen und danach gründlich bewässern.
  3. Tragen Sie eine dickere Schicht aus organischem Mulch, wie zum Beispiel Holzspänen, um die Pflanze auf, damit der Boden eine konstante Temperatur behält. Dies verhindert, dass die Pflanze durch Bodenhebung entwurzelt wird. Bodenhebungen treten auf, wenn der Gartenboden im Winter Gefrierzyklen durchläuft. Eine Mulchschicht dient dementsprechend als Decke für den Boden und verhindert Schäden.
  4. Für zusätzlichen Schutz können Sie Ihren Rosmarin in Gartenvlies einwickeln. Dies ist ein Stoff, der zum Abdecken von Pflanzen geeignet ist und zusätzliche Isolierung und Schutz vor Wind bietet. Nutzen Sie es als ein weiteres Hilfsmittel, um Ihrem Rosmarin eine bessere Überlebenschance zu geben.
  5. Rosmarin ist ein immergrüner Strauch, wenn es also nicht zu kalt ist, kann es über den ganzen Winter noch neues Wachstum geben. Dieses wird minimal sein, aber Sie sollten es auf Anzeichen von Austrocknung beobachten. Wenn das neue Blattwachstum beginnt, hängend auszusehen, sollten Sie es bewässern. Achten Sie jedoch darauf, nur auf Bodenhöhe zu gießen, damit die Blätter nicht nass werden und möglicherweise gefrieren, wenn die Temperatur kurz nach dem Gießen des Krauts unter den Gefrierpunkt sinkt.
  6. Wenn Sie in Ihrem Garten Rosmarin in einem Behälter angebaut haben und ihn im Winter im Freien halten möchten, sollten Sie den Behälter an einen geschützten Ort neben einer nach Süden ausgerichteten Wand stellen, bevor die Wintertemperaturen unter den Gefrierpunkt sinken.
  7. Führen Sie die gleichen Schritte des Beschneidens, Gießens und Düngens durch, genau wie bei einer im Boden wachsenden Pflanze, bevor Sie den Pflanzer bewegen. Wenn die Temperatur 0 Grad liegt und die Sonne scheint, können Sie die Topfpflanze für ein paar Stunden in die volle Sonne stellen. Dies trägt zu ihrer Gesundheit bei. Vergessen Sie jedoch nicht, den Strauch vor Einbruch der Dunkelheit an den geschützten Ort zurückzubringen, damit kein Frost darauf fällt. In der Regel kann Rosmarin etwas Frost auf den Blättern überstehen, aber gefrorene Wurzeln können die ganze Pflanze töten.

Wie Sie Rosmarin drinnen überwintern

in töpfen gezüchteter rosmarin überwintern und im frühling wieder frische und gedeihende kräuter genießen

Für Gärtner, die ihre Pflanzen in kälteren Klimazonen anbauen, ist es besser, die Gewächse ins Haus zu bringen. Glücklicherweise lässt sich ein Kübel mit Rosmarin sehr einfach drinnen überwintern. Stellen Sie die Pflanze einfach in einen nicht zu kalten Raum mit Südfenster. Wenn Sie keinen passenden Standort mit südlicher Sonneneinstrahlung haben, können Sie auch eine Wachstumslampe verwenden. Wie andere mediterrane Kräuter liebt Rosmarin volle Sonne.

passenden standort mit viel sonnenlicht finden und mit düngen und gießen des bodens rosmarin überwintern


Er kann aber sogar mit einer fluoreszierenden Wachstumslampe oder einer billigeren LED-Pflanzenlampe überleben. Beschneiden, füttern und gießen Sie die Pflanze leicht, bevor Sie sie bewegen. Dies gilt besonders dann, wenn Sie Rosmarin vom Boden in einen Topf umpflanzen, bevor Sie ihn in Ihr Zuhause bringen. Ein Teelöffel Knochenmehl und eine Tasse Kompost, die Sie auf die Erde streuen können, dienen gleichzeitig als Winterfütterung und Mulch. Sie können im Winter auch ein- oder zweimal eine leichte Düngung mit Flüssigdünger geben.

Anweisungen zur Überwinterung von Rosmarin im Innenbereich

frischer strauch rosmarin in einem großen topf während der wintersaison kann drinnen blüten und gedeihen

  1. Wenn Sie in Ihren Wohnräumen Rosmarin überwintern möchten, sollten Sie weniger Wasser und viel weniger Dünger verwenden. Sie müssen die Pflanze trotzdem gießen, wenn sich die obersten Zentimeter der Erde trocken anfühlen. Rosmarin verträgt trockene Bedingungen, aber lassen Sie die Erde nicht vollständig austrocknen.
  2. Genau wie bei Rosmarin, der im Freien überwintert, können Sie, insbesondere bei ausreichendem Licht, mit neuem Wachstum rechnen. Darüber hinaus können Sie über den ganzen Winter ein paar Rosmarinzweige pflücken und ernten, wie Sie es im Sommer tun würden.
  3. Wenn der Frühling kommt, können Sie die Pflanze tagsüber für ein paar Stunden an einen wärmeren Ort im Haus oder draußen stellen. Allmähliche Sonneneinstrahlung im Laufe von ein paar Tagen bis zu ein paar Wochen verringert die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Rosmarinblätter in der Sonne bleichen.
  4. Die richtige Pflanzenpflege kann Sie sogar mit einigen kleinen lilafarbenen Blüten belohnen.
  5. Erwarten Sie neue Wachstumsschübe, sobald sich Ihr Rosmarin draußen wieder etabliert hat.
  6. Düngemittel mit höherem Stickstoffgehalt fördern im Frühjahr mehr Blatt- und Zweigwachstum.

Weitere Tipps zur Verwendung und Aufbewahrung von Rosmarin

blühender rosmarinzweig duftet angenehm und kann jedem zuhause eine dekorative note verleihen

Wenn Sie Ihren Rosmarin vor dem Überwintern beschnitten haben, sollten Sie die zusätzlichen Rosmarinzweige nicht wegwerfen. Trocknen Sie diese, indem Sie sie an einem trockenen Ort aufhängen. Vermeiden Sie einen Dörrautomaten, es sei denn, Sie haben eine sehr niedrige Temperatureinstellung. Die Hitze führt dazu, dass der Rosmarin an Geschmack und Aroma verliert. Bewahren Sie die Blätter nach dem Trocknen in einem luftdichten Behälter auf oder zerkleinern Sie diese, um Ihre eigene Kräutermischung herzustellen.

frische stecklingen von rosmarin in wasser züchten und wurzeln lassen

Sie können das Kraut auch einfrieren. Wenn Sie frischen Rosmarin lieben, können Sie Rosmarinzweige in einem wiederverschließbaren Beutel oder luftdichten Behälter im Gefrierfach aufbewahren und wie frischen Rosmarin mit minimalem Geschmacksverlust verwenden. Entfernen Sie die unteren Blätter und wurzeln Sie Ihre Rosmarinzweige in Wasser oder Erde, um die Pflanzen zu vermehren.

bei senkenden außentemperaturen rosmarin überwintern und durch richtigen pflanzenschutz überleben lassen

Rosmarin ist etwas heikel beim Bewurzeln, aber nach 4 bis 6 Wochen werden Sie feststellen, ob die Stecklinge bewurzelt sind. Stellen Sie dabei sicher, dass Ihre Stecklinge nicht austrocknen und dass nur die unteren Zentimeter der Stecklinge in Wasser getaucht sind. Wechseln Sie das Wasser alle paar Tage, um das Risiko von Fäulnis zu verringern.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig