Gesunde Darmbakterien gedeihen noch vor der Geburt im Mikrobiom

von Charlie Meier
Werbung

Australische Forscher haben herausgefunden, dass sich gesunde Darmbakterien bereits nach fünf Monaten in der Gebärmutter entwickeln. Das Darmmikrobiom ist ein komplexes Ökosystem von Mikroorganismen, Bakterien, Viren, Pilzen und anderen Lebensformen. Diese Umgebung ist überlebenswichtig und wird mit Verdauung, Gesundheit von Gehirn und Herz, Gewichtskontrolle und reduziertem Blutzucker in Verbindung gebracht.

Wie entwickeln sich gesunde Darmbakterien

zukünftige eltern halten aufnahme des fötus ihres babys

arzt bei gastroskopie mit duodenal mucosal resurfacing oder dmr innovative technik als diabetes typ 2 therapie
Nachrichten

Diabetes-Typ-2-Therapie experimentell und ohne Insulinbedarf möglich?

Wissenschaftler haben eine neue Diabetes Typ 2 Therapie vorgeschlagen, mit deren Hilfe einige Menschen die Insulinbehandlung abbrechen können

Mehrere Autoimmunerkrankungen werden ebenso durch Prozesse und Pilze im Darm beeinflusst. Dies schließt Krebs, Multiple Sklerose und Autismus ein. Die neue Entdeckung, angeführt von Wissenschaftlern der La Trobe University, wirft ein neues Licht auf das sich entwickelnde fetale Immunsystem, den Darm und das Gehirn. Unter Verwendung äußerst strenger Kontrollen untersuchten die Forscher so die Entwicklung von Mikrobiomen entlang des Magen-Darm-Traktes bei Kälbern vor der Geburt. Die innovative Studie zeigt, dass sich das Mikrobiom entlang verschiedener Komponenten des fetalen Magen-Darm-Trakts unterscheidet. Es ist die erste Studie, die das Potenzial für mikrobielle Kontaminationen vollständig beseitigt und die seit langem bestehende Theorie, dass die Entwicklung des Fötus in einem sterilen Mutterleib stattfindet, zum Stillstand bringt. Ashley Franks, Professor an der La Trobe University, sagte, die Forschung stelle diesen Bereich der Wissenschaft auf den Kopf.

bakterien im darmmikrobiom interaktion mit gehirn

Werbung

Vom Säuglingsalter bis zum Erwachsenenalter machen Billionen mikrobieller Zellen einen wesentlichen Teil der biologischen und physiologischen Funktionen aus. Sie erhalten so auch die Integrität der Darmschleimhaut und schützen sogar vor Krankheiten. Bisher hat die Wissenschaft angenommen, dass das erste Darmmikrobiom des Babys aus der Umgebung stammt, in die es hineingeboren wird. Diese Ergebnisse bestätigen zweifellos, dass sich gesunde Darmbakterien bereits vor der Geburt im Darm ansiedeln und verändern die Zukunft der fetalen Forschung und das Verständnis, wie das Mikrobiom das sich entwickelnde Immunsystem beeinflusst. Die Forscher identifizierten 559 bakterielle und 1736 diskrete Archäbakterien durch Sequenzierung der nächsten Generation von fünf Komponenten des fetalen Magen-Darm-Trakts und im Fruchtwasser.

Forschungsergebnisse

forscher untersucht proben und gesunde darmbakterien im labor

Werbung
kühlschrank stinkt wie sie den unangenehmen geruch blitzschnell neutralisieren können
Nachrichten

Kühlschrank stinkt: Wie Sie den unangenehmen Geruch blitzschnell neutralisieren können!

Falls Ihr Kühlschrank stinkt, gibt es coole Tipps gegen den unangenehmen Geruch! Lesen Sie hier, um mehr darüber zu erfahren.

Die Studie hat gezeigt, dass die Verteilung dieser Mikroorganismen im Magen-Darm-Trakt nicht zufällig ist. Das weist darauf hin, dass die Auswahl des optimalen Mikrobioms in der Gebärmutter erfolgt. Das Forschungsteam fand noch heraus, dass eine streng kontrollierte mikrobielle Selektion entlang des Magen-Darm-Trakts stattfand. Diese Selektion war bei jedem untersuchten Kalb gleich. Die Wissenschaftler glauben, dass dies zeigt, dass Darmmikrobiota für die Entwicklung des Fötus wesentlich sind.

dna im menschlichen körper und entwicklung von knochen sowie mikrobiom

Die Ergebnisse der Studie sind für den Menschen von großer Bedeutung, da Signale in der Darm-Gehirn-Achse für das Gehirn in der Entwicklung entscheidend sind. Diese Ergebnisse prägen so auch laufende Forschungen. Gemeinsam untersuchen alle den Zusammenhang zwischen dem Nervensystem und Mikroben bei neurologischen Entwicklungsstörungen wie Autismus. Die Entwicklung des Darms in sehr jungen Jahren und die Rolle des pränatalen Darmmikrobioms könnte weitreichende Konsequenzen für die menschliche Gesundheit haben.

Charlie hat viel um die Welt gereist und mehrere Kulturen kennengelernt. Er hat sein Bachelor Abschluss in Kommunikationswissenschaft an der Uni Duisburg-Essen absolviert und beschreibt sich als leidenschaftlichen Musikfan.