Stollen formen ohne Backform: Mit diesen Tipps gelingt Ihnen der Weihnachtsklassiker garantiert!

Von Lisa Hoffmann

Herrlich saftig und unglaublich aromatisch – wir lieben Stollen! Das mit Puderzucker bestreute Gebäck ist DER Weihnachtsklassiker schlechthin und hat in der Adventszeit Hochsaison. Ob zum Frühstück oder zum Nachmittagstee – ein Stück Christstollen geht einfach immer, oder? Vom Quarkstollen über Nuss-und Mandelstollen bis hin zu gesundem Low Carb Stollen – mittlerweile gibt es vielleicht hunderte verschiedene Stollen Rezepte, die immer ein Genuss sind. Schon seit Wochen lauern die süßen Versuchungen in den Supermärkten und Bäckereien. Aber wie wäre es, wenn Sie dieses Jahr selber das Weihnachtsgebäck zubereiten? Und nein, Stollen formen ist keine Raketenwissenschaft. Denn mit den richtigen Tipps und ein wenig Vorbereitung wird Ihnen der Klassiker garantiert problemlos gelingen! Also worauf warten Sie noch? Lesen Sie weiter und erfahren Sie hier, wie Sie den perfekten Christstollen zu Weihnachten zaubern.

Das beste Christstollen Rezept für den ultimativen Weihnachtsgenuss

Original Christstollen backen Stollen formen ohne Form

Beim Stollen handelt es sich um ein Backwerk mit langer Tradition und Geschichte. Der klassische Dresdner Stollen ist sogar ein geschützter Name und nur das Gebäck aus Dresden selbst und dem Dresdner Raum darf sich so nennen. Was viele nicht wissen ist, dass der Christstollen mit seiner Puderzucker-Verzierung das in weiße Tücher eingewickelte Christkind symbolisiert.  Bevor Sie lernen, wie Sie am besten einen Stollen formen, brauchen Sie natürlich ein passendes Rezept. Um Ihnen etwas Zeit und Nerven zu sparen, haben wir uns für Sie schlau gemacht und zeigen Ihnen das beste Christstollen Rezept mit Gelinggarantie. Wir haben es selber ausprobiert, also können Sie uns ruhig vertrauen.

Stollen formen Schritt für Schritt Original Dresdnerstollen Rezept

In den Stollenteig selbst können je nach Lust und Laune Trockenfrüchte und Nüsse aller Art hineingeknetet werden. Ob Orangeat, Zitronat, Rosinen oder sogar Datteln und verschiedene gefriergetrocknete Beeren – erlaubt ist so ziemlich alles. So können Sie sich Ihre Lieblingsmischung zusammenstellen und die im Christstollen Rezept aufgeführten Zutaten nach Herzenslust variieren.

Marzipanstollen Zutaten:

  • 500 Gramm Weizenmehl (Typ 405)
  • 20 Gramm frische Hefe
  • 130 ml Milch
  • 100 Gramm Zucker
  • 100 Gramm Butter oder Butterschmalz
  • 130 Gramm Rosinen
  • 120 Gramm Orangeat oder Zitronat
  • 80 Gramm Mandelstifte
  • 40 ml Rum
  • 400 Gramm Marzipanrohmasse
  • 1 Packung Vanillezucker
  • Je 1/2 TL Zimt, Muskatblüte und Kardamom

Zum Bestreichen:

  • 100 Gramm Butter
  • 100 Gramm Puderzucker

Vorbereitung

Stollen Formen ohne Form Weihnachtsgebäck Rezepte

Um den perfekten Stollen zu formen, ist die Vorbereitung das A und O. Und hier sind die besten  Tipps, die alle Hobby-Bäcker kennen sollten.

  • Damit die Trockenfrüchte schön weich und aromatisch werden, müssen Sie diese vorher einlegen. Dafür Rosinen, Zitronat und Orangeat über Nacht in Rum einweichen. Rühren Sie die Mischung ab und zu leicht um – so stellen Sie sicher, dass die Flüssigkeit gut einzieht. Dieser Schritt sorgt dafür, dass die Trockenfrüchte nicht die Feuchtigkeit aus dem Stollen beim Backen ziehen. Für eine alkoholfreie Variante, tauschen Sie den Rum am besten gegen Apfelsaft.
  • Um den Teig besser kneten zu können, nehmen Sie Eier, Butter und Milch circa 1-2 Stunden vor dem Backen aus dem Kühlschrank.

Den Teig zubereiten

Weihnachtsgebäck Rezepte Stollen formen einfach


Bei diesem Schritt ist etwas Aufmerksamkeit nötig. Der Stollenteig ist eigentlich sehr empfindlich und wenn er zu lange geht und geknetet wird, wird er zu trocken.

  • Milch leicht erwärmen, die frische Hefe hineingeben und unter Rühren auflösen.
  • Das Mehl in eine große Schüssel sieben und mit Salz und Gewürzen vermischen.
  • Milch, Zucker, Vanillezucker und die weiche Butter dazugeben.
  • Den Hefeteig einige Minuten lang kneten, bis er schön geschmeidig wird. Am einfachsten geht das, wenn Sie eine Küchenmaschine oder einen Handmixer verwenden.
  • Mandelstifte und eingeweichte Trockenfrüchte dazu geben und kurz unterkneten.
  • Den Teig zu einer großen Kugel formen und in eine große Schüssel geben.
  • Abgedeckt an einem warmen Ort für 1-2 Stunden aufgehen lassen.

Stollen formen ohne Backform: Ausführliche Anleitung

Low Carb Christstollen backen Stollen formen einfach

Das Volumen des Teiges hat sich etwa verdoppelt? Prima! Jetzt können Sie Ihren Stollen formen! Zum klassischen Weihnachtsgebäck gehört auch die traditionelle Form. Sie haben aber keine geeignete Stollenform? Keine Sorge! Denn wir erklären Ihnen, wie Sie den Stollen ohne Form formen können.

  • Zuerst den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem großen, dicken Quadrat ausrollen.
  • Die Marzipanrohmasse kurz mit den Händen durchkneten und zu einer Rolle formen. Diese sollte etwas kürzer als der Stollen sein.

Stollen formen Anleitung Stollenform aus Alufolie


  • Um den Stollen zu formen, einmal die Längsseite zur Mitte überlappen und die kurzen Seiten zur Mitte hin einschlagen.
  • Mit dem Nudelholz der Länge nach in die Mitte des Quadrats eine Mulde drücken.
  • Die Marzipanrohmasse in die Delle legen.
  • Die breitere Teighälfte so über die andere legen, dass diese nicht komplett überdeckt wird und mit den Händen gut eindrücken.
  • Den geformten Stollen in die Form aus Alufolie legen oder diese drumherum legen.
  • Abdecken und nochmals an einem warmen Ort für 20-30 Minuten gehen lassen.

klassischer Christstollen formen ohne Form wie Stollen aufbewahren

  • Den Backofen auf 180 Grad oder 160 Grad Umluft vorheizen und den Stollen für 45-50 Minuten backen. Da jeder Ofen anders ist, schauen Sie ab und zu nach, dass er nicht zu braun wird.
  • Ofen ausschalten und den Stollen für weitere 10 Minuten stehen lassen.
  • Die Butter schmelzen und den noch heißen Stollen damit bestreichen.
  • Anschließend mit Puderzucker bestreuen und vollständig abkühlen lassen.
  • In Alufolie fest verpacken und fertig ist Ihr selbstgemachter Stollen!

Stollen formen: Backform aus Alufolie selber machen

Stollenform aus Alufolie selber machen Stollen formen einfach

Damit der Stollen beim Backen nicht flach auseinander läuft und seine schöne Form behält, können Sie sich mit einer selbst gebastelten Backform nachhelfen. Um Ihre eigene Stollenform zu machen, brauchen Sie lediglich etwas Alufolie. Und so einfach wird es gemacht.

  • Zwei lange Stücke Alufolie übereinander legen und der Länge nach zu einem circa 4-5 Zentimeter breiten festen Streifen zusammenfalten.
  • Für besseren Halt können Sie die Enden, die sich überlappen, mit einer Schere leicht einschneiden und einmal umknicken.

Den perfekten Stollen backen: Hilfreiche Tipps

Stollen backen ohne Stollenform Weihnachtsgebäck Rezepte

Wie Sie sehen, ist es gar nicht so schwer, einen Stollen zu formen. Doch damit das Weihnachtsgebäck schön saftig und schmackhaft wird, sollten Sie genug Vorbereitungszeit einplanen und ein paar wichtige Schritte beachten.

  • Lassen Sie den Stollen gut durchziehen – Je länger das Gebäck durchzieht, desto besser schmeckt es. Damit sich die Aromen der Früchte optimal entfalten, sollten Sie den Christstollen am besten ein paar Wochen vor Weihnachten backen. Professionelle Bäckereien lassen ihre Stollen zwischen 4 und 10 Wochen reifen! Wer kann aber bitte Zuhause so lange darauf warten und der Versuchung widerstehen? Trotzdem sollten Sie aber etwas Geduld haben und den Stollen für mindestens 1 Woche durchziehen lassen. Ziemlich gemein, das wissen wir. Dafür werden Sie aber mit einem unvergesslichen Geschmack belohnt.
  • An einem kühlen Ort lagern – Der Stollen mag es kühl! Um den Geschmack noch mehr zu intensivieren, lagern Sie das Gebäck am besten an einem kühlen und dunklen Ort bei einer Temperatur zwischen 3 und 10 Grad. Perfekt dafür eignet sich zum Beispiel der Keller. Achtung – im Kühlschrank hat der Stollen nichts zu suchen! Um den Stollen vor dem Austrocknen zu schützen, wickeln Sie ihn am besten entweder in ein Leinentuch oder in Alufolie.

Christstollen backen Tipps Stollen mit Füllung formen

  • Den Stollen immer in der Mitte anschneiden – Nachdem Sie sich so viel Mühe gegeben haben, um den Stollen zu formen, möchten Sie auch natürlich, dass dieser schön saftig bleibt. Und hier ein kleiner, aber feiner Trick, um die Haltbarkeit des Weihnachtsgebäcks zu verlängern. Schneiden Sie den Stollen immer in der Mitte durch und schieben Sie dann die Hälften zusammen. Dieser Schritt sorgt dafür, dass der Christstollen für längere Zeit frisch bleibt und nicht austrocknet.
  • Zimmerwarme Zutaten verwenden – Dies ist vielleicht der wichtigste Schritt, den leider viele Menschen unterschätzen. Damit der Teig sich gut kneten lässt und Sie später den Stollen formen können, sollten Sie Butter, Eier und Milch mindestens 2 Stunden vor dem Backen aus dem Kühlschrank holen.
  • Verbrannte Rosinen beim Stollen backen verhindern – Verbrannte Rosinen beim Stollen sind ein häufiges Problem und können uns durch ihren bitteren Geschmack den Genuss ruinieren. Anstatt diese also nach dem Backen zu entfernen, drücken Sie sie mit einem stumpfen Löffelstiel in den Teig hinein und verschließen Sie die Löcher wieder.

Stollen formen: Wie wäre es mit einem Stollenkranz Rezept?

Stollen formen Anleitung Christstollen Rezept Schritt für Schritt

Sie glauben nicht, dass Sie den Stollen ohne Backform formen können, möchten aber dennoch das Weihnachtsgebäck selber zubereiten? Dann wären Sie mit unserem Stollenkranz Rezept bestens aufgehoben. Es schmeckt wie ein klassischer Christstollen, kommt aber in Gestalt eines Kranzes daher. Alles, was Sie dafür brauchen, ist eine Kranzkuchen-Backform. Und so wird es gemacht:

Zutaten:

  • 500 Gramm Weizenmehl
  • 200 ml lauwarme Milch
  • 1 Packung Trockenhefe
  • 200 Butter, Raumtemperatur
  • 2 Eier
  • 120 Gramm Zucker
  • 80 Gramm Rosinen
  • Je 50 Gramm Orangeat und Zitronat
  • 130 Gramm gehackte Mandeln oder Mandelstifte
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Zimt
  • 1 Packung Backpulver
  • Eine Prise Kardamom, Muskatnuss und Salz

Zum Bestreichen:

  • 100 Gramm Puderzucker
  • 100 Gramm Butter

weihnachtlicher Stollenkranz Rezept Stollen formen Anleitung

Zubereitung:

  • Rosinen, Orangeat und Zitronat am Vortag in Rum einweichen.
  • Für den Vorteig die Hefe in die warme Milch geben und 100 Gramm Weizenmehl einrühren. Für 15-20 Minuten ruhen lassen.
  • Zum Vorteig das restliche Mehl, Butter, Zucker, Eier und Backpulver geben und für 6-8 Minuten mit dem Knethaken des Handmixers vermischen.
  • Den Teig abgedeckt für 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Rosinen, Orangeat, Zitronat, Mandelstifte und Gewürze dazu geben und gut vermischen.
  • Eine Kranz-Backform leicht einfetten und den Teig einfüllen. Abgedeckt für 20 Minuten gehen lassen.
  • Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und für circa 50-55 Minuten backen. Eventuell in den letzten 10-15 Minuten der Backzeit mit Alufolie bedecken.
  • Für 5 Minuten abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen.
  • Den noch warmen Stollen mit Butter bestreichen und dann mit Puderzucker bestreuen.
  • Luftdicht verpacken und ziehen lassen. Und schon ist Ihr einfacher Stollenkranz fertig!

wie lange bleibt Christstollen saftig Backen Stollen formen

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig