Blumen im März pflanzen: Diese Dauerblüher bieten sich für den Balkon!

von Olga Schneider
Werbung

Im März ist die richtige Zeit zur Bepflanzung von Balkonkästen, Kübeln und Blumentöpfen. Wenn Sie eine herrliche Blütenpracht in den nächsten Monaten genießen möchten, dann können Sie jetzt diese Blumen pflanzen.

 Blumen im März pflanzen: Diese Arten bieten sich für den Balkongarten

Balkonblumen im März pflanzen welche Arten

Sie wünschen sich eine Blütenpracht auf dem Balkon? Dann beginnen Sie bereits im Frühjahr mit der Auspflanzung und der Aussaat. Wenn Sie Jungpflanzen aus dem Gartencenter gekauft oder die Blumen selbst an der Fensterbank vorgezogen haben, dann sollten Sie sie zunächst in einem unbeheizten Raum akklimatisieren lassen. Lassen Sie dann an einem sonnigen Tag die Fenster für 4-5 Stunden offen und dann können Sie die Jungpflanzen in den Balkonkasten oder Kübel auspflanzen. Wenn Sie frisch gekaufte Blumen direkt ins Freie stellen, dann werden diese enorm gestresst. Das liegt daran, dass sie meistens in Gewächshäusern vorgezogen sind und draußen nur nach einer Eingewöhnungszeit gedeihen können. Bevor Sie die Blumen aussäen oder auspflanzen, wechseln Sie das Substrat und arbeiten Sie Kompost in die Blumenerde. Die Pflanzen brauchen viele Nährstoffe, damit sie schnell wachsen können.

Wir listen die schönsten blühenden Balkonpflanzen auf:

Welche Rosen-Arten sind perfekt für den Balkon?

Rosen für Balkon im März pflanzen

Werbung
Balkonboden verschönern mit Fliesen und großen Kübeln mit Gräsern
Balkon

Balkonboden verschönern: Machen Sie den Balkon mit diesen Ideen für die neue Saison startklar

Welche Optionen haben Sie, wenn Sie den Balkonboden verschönern möchten? Wie wäre es mit diesen Ideen für die Balkongestaltung?

Rosen kommen traditionell Ende März – Anfang April ins Blumenbeet bzw. in den Kübel. Es gibt eine große Vielfalt an Sorten, wobei sich Beetrosen und kleinwüchsige Sträucher am besten eignen. Aber auch Kletterrosen fühlen sich wohl auf dem heimischen Balkon und sorgen für Blütenpracht.

  • Kletterrosen wie “Florentina” oder “Jasmina” sind winterhart, haben einen kompakten Wuchs und gedeihen prima im Kübel. Die beiden Sorten benötigen eine Rankhilfe.
  • Kleinstrauchrosen wie “Toscana”, “Amica” oder “Heidetraum” bleiben ebenfalls kompakt und erreichen eine maximale Wuchshöhe von kaum 50 cm. Sie gedeihen am besten in Vollsonne, wobei sich “Amica” auch im Halbschatten wohlfühlt.
  • Die Apfelrose (Hagebutte) ist ein kompakter Strauch. Sie erreicht eine maximale Wuchshöhe von 100 cm.

Diese Sommerblumen für den Balkon im März aussäen

Zinnien auf dem Balkon im März pflanzen

Werbung

Ringelblumen sind wahre Dauerblüher und fühlen sich auf dem heimischen Balkon besonders wohl. Sobald der Dauerfrost vorbei ist, kann man sie aussäen. Die Ringelblumen bieten sich sowohl für die Blumenampel, als auch für den Balkonkasten. Die Pflege ist denkbar einfach. Wenn Ihnen der Standort passt, dann bedanken sie sich mit einer herrlichen Blütenpracht den ganzen Sommer lang.

Zinnen gehören zu den beliebtesten Balkonblumen. Sie können bereits im März, nach dem Ende des Dauerfrosts, direkt in den Balkonkasten gesät werden. Für eine herrliche Blütenpracht, setzen Sie die Samen mit einem Abstand von 7 cm. Sie können zwar auch im Halbschatten und an absonnigen Lagen gut gedeihen, werden aber weniger Blüten bilden. In der Vollsonne fühlt sich der Sonnenanbeter am wohlsten.

Letzte Chance, diese Frühlingsblumen und blühende Sträucher einzupflanzen

Azaleen im Frühjahr pflanzen auf dem Balkon

blauregen auf dem balkon pflanzen, pflegen und überwintern mit diesen tipps
Balkon

Blauregen auf dem Balkon richtig pflanzen, pflegen, schneiden und im Topf überwintern

Wie der Goldregen gehört er zu einer der schönsten und beliebtesten Kletterpflanzen. Kann der Blauregen auf dem Balkon im Topf gedeihen?

Vorgetriebene Tulpen sind bereits in den Gartenzentren erhältlich. Wer also den richtigen Zeitpunkt im Herbst verpasst hat, hat jetzt eine zweite Chance. Das Frühjahr ist allerdings keine gute Zeit, um die Tulpenzwiebeln auszupflanzen. Sie brauchen mehr Zeit zum Austreiben und werden wahrscheinlich keine Blüten bilden.

Auch Narzissen pflanzt man am besten im September, damit sie ihr Wurzelwerk ausbilden können. Wer den Termin im Herbst aber verpasst hat, kann notfalls vorgezogene Frühlingsblüher kaufen und direkt in den Balkonkasten einpflanzen.

Zwerg-Rhododendron (Azaleen) zum Beispiel Sorte “Scarlet Wonder” sind kleinwüchsige, buschige Sträucher, die sich perfekt für den Kübelgarten auf dem Balkon eignen. Ebenfalls kompakt bleiben auch die meisten japanischen Sorten wie z.B. die Azalee “Pink Spider”, die maximal 50 cm hoch wird.

Blumen im März pflanzen: Vorgezogene Dauerblüher

Eisbegonien auf dem Balkon pflanzen

Die Eisbegonien (Gottesauge) werden auch im Halbschatten üppig blühen. Voraussetzung ist allerdings, dass die Blumen mindestens 2 Stunden morgens Sonne abbekommen. Pflanzen Sie die Jungpflanzen in den Balkonkästen und die Blumentöpfe ab Mitte März, nach dem Ende der Dauerfrost. Setzen Sie die Jungpflanzen in einem Abstand von 16 bis 20 cm voneinander.

Strauchmargeriten gehören zu den Dauerblühern auf dem Balkon. Die Blütezeit erstreckt sich vom Mai bis in den Oktober hinein. Sie werden maximal bis zu einem Meter hoch, durchschnittlich erreichen die meisten Sorten aber eher bei 70 cm. Viele Strauchmargeriten bieten zudem Nahrung für Bienen und Hummeln.

Die Goldmarie ist eine der beliebtesten Balkonblumen. Ihre goldgelben Blüten leuchten im Balkonkasten. Die Zierpflanze hat einen buschigen Wuchs. Die Jungpflanzen kommen bereits Mitte März in den Balkonkasten und blühen ab Mai.

Ranunkeln stehen in einer großen Vielfalt an Farben zur Auswahl.  Sie sind sehr pflegeleicht und dank ihrer langen Stiele auch prima als Schnittpflanzen geeignet. Ihre gefüllten Blüten sind ein wahrer Blickfang in jedem Balkonkasten.

Auch interessant: Pflanzen vorziehen im März: Verpassen Sie keinen Termin!

Olga Schneider ist begeisterte Hobby-Gärtnerin mit Interesse am naturfreundlichen Gemüse- und Obstanbau im Nutzgarten, sowie an Pflege von Blumen und Zierpflanzen. Auf Deavita ist sie auch in den Kategorien Ordnung im Haushalt und Putztipps aktiv, wo sie Ratschläge zu umweltfreundlichen und natürlichen Hausmitteln gibt. In Ihrer Freizeit stöbert sie gerne durch Seiten über Mode, Nageldesign und Haartrends. Sie backt gerne und probiert zusammen mit ihrer Familie neue Rezepte.