Diabetes-Typ-2-Therapie experimentell und ohne Insulinbedarf möglich?

Von Charlie Meier

Eine neue Studie mit Machbarkeitsnachweis hat positive Ergebnisse bei einer Diabetes Typ 2 Therapie gezeigt. Falls sich so eine Behandlung als wirksam erweist, würde dies bedeuten, dass Patienten auch ohne Insulin leben können. Die Autoren der Studie präsentierten ihre Forschung auf der UEG Week Virtual 2020. Dies ist eine Konferenz, die von United European Gastroenterology, einer professionellen gemeinnützigen Organisation für Spezialisten für Verdauungsgesundheit, organisiert wird.

Neues Konzept für Diabetes-Typ-2-Therapie

behandlung mit insulin bei diabetes durch injektion

Eine Behandlung bei Typ-2-Diabetes kann mit Insulin erforderlich sein, wenn die betroffene Person den Blutzucker nicht auf einem normalen Niveau halten kann. So eine Therapie kann in Form von Injektionen, Stiften, Pumpen oder Inhalatoren erfolgen. Dies regt die Zellen im Körper an, mehr Blutzucker aufzunehmen. Die Wahrnehmung der Menschen für die Nebenwirkungen der Insulinbehandlung kann jedoch sehr ausgeprägt sein. Infolgedessen ist es möglicherweise weniger wahrscheinlich, dass Ärzte Insulin verschreiben. Wenn sie dies tun, nehmen ihre Patienten aber Insulin möglicherweise nicht regelmäßig ein. Folglich können Therapien, mit denen wahrgenommene Nebenwirkungen vermieden werden können, hilfreich sein. So können Mediziner sicherstellen, dass die Menschen mit ihrer verschriebenen Behandlung Schritt halten und das Risiko schwerwiegender Gesundheitsprobleme verhindern.

arzt bei gastroskopie mit duodenal mucosal resurfacing oder dmr innovative technik als diabetes typ 2 therapie

In diesem Zusammenhang verwendeten die Forscher hinter der vorliegenden Studie eine neuartige Technik, die Wissenschaftler erstmals 2016 bei Menschen anwendeten. Aufgrund dieser vorläufigen Ergebnisse schien diese vielversprechend. Die Technik wird als Duodenal Mucosal Resurfacing (DMR) bezeichnet. Der Zwölffingerdarm ist der erste Teil des Dünndarms einer Person. Bei der DMR wird so die Schleimhautschicht des Zwölffingerdarms angehoben, um die Ablation des freigelegten Bereichs mit erhitztem Wasser zu ermöglichen. Dies ist ein Prozess, bei dem die Zellen im Zielbereich entfernt werden. Die Forscher, die diese DMR-Technik entwickelten, versuchten, die positiven Auswirkungen der bariatrischen Chirurgie (Magenbypass Operation) auf den Blutzuckerspiegel mit einer weniger invasiven Technik zu reproduzieren. DMR kann ambulant durchgeführt werden und ist minimal invasiv. Es handelt sich dabei um ein Endoskop mit Katheter, mit dem Ärzte den Zugang zum Zwölffingerdarm ermöglichen.

Vielversprechende Studienergebnisse

frau mit blutzuckermessgerät bereitet probe aus ihrem finger vor

Die Studie umfasste 16 Teilnehmer mit Typ-2-Diabetes, die mit Insulin behandelt wurden. Von den Studienteilnehmern, bei denen Diabetes-Typ 2-Therapie mit DMR angewendet wurde, konnten 12 (75 %) die Verwendung von Insulin abbrechen. Nach 6 Monaten konnten sie auch ihre Blutzuckerspiegel aufrechterhalten. Die Probanden sahen so auch eine Reihe von Vorteilen für ihren Stoffwechsel. Die HbA1c-Werte der Teilnehmer, die den Wert von Glukose einer Person bestimmen, waren alle auf unter 7,5 % gesunken. Nach 12 Monaten fiel dieser auch weiter auf 6,7 %. Diejenigen, die auf die Behandlung ansprachen, sahen eine Verringerung ihres Körpermasseindex von durchschnittlich 29,8 kg pro Quadratmeter (kg / m 2) vor Beginn der Studie auf 25,5 kg 12 Monate nach der Studie. Das Fett in den Lebern der Teilnehmer verringerte sich so nach 6 Monaten von 8,1 % auf 4,6 %.

maenbypass operation durch dmr diabetes typ 2 therapie ohne insulinbedarf


Selbst für die Teilnehmer, bei denen noch ein Insulinbedarf bestand, reduzierte sich die erforderliche Menge nach 12 Monaten von durchschnittlich 35 auf 17 Einheiten pro Tag. Viele Patienten mit Typ-2-Diabetes wären sehr glücklich darüber, die Insulintherapie abbrechen zu können, da so eine Behandlung mit Gewichtszunahme und hypoglykämischen Ereignissen einhergeht. Die Intervention kombinierte zwei innovative Behandlungen. Es sind keine Einzelheiten zu Nebenwirkungen der beiden Behandlungen (DMR und GLP-1-Agonist) verfügbar. Obwohl diese Diabetes-Typ-2-Therapie so vielversprechend ist, sind größere Studien erforderlich, um die Ergebnisse zu bestätigen. Wichtig ist, dass noch nicht klar ist, wie und warum die Therapie zu wirken scheint. Die Wissenschaftler glauben, dass sie funktionieren könnte, weil die Schleimhautzellen, auf die sich die DMR-Therapie auswirkt, als Reaktion auf ungesunde Diäten, die die Insulinresistenz fördern können, Veränderungen erfahren.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig