Studie enthüllt: Das passiert im Körper nach 3 Tage Saftfasten

Autor: Ramona Berger

In den letzten Jahren wurde viel über die Vor- und Nachteile einer bestimmten Diätform diskutiert. Doch Studien legen nahe, dass Saftfasten eine wirksame Methode sein kann, um schnell abzunehmen und sogar Ihr Gewicht nach Abnehmziel zu halten. Es ergibt Sinn, dass eine Flüssig-Diät Ihnen helfen könnte, schnell Pfunde zu verlieren, aber es gibt sogar noch weitere positive Auswirkungen auf den Körper.

Aus verschiedenen Gründen sind einige Ernährungsexperten keine großen Befürworter von Saftfasten. Diese Art des Fastens liefert Vitamine und Antioxidantien aus Pflanzen, aber den Säften allein fehlen bestimmte wichtige Nahrungsbestandteile, einschließlich Eiweiß und eine gesunde Menge an Fett. Fragen Sie immer einen Arzt, bevor Sie mit irgendeiner Art von Fasten beginnen. Wenn Sie grünes Licht bekommen, gibt es im Folgenden ein paar ziemlich saftige Informationen für Sie.

was passiert nach 3 tage saftfasten

The Beet hat vor kurzem berichtet, dass man durch Saftfasten nicht nur abnehmen, sondern auch seine Darmgesundheit verbessern kann. Laut einer oft zitierten Studie sind nur 3 Tage Saftfasten ausreichend, um das Darmmikrobiom positiv zu beeinflussen und das Gleichgewicht der Mikroorganismen wiederherzustellen.  Mithilfe von Gemüse, Obst und den darin enthaltenen Ballaststoffen werden Entzündungsbakterien reduziert und die Bildung der „guten“ Bakterien gefördert.

„Gemüse- und Fruchtsäfte liefern Polyphenole… Ballaststoffe und Nitrate (vor allem im Rote-Bete-Saft), die einen präbiotischen Effekt hervorrufen können“, schreiben die Studienautoren. Sie wollten herausfinden, was eine 3-Tage-Saftkur wirklich bringt und stellten fest, dass am vierten Tag alle wichtigen Gesundheitsmarker verbessert waren.

3 tage fasten mit säften ausreichend

Ein Team von Ernährungsforschern der UCLA sammelte Blut- und Stuhlproben von 20 gesunden Studienteilnehmern, bevor sie die dreitägige Saftkur begannen. Danach tranken sie je 6 Flaschen Obst-/Gemüsesaftmischungen (x 470 ml) täglich und nahmen insgesamt 1300 Kalorien zu sich. Am vierten Tag wechselten die Teilnehmer zurück zu ihrer „gewohnten Ernährung“, und an den Tagen 4 und 17 wurden von jedem von ihnen erneut Blut- und Stuhlproben genommen. Das entdeckten die Forscher:

„An Tag 4 beobachteten wir eine signifikante Abnahme von Gewicht und Body-Mass-Index, die bis Tag 17 anhielt. An Tag 4 war der Anteil der Stämme Firmicutes und Proteobacteria [schlechte Bakterien] im Stuhl signifikant verringert und Bacteroidetes und Cyanobacteria [gute Bakterien] waren im Vergleich zum Ausgangswert erhöht, was sich an Tag 17 teilweise umkehrte.“

was bringen 3 tage saftfasten für den darm

Auch am vierten Tag berichteten sie, dass „der Stickstoffmonoxid (NO) im Plasma um 89 Prozent und im Urin um 360 Prozent erhöht war“, während die Zahl der ungesunden Lipide im Körper um mehr als 20 Prozent gesunken war, was bedeutete, dass auch die Herzgesundheit verbessert wurde. „Am Ende der Studie wurde das allgemeine Wohlbefinden gesteigert“, schlossen die Autoren.

„Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine 3-tägige Saftdiät die Darmmikrobiota veränderte, was mit einer Gewichtsabnahme verbunden war“, sagten die Forscher. Sie berichteten auch, dass die Teilnehmer diesen Gewichtsverlust bis zum Tag 17 (als die Studie endete) beibehielten.

Die vollständige Studie finden Sie hier.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig