Frankfurter Kranz nach Originalrezept backen mit Biskuitboden unter einer aromatischen Vanillecreme

von Anne Seidel
Werbung

Bei all den vielen exotischen und ausgefallenen Dessert-Rezepten kommt ein deutscher Klassiker doch sicher ganz gelegen. Der Frankfurter Kranz ist ein wunderbares Beispiel dafür, dass typisch deutsche Leckereien immer eine tolle Idee sind. Haben Sie Lust, ihn Ihrer Familie oder den Freunden zu servieren? Probieren Sie unser Rezept!

Frankfurter Kranz Rezept original

Frankfurter Kranz nach Originalrezept selber backen

Donauwelle selber machen - Rezept vom Blech mit Pudding
Rezepte

Donauwelle selber machen: Mit diesem Rezept gelingt Ihnen der beliebte Kuchen perfekt

Wer an deutsche Kuchen denkt, dem kommt wahrscheinlich die Donauwelle in den Sinn. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die weltbeste Donauwelle selber machen können.

Die schöne Kranzform kombiniert mit der leckeren Vanillecreme, kandierten Kirschen und Krokant führt zu einem Dessert, der nicht nur super schmeckt, sondern auch schön fürs Auge ist. Es gibt zwar auch die Variante für einen Frankfurter Kranz vom Blech, aber wir bevorzugen den Klassiker, der so typisch für Deutschland ist.

Das sind die nötigen Zutaten:

Für den Biskuitboden:

  • 4 Eier
  • 4 EL kaltes Wasser
  • 200 g Zucker
  • 80 g Speisestärke
  • 120 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Für die Vanillecreme:

  • 500 ml Milch
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 250 g Butter, Raumtemperatur
  • 50 g Zucker

Zum Dekorieren:

  • 1 Glas säuerliches Gelee (z.B. aus Sauerkirschen)
  • 1 Pck. Krokant
  • kandierte Kirschen

Frankfurter Kranz Originalrezept – So wird’s gemacht

Traditionellen Kuchen in der Kranzform backen

Werbung

Heizen Sie den Ofen auf 200 Grad (180 Grad Umluft) vor und fetten und mehlen Sie eine Kranzform (26 cm) ein. 

Den Teig zubereiten:

  • Trennen Sie die Eier.
  • Die Eiweiße schlagen Sie zunächst mit dem Wasser schaumig.
  • Lassen Sie nach und nach unter Rühren den Zucker hineinrieseln.
  • Rühren Sie die Eigelbe ein.
  • Mischen Sie die trockenen Zutaten.
  • Geben Sie sie esslöffelweise und unter Rühren zum feuchten Gemisch dazu.
  • Verteilen Sie den Teig in der Form.
  • Backen Sie etwa 25 Minuten den Teig für den Frankfurter Kranz.

So machen Sie die Creme:

  • Aus Milch, Zucker und Puddingpulver bereiten Sie wie gewohnt einen Pudding zu.
  • Lassen Sie ihn abkühlen, aber rühren Sie regelmäßig, damit sich keine Haut bildet.
  • Schlagen Sie die Butter cremig.
  • Heben Sie die Butter esslöffelweise unter den zimmerwarmen Pudding.

Den Kuchen schichten und dekorieren:

  • Den abgekühlten Boden schneiden Sie waagerecht in drei Scheiben.
  • Streichen Sie den unteren Boden mit dem Gelee ein.
  • Legen Sie den zweiten Boden darauf, den Sie dann mit einem Teil der Creme bestreichen.
  • Von der restlichen Creme geben Sie einen Teil in einen Spritzbeutel.
  • Setzen Sie den dritten Boden auf den Frankfurter Kranz Kuchen und streichen Sie mit der restlichen Vanillecreme ein.
  • Bestreuen Sie ihn mit dem Krokant, fügen Sie 8 bis 12 Cremetuffs mit einer Sterntülle hinzu (je nach gewünschter Stückzahl) und setzen Sie kandierte Kirschen darauf.

Anne Seidel ist 1987 in Frankfurt am Main geboren, was auch Ihre Leidenschaft für Großstädte erklärt. Nichtsdestotrotz liebt sie die Natur und Aktivitäten wie Bergsteigen und Camping, weshalb sie auf Umweltfreundlichkeit großen Wert legt - auch, was den Haushalt betrifft. Durch ihr großes Interesse in verschiedensten Themenbereichen wie Garten, Kochkunst, Beauty, Gesundheit und Fitness hat sie sich viel Wissen angeeignet, das sie dank der Arbeit bei Deavita seit 2014 mit ihren Lesern teilen kann.