Geschwollene Füße im Sommer: Was tun? Welche natürlichen Maßnahmen können Linderung schaffen?

Von Lina Bastian

Es ist heiß, Sie waren den ganzen Tag auf den Beinen, und Sie wissen, was jetzt kommt – unangenehm geschwollene Füße und Knöchel. Dieses häufige Problem ist nicht unerwartet, wenn man viel Zeit auf den Füßen verbringt, insbesondere in den Sommermonaten. Geschwollene Füße im Sommer bringen bestimmt Unbehagen und Schmerz. Um zu erfahren, was Sie dagegen tun können, lesen Sie weiter!

Natürliche Möglichkeiten gegen geschwollene Füße im Sommer

Geschwollene Füße im Sommer bringen bestimmt Unbehagen und Schmerz

Wenn Ihre Füße bei wärmerem Wetter anschwellen, sollten Sie wissen, dass dies ganz normal ist. Dies ist eine Folge des natürlichen Kühlsystems Ihres Körpers, das durch Faktoren wie Alter und Ernährung verstärkt wird. Wenn Ihre Schwellungen durch die Hitze verursacht werden, gibt es mehrere natürliche Möglichkeiten, Ihre unteren Gliedmaßen zu kühlen, die schlechte Durchblutung anzukurbeln und Ihren Blutgefäßen Flüssigkeit zurückzugeben.

Legen Sie die Füße hoch

Legen Sie die Füße hoch, um die Schwellung zu verringern

Das ist eines der ersten Dinge, die Sie tun sollten, um die Schwellung zu verringern. Legen Sie Ihre Füße etwa 3 oder 4 Mal am Tag für jeweils 30 Minuten höher als Ihr Herz. Die Schwerkraft ist nicht gerade Ihr Freund, wenn es um Schwellungen geht und so können Sie ihre Wirkung auf die Gliedmaßen aufheben.

Halten Sie sich so weit wie möglich von der Hitze fern

Halten Sie sich so weit wie möglich von der Hitze fern, um geschwollenen Füßen zu vorbeugen

Wenn Sie bei Hitze zu Schwellungen neigen, versuchen Sie, so kühl wie möglich zu bleiben. Vermeiden Sie Hitze, wann immer möglich. Halten Sie sich, wann immer möglich, in schattigen Bereichen oder klimatisierten Räumen auf. Vermeiden Sie übermäßig heiße Duschen/Bäder und Saunagänge, da diese die Schwellung verschlimmern können. Benutzen Sie einen kleinen Ventilator, um kühl zu bleiben. Verwenden Sie ein kühlendes Fußspray. Lassen Sie nach dem Duschen einen kalten Wasserstrahl über Ihre Beine laufen, um den Kreislauf anzuregen.

Benutzen Sie einen kleinen Ventilator, um kühl zu bleiben


Was tun gegen geschwollene Füße im Sommer: Bleiben Sie aktiv

Obwohl intensive und übermäßige sportliche Betätigung zu Schwellungen in den unteren Gliedmaßen beitragen kann, ist ruhige Bewegung wie Spazierengehen und Schwimmen gut für Sie, da sie den Kreislauf ankurbelt und die Flüssigkeitsansammlungen löst. Versuchen Sie, sich zu kühleren Tageszeiten zu bewegen, zum Beispiel am frühen Abend oder am Morgen.

Bleiben Sie hydriert

Indem Sie mehr Wasser trinken, können Sie die Salzmenge in Ihrem Körper reduzieren

Wenn Sie nicht genügend Wasser trinken, kann die Salzkonzentration in Ihrem Blut ansteigen, sodass Ihr Körper das Wasser, das Sie trinken, zurückhält und Schwellungen verursacht! Zu viel Salz trägt zu Schwellungen bei. Indem Sie mehr Wasser trinken, können Sie die Salzmenge in Ihrem Körper reduzieren. Trinken Sie mindestens 8 bis 10 Gläser reines Wasser pro Tag, und wenn Ihnen das schwerfällt, versuchen Sie es mit Gurken- und Zitronenscheiben.

Achten Sie auf Ihre Ernährung

Versuchen Sie, stark verarbeitete Lebensmittel zu vermeiden, da diese oft einen hohen Salzgehalt haben


Um das Risiko geschwollener Füße und Knöchel zu verringern, sollten Sie auf natriumarme Alternativen oder salzarme Lebensmittel achten, die normalerweise viel Salz enthalten, wie Soßen, Chips, geräuchertes Fleisch und Suppen. Versuchen Sie, stark verarbeitete Lebensmittel zu vermeiden, da diese oft einen hohen Salzgehalt haben. Einige Lebensmittel sind natürliche Diuretika und können die Wassereinlagerungen lindern. Zu den Lebensmitteln, die diese Wirkung haben, gehören Blattgemüse wie Spinat und Salat, grüne Bohnen, Spargel, Kürbis, Zwiebeln, Ananas und Zitronen.

Stützen Sie Ihre Füße, Knöchel und Beine

Kompressionsstrümpfe oder Stützstrumpfhosen können Ihnen helfen, Schwellungen zu vermeiden

Kompressionsstrümpfe oder Stützstrumpfhosen können Ihnen helfen, Schwellungen zu vermeiden, indem sie den richtigen Druck ausüben, um die Größe der erweiterten Venen zu verringern, die Blutzirkulation zu fördern und die Ansammlung von Flüssigkeit in Knöcheln und Füßen zu verhindern.

Vermeiden Sie sitzende Tätigkeiten

Vermeiden Sie sitzende Tätigkeiten. damit Sie keine geschwollenen Füße bekommen

Eine Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, bei längerem Stehen regelmäßige Gehpausen einzulegen, um die Beschwerden zu lindern und den Blutfluss und den Flüssigkeitstransport wieder in Gang zu bringen.

Geschwollene Füße im Sommer massieren

Das Massieren der Füße und Knöchel ist eine gute Möglichkeit, die Flüssigkeit in Bewegung zu bringen und Schwellungen zu reduzieren. Am besten massieren Sie sie sanft mit beiden Händen und arbeiten sich in kreisenden Bewegungen von den Füßen zu den Knien vor. Am besten lassen Sie sich von einer anderen Person massieren, damit Sie Ihr Knie nicht beugen und den Blutfluss nicht behindern.

Welche natürlichen Möglichkeiten gibt es gegen geschwollene Füße im Sommer

Ätherische Öle wie Pfefferminzöl und Grapefruitöl, gemischt mit einem Trägeröl wie Mandelöl, eignen sich hervorragend für die Massage geschwollener Füße und Knöchel.

Die Kraft des Magnesiums

Sie können Ihre Magnesiumzufuhr über die Nahrung erhöhen, um geschwollene Füße zu vermeiden

Magnesium ist ein wichtiger Mineralstoff für die Blutzirkulation. Daher ist es nicht verwunderlich, dass ein Mangel an Magnesium im Körper oft zu Schwellungen führt. Eine Dosis von 200 mg, die zweimal täglich eingenommen wird, kann schon viel bewirken. Sie können Ihre Magnesiumzufuhr über die Nahrung erhöhen, indem Sie mehr magnesiumreiche Lebensmittel wie dunkles Blattgemüse, z. B. Spinat und Grünkohl, Nüsse und Samen, Fisch, Avocado, Bananen und dunkle Schokolade essen.

Kühlende Fußbäder machen

Machen Sie kühlende Fußbäder, um geschwolllene Füße zu lindern

Es gibt zahlreiche andere Möglichkeiten, um Schwellungen zu lindern, z. B. das Auflegen von Eispackungen auf die geschwollenen Stellen, das Einwickeln der Knöchel und Füße in feuchte Handtücher und kühlende Fußbäder mit Bittersalz.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig