Vegane Ernährung Rezepte – Gesunder, leckerer und enzymreicher Vegan-Salat DEAVITA

von Ramona Berger
Werbung

Vegane Ernährung Rezepte gesunder-vegan-salat-DEAVITA

Millionen von Menschen weltweit praktizieren bereits vegane Ernährung. Der Verzicht auf tierische Produkte wie Fleisch, Milch und Eier ist kein neues Thema, sondern ein Mega-Trend. Wir zeigen Ihnen heute ein Rezept für einen veganen Salat, der nicht nur unglaublich lecker ist und wunderschön mit all seinen Farben aussieht, sondern auch alle wertvolle für den Körper Vitaminen und Mineralien enthält.

Für eine besonders positive Wirkung von diesem Salat wird es empfohlen, einige grundlegende Regeln für die Zubereitung zu beachten. Sehr wichtig für die gesunde vegane Ernährung ist, Wasser 15-20 Minuten vor einer Mahlzeit und mindestens 2 Stunden danach zu trinken. Beginnen Sie Ihr Mittag- oder Abendessen mit Salat und dann essen Sie die anderen Speisen. Dies ist wichtig, damit der Bauch die Enzyme, die für die Verdauung von anderen Lebensmitteln nötig sind, durch Gemüse und Säfte bekommen kann. Jeder Bissen muss mindestens 30 mal gekaut werden, bevor Sie Ihr Essen herunterschlucken. So wird es vorverdaut und im Darm besser weiterverarbeitet.

Vegane Ernährung Rezepte -gesunder-salat-gemuese

Werbung
Vegane Ernährung
Rezepte

Dip für Gemüse selber machen - Tipps und Rezepte

Wer einen Dip für Gemüse selber machen möchte, braucht kein bestimmtes Rezept, sondern kann ihn an seinen eigenen Geschmack anpassen. Welche Zutaten eignen

Basische Ernährung – welche Lebensmittel sind gesund für den Menschen?

Für einen wirklich gesunden Salat muss das Gemüse zuerst mindestens eine Stunde in kaltem Wasser eingeweicht werden. Auf diese Weise kann das Wasser alle schädlichen Nitraten und Chemikalien, mit denen die Pflanze verarbeitet wird, entziehen. Diese Zeit bei Nüssen in allen Vegan-Rezepten beträgt 9-12 Stunden oder mehr.

Vegane Ernährung rezepte gesunder-salat-dressing

Werbung

Und hier das vegane Rezept, wie man diesen gesunden und leckeren Vegan-Salat vorbereiten kann:

1. Küchengeräte und Werkzeuge

Eine große Salatschüssel, Reibe, ein Mixer oder Küchenmaschine

2. Benötigte Produkte

Für den Salat

3 Blattsalatsorten Ihrer Wahl oder fertiger Salat-Mix
frische Sprossen – mind. 5 cm lang
Rucola – ein Drittel der Verpackung
1 Chicorée
1 Zucchini
1 Gurke
1/4 frische Rote Beete
1 Karotte
1/3 Bund Petersilie
1/10 Kopf Weißkohl
10 Stück Rosenkohl
1 Stange Staudensellerie
1 rote Paprika
1 rosa Tomate
25 ml. Apfelessig

Für den Dressing:

1 Avocado
2 Frühlingszwiebeln
25 ml. Himalaya-Salz Sole 26%
1 Zitrone
15 g Mandeln oder Cashews (in Wasser eingeweicht)Vegane Ernährung Rezepte gesunder-salat-vorbereiten

Bio-Rhabarber-mit-Stielen
Rezepte

Die Rhabarber-Saison steht vor der Tür

Die Rhabarber-Saison überrascht uns immer wider mit neuen, gesunden Tipps und Tricks rund um das Essen und Trinken. Rezepte mit Rhabarber Pflanze und mehr!

Es ist zu beachten, dass für den Salat kein Öl verwendet wird, was sehr wichtig ist, wenn Sie eine Entgiftungskur machen. In diesem Fall wäre es besser das Dressing ohne Avocado und Nüsse vorzubereiten, denn sie enthalten Fette, die den Detox-Prozess verhindern könnten. Muss sich der Organismus wieder an feste Nahrung gewöhnen oder Sie möchten nur einen leckeren Salat essen, dann gehören diese Zutaten dazu.

Avocado schälen und entkernen, Frühlingszwiebel hacken und alle Produkte in den Mixer geben. Mixen, bis eine grüne, nicht zu dicke, aber auch nicht zu wässrige Mischung entstanden ist. Wenn die Püree zu dick ist, fügen Sie ein wenig Zitronensaft oder Wasser hinzu.

In einer großen Salatschüssel das fein gehackte Blattsalat, den in feine Streifen geschnittene Chicorée, Rucola und Sprossen geben. Rosenkohl in feine Streifen auf einem Schneidebrett schneiden. (Tipp: Verwenden Sie ein scharfes Messer, was die Zubereitung des Salats viel leichter machen würde.) Rosenkohl in die Schüssel geben.

weisskohl-schneiden-veganer-salat-vorbeireiten

Den Weißkohl auf einem sauberen Schneidebrett in feinen Streifen je 1-2 mm schneiden, mit sehr wenig Himalaya-Salz bestreuen und zerquetschen. Auf diese Weise wird der Kohlsaft herauskommen und sich mit den anderen Aromen vermischen. Dies gibt dem Salat einen reichen und angenehmen Geschmack.

Zucchini und Gurke halbieren und diese mit dem Kartoffelschäler zu dünnen, 1-2 mm dicken Streifen schneiden. Rote Paprika und Sellerie zerkleinern und zum Salat hinzufügen. Die Tomate würfeln, ohne von seinem kostbaren Saft zu verlieren. Für einen süßen Geschmack etwas fein gehackte getrocknete Tomaten aber ohne das Öl hinzugeben. Darauf die rote Beete und die Karotte reiben.

Nachdem Sie alle Zutaten schon in der Schüssel gegeben haben, begießen Sie den Salat gleichmäßig mit dem Apfelessig. Als Dressing verwenden Sie Zitrone und/ oder hausgemachten Essig. Gut vermischen, so dass sich alle Säfte und Aromen gut vermischen. Dann mit dem Dressing begießen und wieder vermischen. Zuletzt mit fein gehackter Petersilie bestreuen und servieren.

Wir von DEAVITA.com garantieren Ihnen, dass dieser Vegan-Salat erstaunlich lecker ist. Jeder Gast wird von seinem Geschmack beeindruckt bleiben.

vegane-еrnahrung-rezepte-gesunder-salat-salz-sole-herrstellen

Ein kleines Fläschchen nehmen zum Beispiel 300 ml. Es mit Wasser befüllen und 15-20 Gramm Himalaya-Salz  ins Wasser geben.

Nehmen Sie eine kleine Flasche, egal die Größe, sagen wir, 300 ml. Füllen Sie es mit Wasser und gießen Sie innen 15 – 20 g Himalaya-Salz oder unjodiertes Meersalz. Der Boden des Fläschchen soll mit 1 cm Salz bedeckt werden. Mixen und für 10 – 12 Stunden beiseite lassen. Nachdem der Salz komplett aufgelöst ist, noch ein bisschen hinzufügen und wieder für 10 – 12 Stunden sitzen lassen. Dieser Vorgang wird wiederholt, bis das Wasser mit Salz gesättigt ist und keine Salzkristalle am Boden bleiben. Dann erhalten Sie eine 26% gesättigte kristalline Salzlösung. Wir empfehlen Ihnen, Salzsole statt reines Salz zu gebrauchen. Auf diese Weise werden Sie weniger Salz essen, das in der Regel schädlich ist, die Reinigung und Entgiftung des Körpers verlangsamt.

Ramona aus Frankfurt ist Mutter der zweijährigen Kaia. Ihre Leidenschaften sind Zumba, Natur und Gärtnern, was sie in ihrem Hinterhofparadies auslebt. Sie sucht ständig nach Mama-Hacks und Kochtipps, um den Alltag effizienter zu gestalten. Kreative Ideen für Kinderentwicklung und aktuelle Trends in Mode und Ernährung begeistern sie ebenfalls. Seit 2013 schreibt Ramona für Deavita, stets gründlich recherchiert und oft durch Experteninterviews gestützt. Sie hat Psychologie in Freiburg studiert.