Sie sollten alte Blumenerde nicht entsorgen: Mit diesen Tipps können Sie sie recyceln und wiederverwenden!

Von Katharina Müller

Wenn Sie jemals etwas in einem Pflanzgefäß, einem Blumentopf für den Innenbereich oder in einem Hochbeet angebaut haben, ist die Frage, was Sie mit der alten Erde machen sollen, eine sehr wichtige Entscheidung, damit Sie im nächsten Jahr erfolgreich gärtnern können. Es gibt mehrere Möglichkeiten, Ihre alte Blumenerde wiederzuverwenden: Hier finden Sie hilfreiche Tipps, was Sie damit tun können.

Kann alte Blumenerde wiederverwendet werden?

Kann alte Blumenerde wiederverwendet werden?

Im Allgemeinen ist es in Ordnung, Blumenerde wiederzuverwenden, wenn die Pflanzen, die Sie in ihr angebaut haben, gesund waren. Wenn Sie jedoch Schädlinge oder Krankheiten an Ihren Pflanzen festgestellt haben, sollten Sie die Mischung sterilisieren, um eine Ansteckung der Pflanzen im nächsten Jahr zu vermeiden. Entfernen Sie zunächst alle Wurzeln, Larven, Blätter und andere Ablagerungen aus der alten Blumenerde. Entscheiden Sie sich dann für die beste Methode zur Beseitigung von Mikroben und Insekten.

Alte Blumenerde sterilisieren und recyceln – clevere Tricks

Alte Blumenerde sterilisieren und recyceln - clevere Tricks

Zum Glück gibt es einige einfache Maßnahmen, mit denen Sie Ihre Blumenerde zumindest für ein oder zwei weitere Jahre wieder in einen guten Zustand bringen können.

Solarisierung

Eine Methode zur Sterilisierung der Erde ist die Solarisierung. Dabei wird alte Blumenerde in große Eimer mit Deckeln oder schwarze Plastiktüten gefüllt, die fest verschlossen werden, und 4 bis 6 Wochen lang in die Sonne gestellt. In den Eimern oder Beuteln staut sich gerade so viel Wärme, dass Ungeziefer und Krankheitserreger abgetötet werden.

Im Backofen sterilisieren

Sie können alte Blumenerde auch in Ihrem Backofen sterilisieren. Legen Sie sie in eine ofenfeste Pfanne, decken Sie sie mit Folie ab und backen Sie sie 30 Minuten lang bei 85 bis 95 Grad. Es ist auch wichtig, die Temperatur der Erde mit einem Fleischthermometer zu überprüfen, um sicherzustellen, dass sie unter 95 Grad bleibt. Höhere Temperaturen können Giftstoffe freisetzen. Wenn sie fertig ist, nehmen Sie die Erde aus dem Ofen und lassen Sie sie zugedeckt, bis sie abgekühlt ist.

Alte Blumenerde in der Mikrowelle sterilisieren

Füllen Sie alte, angefeuchtete Erde in mikrowellengeeignete Behälter. Decken Sie sie mit mikrowellengeeigneten Deckeln ab (verwenden Sie niemals Folie), in die Sie Belüftungslöcher stechen können oder die Sie aufreißen können, damit der Dampf entweichen kann. Erhitzen Sie sie bei voller Leistung für etwa 90 Sekunden pro 1 kg Erde. Nehmen Sie die Behälter heraus, decken Sie die Lüftungslöcher mit Klebeband ab und lassen Sie die Erde vor der Verwendung vollständig abkühlen.

Was tun mit alter Blumenerde?

Kompostieren Sie sie

Kompostieren Sie die Erde

Alte Blumenerde lässt sich problemlos in den Komposthaufen einarbeiten. Achten Sie darauf, dass Ihr Komposthaufen eine gute Mischung aus verschiedenen Zutaten enthält, damit er sich schnell zersetzt und ein ausgewogener Kompost entsteht.

Verwenden Sie die Erde als Dünger

Alte Blumenerde für neue Pflanzen


Obwohl Ihrer alten Blumenerde Nährstoffe fehlen, enthält sie immer noch Spuren von Kompost und nützlichen Humus und hat im Vergleich zur Gartenerde wenig Unkrautsamen. Daher ist diese Erde ideal zum Abdecken von neu gepflanztem Gemüse und von Samen, die nur langsam keimen. Diese Nachdüngung mit alter Blumenerde kann dazu beitragen, die Feuchtigkeit zu speichern, sodass Ihre Pflanzen gedeihen können.

Alte Blumenerde für neue Pflanzen

Was tun mit der Erde? Wiederverwendung - Möglichkeiten

Der einfachste Weg, alte Blumenerde wiederzuverwenden? Nehmen Sie einfach alte Pflanzen aus ihren Behältern, lockern Sie die Erde auf und pflanzen Sie sie neu ein. Wenn Sie dieselbe Erde mehrere Jahre lang verwendet haben oder sich eine weiße Oberflächenkruste gebildet hat, müssen Sie sie möglicherweise mit 50 Prozent neuer Erde mischen und/oder Dünger aufbringen. Natürlich müssen Sie die Blumenerde nicht nur in Ihren Blumentöpfen wiederverwenden. Sie können sie auch an den folgenden Stellen verwenden.

  • In Blumenbeeten.
  • In Gemüsegärten.
  • Um alte Bäume herum: Achten Sie nur darauf, dass Sie nicht zu viel Erde um den Baum herum verwenden.
  • Bei Anbau von Kräutern.
  • Wenn Sie ein neues Gartenbeet anlegen.

Sie haben auch eine großartige Möglichkeit, einen neuen Garten anzulegen. Bei dieser speziellen Technik werden Schichten von organischem Material verwendet, um ein neues Pflanzenbeet direkt auf der vorhandenen Grasnarbe anzulegen. Legen Sie dazu etwas Pappe oder Zeitungspapier aus, bedecken Sie es mit Ihrer alten Blumenerde und legen Sie dann mehrere Schichten aus zerkleinertem Laub, unbehandeltem Grasschnitt, altem Mist, Küchenabfällen, Stroh und anderen organischen Stoffen darüber. Im Frühjahr ist er dann pflanzfertig.

Veranstalten Sie eine Pflanzentauschbörse

Sie können im Herbst ein paar Müllsäcke voll mit gebrauchter Erde aufbewahren. Im Frühjahr können Sie dann diese alte Erde verwenden, zum Beispiel um Taglilien und andere Stauden einzutopfen und mit Freunden zu teilen. Da diese Pflanzen einen dauerhaften Platz in einem Garten finden werden, werden sie nicht lange genug im Topf bleiben, um den Mangel an Nährstoffen zu bemerken.

Verwenden Sie Ihre alte Blumenerde für den Rasen

Verwenden Sie Ihre alte Blumenerde für den Rasen


Haben Sie kahle Stellen auf Ihrem Rasen, auf denen einfach kein Gras wachsen will? Die Ausbringung von alter Erde auf frisch gesäte Grassamen ist eine gute Möglichkeit, sie feucht zu halten und zum Keimen zu bringen. Vergessen Sie nur nicht, regelmäßig zu gießen und die Stelle zu markieren, damit Sie nicht darauf treten.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig