Was würde Ihnen im 2022 ein Solardach kosten und wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage für Ihr Zuhause?

Von Charlie Meier

Angesichts der ständig steigenden Strompreise, fragen sich viele Hausbesitzer, was ihnen bei der aktuellen Situation eine Investition in ein Solardach kosten würde. Diejenigen, die eine Photovoltaikanlage installieren, profitieren von zahlreichen Vorteilen, wie zum Beispiel niedrigen Stromrechnungen, geringerer CO₂-Bilanz und potenziell höherem Immobilienwert. Diese Vorteile sind jedoch in der Regel mit erheblichen Installations- und Wartungskosten verbunden. Dabei kann das Ausmaß der Gewinne von Haus zu Haus stark variieren. Nun soll dieser Artikel Hausbesitzern helfen, die finanziellen Berechnungen durchzuführen, die erforderlich sind, um die Rentabilität von Solarenergie in ihren Häusern zu bestimmen.

Wie viel ein Solardach kosten kann und welche Faktoren bei Photovoltaik zu beachten sind

umweltfreundlich wohnen als konzept für solarzellen auf dem dach

Wer 2022 umweltfreundlicher wohnen möchte, könnte in Betracht ziehen, sein Haus mit Sonnenkollektoren auszustatten. Während die Kosten in den letzten Jahren gesunken sind, können die Installation und Wartung von Solarmodulen recht kostspielig sein. Darüber hinaus eignen sich Sonnenkollektoren vor allem für Häuser, die das ganze Jahr über reichlich Sonneneinstrahlung erhalten. Bevor Sie sich für Solarenergie entscheiden, sollten Sie sowohl die sozialen als auch die wirtschaftlichen Faktoren verstehen.

erneuerbare energie durch solarmodule installieren

Die Photovoltaik gibt es als Solartechnik schon seit den 1950er Jahren. Dank sinkender Preise von Sonnenkollektoren gilt diese erneuerbare Energie jedoch erst seit der Jahrtausendwende als wirtschaftlich tragfähigen, breiten Einsatz. Die Größe der Solarmodule steht als Angabe in Bezug auf das theoretische elektrische Ausgangspotential in Watt. Die typische realisierte Leistung installierter Photovoltaikanlagen, die als „Kapazitätsfaktor“ bekannt ist, liegt jedoch zwischen 15 % und 30 % der theoretischen Leistung. Ein 3 Kilowattstunden (kWh) Haushaltssystem, das mit einem Kapazitätsfaktor von 15 % läuft, würde 3 kWh x 15 % x 24 Std./Tag x 365 Tage/Jahr = 3.942 kWh/Jahr oder etwa ein Drittel des typischen Stromverbrauchs eines Haushalts produzieren.

Wie Sie für ein Solardach Kosten als Eigenheimbesitzer berechnen

wie sich für ein solardach kosten ausrechnen lassen

Die oben beschriebene Berechnung kann jedoch irreführend sein, da es wenig Anlass gibt, von „typischem“ Energieverbrauch zu reden. Tatsächlich kann Solarenergie für einen Haushalt sinnvoll sein, was aber nicht für jedes Haus gilt. Diese Diskrepanz kann auf die finanziellen und praktischen Überlegungen, die bei der Bestimmung der Rentabilität zu berücksichtigen sind, zurückzuführen sein. Solarenergie ist außerdem kapitalintensiv, wobei die Hauptkosten für den Besitz eines Systems beim Kauf der Ausrüstung anfallen. Somit stellt ein Solarmodul mit ziemlicher Sicherheit den größten Einzelposten der Gesamtkosten dar.

ab wann lohnt sich eine photovoltaikanlage mit speicher 2022


Zu den weiteren für die Installation erforderlichen Geräten gehören ein Wechselrichter, der den vom Panel erzeugten Gleichstrom in den von Haushaltsgeräten verwendeten Wechselstrom umwandelt, sowie Messgeräte, wenn es notwendig ist, zu sehen, wie viel Strom erzeugt wird. Dazu gehören außerdem auch verschiedene Komponenten, wie Kabel und Schaltgeräte. Einige Hausbesitzer ziehen auch eine Photovoltaikanlage mit Speicher in Betracht. Darüber hinaus sollten Sie als Eigenheimbesitzer von Ein- oder Zweifamilienhaus auch die Arbeitskosten für die Installation berücksichtigen. Bevor Sie Solarmodule kaufen, holen Sie sich am besten Angebote von mehreren seriösen Installateuren ein, um das Preis-Leistung-Verhältnis zu berechnen.

Wann Sie sich für eine Solaranlage entscheiden könnten

wann lohn sich für solardach kosten in deutschland 2022 auszugeben

Mit Solarmodulen sparen Geld bei Ihren Stromrechnungen, und die Paneele können an düsteren Tagen immer noch etwas Strom erzeugen, was lebenswichtig ist, wenn das Wetter oft so trüb ist. Dabei ist es anfangs hilfreich zu wissen, wie viel ein Solardach kosten würde. Der primäre Faktor, der jedoch den Wert von Solaranlagen bestimmt, ist Ihr Standort. Darüber hinaus geht Bewertung des Standorts, wie viel Sonnenlicht Ihre Region erhält und berücksichtigt Ihre Stromkosten, die Kosten für Solarenergie nach Wohnort, lokale Solarenergie und mehr.

bautechnik für riegelhaus mit photovoltaik auf dem dach installieren


Sonnenkollektoren sind in der Regel eine bessere Investition für Hausbesitzer, die einige spezifische Kriterien erfüllen. Es ist wichtig zu verstehen, dass Sie mit dem Kauf einer Solaranlage Strom für 25 Jahre im Voraus bezahlen. Denken Sie also darüber nach, was Sie für zukünftige Stromrechnungen ausgeben würden. So können Sie besser abschätzen, ob sich Sonnenkollektoren für Ihr Zuhause lohnen.

vertreter eines unternehmens für solarenergie rechnet beim solardach kosten aus

Wenn Sie also Solarmodule kaufen möchten, müssen Sie anders als bisher rechnen. Dies liegt daran, dass eher der Strompreis als die Vergütung die wichtigste Rolle dabei spielt. Darüber hinaus wird Strom aktuell eher zum eigenen Verbrauch als zum Verkauf gespeichert. Einige Hausbesitzer ziehen auch Batteriespeicher in Betracht. In der Vergangenheit waren Batterien unerschwinglich teuer und unnötig, wenn der Versorger für überschüssigen Strom bezahlt, der in das Netz eingespeist wird. Auch die Arbeitskosten für die Installation müssen Sie dabei berücksichtigen. Zusätzlich zu den Installationskosten fallen einige weitere Kosten im Zusammenhang mit dem Betrieb und der Wartung einer Photovoltaik-Solaranlage an. Abgesehen von der regelmäßigen Reinigung der Paneele müssen Wechselrichter und Batterien (falls installiert) in der Regel nach mehreren Jahren des Gebrauchs ausgetauscht werden.

Faktoren, die Ihnen helfen, für ein Solardach Kosten zu ersparen

ab wieviel kwh lohnt sich eine photovoltaikanlage

  • Ihr Haus erhält viel Sonnenlicht. Wenn Ihr Wohnort über das ganze Jahr viel Sonnenlicht ausgesetzt ist, holen Sie wahrscheinlich mehr aus Ihren Solarmodulen heraus. Sollte Ihr Haus jedoch von Bäumen oder anderen Häusern beschattet sein, werden die Solarmodule wahrscheinlich nicht der Investition wert sein.
  • Sie haben ausreichend Platz auf Ihrem Dach. Eine gute Solaranlage benötigt normalerweise viel Fläche auf Ihrem Dach, die ungehindert durch Oberlichter, Schornsteine oder andere Einbauten bleiben kann. Mit einem kleineren Dach können Sie möglicherweise immer noch ein System installieren. Sie müssen in diesem Fall jedoch die effizientesten Solarmodule finden, die dementsprechend teurer sind, um Ihren begrenzten Platz zu maximieren. Auf Dächern mit steileren Neigungen ist es zudem noch für Techniker schwieriger, die Paneele zu installieren, was ebenfalls zu höheren Arbeitskosten führen könnte.

installateur von solarpaneelen arbeitet auf einem schrägen dach mit leiter

  • Ihr Dach ist nach Süden oder Westen ausgerichtet. Häuser mit nach Süden, Südwesten oder Westen ausgerichteten Dächern erhalten mehr direkte Sonneneinstrahlung, was zu einer höheren Energieerzeugung durch ein Modul führt. Die meisten Solarunternehmen bewerten den Winkel Ihres Daches anhand von Satellitenbildern. So überprüfen Experten die Einstrahlungskarten, um zu berechnen, wie effektiv eine Solaranlage für Ihr Zuhause wäre.
  • Sie haben hohe Stromrechnungen. Der Geldbetrag, den Sie sparen, wenn Sie auf Solarenergie umsteigen, ist direkt proportional zu dem Betrag, den Sie jeden Monat für Stromkosten ausgeben. Wenn Ihr Strompreis also ziemlich hoch ist, können Sie größere Einsparungen erzielen, wenn Sie auf Solarenergie umsteigen.
  • Der Staat fördert Solarenergie und bietet Rabatte oder Steuerbefreiungen. Dieser Faktor kann eine hinterhältige Determinante für den Wert von Solarmodulen sein. Insbesondere die Nettomessung kann einen großen Einfluss auf den Wert haben, den Sie für Ihre Solarenergie erhalten. Wenn Ihr Energieversorger hohe Tarife oder eine niedrige Rückkaufrate für Solarenergie bietet, ist es möglicherweise am besten, mit der Installation zu warten, bis die Richtlinien für erneuerbare Energien standardisierter werden.

Wie die aktuellen Preise aussehen und was ein Solardach kosten würde

eigenheim mit solardach als alternative zu stromanbietern

Auch wenn der Preis für Solar viel schneller als erwartet gefallen ist, ist so ein Energiesystem für Privathaushalte immer noch eine bedeutende Investition. Sie können wie bei jeder anderen Investition auch bei Sonnenkollektoren eine positive Rendite in der Zukunft erwarten. Wenn Sie sich für eine Photovoltaikanlage entscheiden, können die Preise jedoch stark variieren. Je nach Größe, sind für ein Solardach Kosten unterschiedlich zu berechnen. Ihr Wohnort kann bestimmen, ob sich das System im Laufe der Zeit selbst zurückzahlt. Dies liegt daran, dass Sie nicht so viel Geld ausgeben, um Strom von Ihrem Versorgungsunternehmen zu kaufen. Abhängig von Ihrem Wohnort und der Größe Ihrer Anlage kann es durchschnittlich 10 bis 20 Jahre dauern, bis diese rentabel ist.

kostenrechnungen bei photovoltaik anlage installation

Der durchschnittliche Bruttopreis liegt zwischen 9.500 EUR für kleine Dächer und ca. 19.000 EUR für große Dachflächen. Darin sind jedoch auch alle Nebenkosten einschließlich der Inbetriebnahme enthalten. Zum Beispiel können 6 qm Solarpaneel auf Ihrem Dach ungefähr 1 Kilowattstunde erzeugen. Auf diese Weise lässt sich zwischen 950 und 1.200 Kilowattstunden Strom erzeugen. Eine normale Photovoltaikanlage erzeugt in Eigenheimen zwischen 4 und 10 Kilowattstunden. Wenn Sie die Installation also richtig bewertet, geplant und ausgeführt haben, ist Solarenergie eine sinnvolle Investition, die Sie tätigen können. Solarmodule lohnen sich für die Mehrheit der Kunden in Deutschland, aber es gibt sicherlich einige Ausschließungen, wie schon oben beschrieben. Angesichts der aktuellen Preise für Solarenergie und einer auslaufenden Steuergutschrift für Solarenergie können Sie davon ausgehen, dass 2022 ein gutes Jahr für so ein Umstieg sein könnte. Wer auf weiter fallende Preise wartet, könnte sich jedoch enttäuschen.

Vor- und Nachteile von Solarmodulen für Ihr Zuhause

reihenhäuser mit photovoltaikanlagen als alternative solarenergie für den haushalt

Wie die meisten Investitionen hat auch die Solarenergie ihre Vor- und Nachteile. Gleichzeitig können einige wirtschaftliche Kosten durch die sozialen Vorteile für die Umwelt und die Senkung Ihres CO₂-Fußabdrucks gedeckt werden, was über eine rein monetäre Bewertung hinausgeht. In der Praxis ist es beispielsweise oft nicht möglich, ein Haus allein mit Solarenergie zu versorgen, denn Solar funktioniert nur dann, wenn die Sonne scheint.

ingeneur mit strommessgerät analysiert solarmodul

Dies bedeutet, dass Sie dadurch nachts, oder bei bewölktem Himmel keinen optimalen Strom erzeugen können. Es gibt einige Batterielösungen, um während solcher Zeiten Strom zu liefern, aber sie sind in der Regel immer noch recht teuer. Die meisten Häuser mit Solarmodulen sind daher immer noch von Zeit zu Zeit auf das Stromnetz angewiesen. Die Kosten für Solarenergie sind trotz Lieferkettenproblemen nahezu auf einem historischen Tiefstand, was noch bis Ende 2022 wegen den Erreignissen in der Ukraine gelten könnte.

wohnhaus mit solardach rendite finanzierung durch staatliche förderung

Es gibt jedoch einige Ausnahmen, wie zum Beispiel zu viel Schatten auf dem Dach, zu wenig Platz auf dem Dach oder bereits zu niedrige Stromrechnungen, um den Kauf zu rechtfertigen. Sonnenkollektoren sind nicht für jeden eine perfekte Energiequelle. Zu den Nachteilen gehören eine geringere Effizienz, wenn Sie in eine andere Richtung als nach Süden oder Westen blicken. Darüber hinaus gibt es potenzielle Komplikationen mit einem Solarleasing oder -darlehen beim Verkauf eines Eigenheims und Vorabkosten, die bestimmte demografische Merkmale übersteigen können.

nachhaltige und sparsame strategie für erneuerbare energiequellen durch sonnenkollektoren

Um herauszufinden, ob Solarmodule für Sie von Vorteil sind, ist es zu empfehlen, sich direkt an einen Anbieter zu wenden. Selbst wenn es sich herausstellt, dass die Kosten für Solarstrom geringfügig teurer als der von einem Versorgungsunternehmen gekaufte Strom sind, könnten Hausbesitzer möglicherweise Solarstrom installieren, um zukünftige potenzielle Schwankungen der Energiekosten zu vermeiden. Ansonsten blicken Sie nur über Ihre persönlichen finanziellen Beweggründe und Nutzung von Solarenergie zwecks „grünem Wohnen“ hinaus.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig