Welches Gemüse im Herbst pflanzen? Diese Gemüsesorten können Sie im September und Oktober noch säen!

Von Lisa Hoffmann

Die Nächte werden allmählich kälter und länger und die Temperaturen draußen sinken langsam – auch wenn wir es nur ungern zugeben, ist der Sommer leider bald zu Ende. Ob Gurken, Zucchini, Tomaten, Erdbeeren und Co. – in den Sommermonaten haben Hobbygärtner ganz schön viel zu tun. Die Sommerernte ist eingefahren und ein großer Teil Ihrer Beete ist schon leer? Das muss aber nicht sein! Während wir uns für einige Obst- und Gemüsesorten bis zum nächsten Sommer gedulden müssen, ist die Gartensaison immer noch nicht vorbei und es gibt noch etwas zu säen. Schließlich schmeckt alles vom eigenen Anbau gleich viel besser, oder? Doch spätestens im September taucht die Frage auf: Welches Gemüse im Herbst pflanzen? Glücklicherweise gibt es zahlreiche gesunde Gemüsearten, die wir noch vor dem Winter säen können. Welche diese sind und worauf Sie beim Herbst-Anbau achten sollten, erklären wir Ihnen gleich in unserem Artikel!

Worauf sollten wir beim Herbst-Anbau achten?

Rucola anbauen Tipps welches Gemüse im Herbst pflanzen

Wer glaubt, dass die Gartensaison mit dem Herbst zu Ende ist, der irrt sich gewaltig! Es gibt tatsächlich jede Menge köstliches und gesundes Gemüse, das wir im Herbst pflanzen können. Doch damit Sie sich über eine ertragreiche Ernte freuen, gibt es einige Dinge, die Sie beim Anbau beachten sollten. In der Regel gelten für Herbstgemüse die gleichen Regeln wie beim Sommergemüse. Damit es gut gedeiht und wächst, spielen die Boden- und Standortbedingungen eine entscheidende Rolle. Die meisten Gemüsesorten für den Herbst brauchen weniger Wärme und der Wärmebedarf liegt bei circa 20 Grad. Allerdings ist die Sonneneinstrahlung im September und Oktober vorwiegend noch sehr stark und daher sollten Sie unbedingt an einen geeigneten Sonnenschutz denken.

Gemüsebeet für Herbstanbau vorbereiten welches Gemüse im Herbst pflanzen

Da in den Herbstmonaten sogar noch weniger regnet, ist eine regelmäßige Wasserversorgung auch sehr wichtig. Ein Hochbeet wirkt als Wärmespeicher und ist somit eine der bestmöglichen Optionen, um Gemüse im Herbst zu pflanzen. Fall das Hochbeet abgedeckt ist, sollten Sie es tagsüber lieber öffnen – dadurch wird das Wachstum von jeglichen Pilzen verhindert. Nachts hingegen dient die Abdeckung als Kälte-Schutz für unser Gemüse und ermöglicht uns eine gute Ernte sogar bis in die Wintermonate.

Welches Gemüse im Herbst pflanzen?

winterhartes Gemüse Liste Salat im Herbst pflanzen

In den Herbstmonaten gibt es nicht nur reichlich Ernte, sondern man kann schon einiges an Gemüse anpflanzen. Tatsächlich gibt es viele Gemüsesorten, die Kälte und Wind gut vertragen und bei denen sich ein Anbau im Herbst absolut lohnt. Im Folgenden verraten wir Ihnen, welches Gemüse Sie im Herbst pflanzen können.

Salat im Herbst anbauen

Gemüseanbau im Herbst Tipps wann Salat anpflanzen


Ein knackiger und leichter Salat ist eher ein typisches Sommer- oder Frühlingsgemüse? Weit gefehlt! Es gibt viele Salatsorten, die man im Herbst anbauen kann und draußen ohne Probleme wachsen. Klassische Salate, die Sie im September pflanzen können, sind zum Beispiel Feldsalat und Kopfsalat. Feldsalat hat sogar den höchsten Vitamin- und Mineralstoffgehalt von allen Salatsorten und verträgt Temperaturen bis zu -15 Grad. Salat bevorzugt einen tiefgründigen Boden mit einer guten Wasserverfügbarkeit und einem hohen Humusgehalt. Am besten wachsen alle Salatsorten an einem halbschattigen bis sonnigen Standort. Hier ein kleiner Tipp – wenn Sie Rucola im Herbst pflanzen möchten, sollten Sie darauf achten, dass zuvor auf dem Beet kein Kohlgemüse gewachsen ist.

Spinat pflanzen

Spinat anbauen und pflegen welches Gemüse im Herbst pflanzen

Voller Vitamine und Nährstoffe, kalorienarm und ein echtes Multitalent in der Küche – Spinat ist mittlerweile aus unserem Speiseplan nicht mehr wegzudenken. Da er Hitze und Wärme nicht gut verträgt, können Sie problemlos das Gemüse im Herbst pflanzen. Der perfekte Zietpunkt dafür wäre zwischen Ende August und Anfang Oktober. Als Tiefwurzler bevorzugt Spinat einen tiefgründigen Boden mit einem hohen Humusanteil. Zudem kann das Gemüse auch Frost sehr gut vertragen, sodass Ihrer Ernte auch im Winter nichts im Wege steht. Zum Gedeihen braucht die Pflanze einen halbschattigen bis vollsonnigen Standort. Achten Sie bei der Pflanzung darauf, dass Sie einen Abstand von 20 bis 30 cm zwischen den Samen einhalten und den Spinat nur in Rillen einpflanzen.

Gemüse im Herbst pflanzen: Blumenkohl

Blumenkohl anbauen und pflegen welches Gemüse im Herbst pflanzen


Auch Blumenkohl ist ein weiteres Gemüse, das wir im Herbst pflanzen können. Da die Pflanze sehr anspruchsvoll ist, gedeiht sie am besten in einem Anzuchtkasten oder einem Mini-Gewächshaus. Sobald das Gemüse gekeimt ist, können Sie es im Garten umpflanzen. Als Starkzehrer mag Blumenkohl einen lehmigen, nährstoffreichen Boden mit einem pH-Wert von 6 bis 7. Darüber hinaus bevorzugt er einen halbschattigen bis vollsonnigen Standort. In der Regel kann Blumenkohl schon 9-12 Wochen nach der Pflanzung geerntet werden. Wenn das Gemüse sich fest anfühlt und der Kohlkopf bereits die gewünschte Größe erreicht hat, ist es reif und bereit zum Ernten.

Grünkohl im Herbst pflanzen

was im Oktober im Garten pflanzen Grünkohl im Herbst anbauen

Grünkohl ist zweifellos DAS Wintergemüse schlechthin. Es ist also keine Überraschung, dass er sich hervorragend für den Herbst-Anbau eignet. Das gesunde Gemüse ist ziemlich robust und anpassungsfähig und kann Temperaturen bis zu -15 Grad problemlos vertragen. Zudem gedeiht Grünkohl sowohl im Halbschatten, als auch an einem sonnigen Standort perfekt. Tatsächlich schmeckt er nach dem ersten Frost am besten und verliert dann seinen strengen Geschmack. Der Grund dafür ist, dass die Stärke bei niedrigen Temperaturen in Zucker umgewandelt wird. Ähnlich wie die restlichen Kohlsorten benötigt auch Grünkohl einen kalkhaltigen, nährstoffreichen Boden mit einem pH-Wert von 6 bis 7,5.

Radieschen

Radieschen anbauen wann welches Gemüse im Herbst pflnzen

Ob im Balkonkasten, Hochbeet oder Gemüsebeet – Radieschen gehören zu den Spätzündern, sodass Sie ohne Bedenken das Gemüse im Herbst pflanzen können. Um gut zu gedeihen, braucht das knackige Gemüse einen luftigen Standort mit ein paar Sonnenstunden. Säen Sie die Samen am besten in einer Reihe mit einem Abstand von 4 bis 10 cm und einer Tiefe von 1 cm. Radieschen sind besonders pflegeleicht und bereits nach 30 Tagen erntereif – perfekt für alle Anfänger also. Das Einzige, worauf Sie achten sollten, ist, dass der Boden bei Trockenheit stets feucht bleibt.

Karotten im Herbst pflanzen

welches Gemüse im Herbst pflanzen wann Karotten anbauen

Was die meisten Hobbygärtner nicht wissen: Karotten können wir nicht nur im Frühjahr aussäen, sondern auch im Herbst. Tatsächlich schmecken späte Möhren sogar süßer und milder als die Sorten, die im Sommer geerntet werden. Bei der Anpflanzung sollten Sie darauf achten, dass Sie ausreichend Abstand zwischen den Samen halten – 40 Zentimeter gelten als optimal. Da Karotten einen sonnigen Standort lieben, wären Sie mit einem Gemüsebeet mit direkter Sonneneinstrahlung bestens aufgehoben.

Mangold anbauen wann welches Gemüse im Herbst pflanzen

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig