Backofentür innen und außen reinigen: So lösen Sie Eingebranntes von der Backofenscheibe

Von Olga Schneider

Die Backofentür innen und außen zu reinigen, kann sich als eine schwere Aufgabe erweisen. Diese Experten-Tipps erleichtern die Arbeit.

Backofentür innen und außen reinigen: Die Experten-Tipps

backofentür blitzblank sauber innen und außen bekommen

Es ist eine Aufgabe, die selbst die Putz-Profis gerne auf morgen verschieben würden: Die Backofentür zu reinigen ist nicht einfach. Im Ofen und im Kühlschrank sammelt sich traditionell doppelt soviel Schmutz wie im Rest der Küchengeräte an. Das liegt daran, dass sie täglich im Kontakt mit Lebensmittel kommen. Und während eine schmutzige Kochplatte quasi ins Auge sticht, bleibt Eingebranntes auf der Backofenscheibe wochenlang unbemerkt. Im Idealfall sollte der Schmutz einmal im Monat entfernt werden. Die Eigentümer eines Pyrolise-Backofens greifen dabei oft auf die Selbstreinigung. Dabei erhitzt sich der Ofen schnell, sodass Fettreste komplett verbrennen können. Der Prozess ist alles andere als angenehm, denn es dauert lange und es werden starke Gerüche freigesetzt. Nach einer Pyrolise Reinigung muss man daher lange lüften.

die notwendigen materialien für die reinigung

Die Selbstreinigung kann aber nur den Schmutz an den Wänden, am Boden und an der Decke reinigen. Die Backofentür ist ein Element, das man einfach per Hand schrubben sollte. Es gibt viele schwer erreichbare Stelle, wie zum Beispiel die Zwischenofentür, wo Fett und Essensreste getropft bzw. eingebrannt sind.

Essensreste und Fett von der Backofentür entfernen

Damit Sie alle Verschmutzungen entfernen, brauchen Sie eine Kombination aus handelsüblichen Reinigungsmitteln und Hausmitteln, die Sie in bestimmter Reihenfolge verwenden sollten. Als Zubehör brauchen Sie 2-3 Mikrofasertücher und einen weichen Küchenschwamm. Die notwendigen Materialien sind wie folgt:

backofenscheibe außen reinigen

  • 1 Packung Backsoda
  • 1 Packung flüssiges Reinigungsmittel für Glastüren
  • 1 Flasche Apfelessig
  • 1 Flasche Küchenreiniger, der Fett-Entferner enthält
  • 1 Rolle Küchenpapier
  • Rasierer

Die Backofenscheibe außen reinigen

backofenscheiben außen putzen mit essig


Gelangen Essensreste oder Flüssigkeiten auf der Außenseite der Backofenscheibe, während der Ofen arbeitet, dann wischen Sie diese einfach mit einem trockenen Mikrofasertuch ab. Versuchen Sie nicht, die heiße Scheibe zu reinigen. Lassen Sie sie erstmal abkühlen und besprühen Sie sie mit dem Küchenreiniger, um Fett und Schmutz zu lösen. Wenn es Eingebranntes gibt, dann entfernen Sie dies mit Backsoda und flüssigem Reinigungsmittel für Glastüren. Geben Sie etwas des Reinigungsmittels auf einen Küchenschwamm, bestreuen Sie darüber etwas Backsoda und reiben Sie das Hausmittel auf die Scheibe ein. Dann wischen Sie es mit einem feuchten Putzlappen ab. Polieren Sie die Tür mit Apfelessiglösung (4 EL Apfelessig in einem Liter Wasser lösen).

Die Backofentür innen reinigen: Diese Hausmittel helfen

Backsoda und Wasser so vermengen, dass eine cremige Paste entsteht. Die Paste dann auf abgekühlte Backofenscheibe auftragen und eine Viertelstunde einwirken lassen. Dann mit einem feuchten Küchenschwamm abwischen – Backsoda hinterlässt einen Film, daher müssen Sie die Scheibe mehrmals abspülen bzw. abwischen. Eine Lösung aus Essig und Wasser (Verhältnis 1 zu 4) zubereiten und ein Mikrofasertuch in die Lösung tränken. Dann damit die Glasscheibe abwischen.

Anschließend können sie, während noch die Scheibe nass ist, mit dem Rasierer die Verschmutzungen abkratzen. Der Rasierer sollte auf 45 Grad stehen, damit er die Oberfläche nicht zerkratzt.

backofentür innen mit razierer reinigen

Backofen Zwischenscheibe reinigen: Ablagerungen abkratzen

Eine verschmutzte Zwischenscheibe sauber zu bekommen, ist deutlich schwieriger, als nur innen und außen abzuwischen. Bevor Sie es versuchen, sollten Sie unbedingt den Hersteller kontaktieren. Ist die Garantie noch gültig, dann sollten die Reinigungsmaßnahmen ausschließlich von Fachkräften durchgeführt werden. Aber auch wenn die Garantie abgelaufen ist: Sie können den Backofen beschädigen, wenn Sie die Reinigung versuchen. Sicher ist sicher, daher immer zuerst den Hersteller anfragen und die geplanten Reinigungsmaßnahme schildern. Falls er die Reinigung zulässt, können Sie den Trick mit dem Rasierer versuchen. Aber wirklich nur in diesem Fall!

Geben Sie zuerst reichlich Küchenreiniger auf die Verschmutzungen. Verwenden Sie Bimsstein, um das Produkt in die Scheibe einzureiben. Üben Sie dabei so wenig wie möglich Druck aus. Dann füllen Sie Wasser in eine Plastikflasche und spülen damit gründlich das Reinigungsmittel ab.

Die regelmäßige Reinigung spart Zeit und Mühe

backofentür reinigen welche hausmittel und reinigungsmittel verwenden


Nachdem Sie die Backofenscheibe von allen Seiten gereinigt haben, haben Sie sicherlich keine Lust, das Ganze nach ein paar Wochen zu wiederholen. Sie können viel Zeit und Mühe sparen, wenn Sie den Ofen regelmäßig reinigen. Zu diesem Zweck nehmen Sie ein sauberes Mikrofasertuch und geben Sie etwas Reinigungsmittel darauf und wischen den Schmutz alle 3-4 Tage ab. Dann befeuchten Sie ein anderes Mikrofasertuch und wischen Sie die Oberfläche trocken.

Die Außenseite der Scheibe können Sie auch täglich abwischen. Wenn Sie zur Reinigung die Backofentür abnehmen müssen, dann rufen Sie am besten einen Fachmann an und beauftragen ihn mit der Aufgabe.

Anzeige



Olga Schneider

Olga Schneider

AUTOR

Olga Schneider ist begeisterte Hobby-Gärtnerin mit Interesse am naturfreundlichen Gemüse- und Obstanbau im Nutzgarten, sowie an Pflege von Blumen und Zierpflanzen. Auf Deavita ist sie auch in den Kategorien Ordnung im Haushalt und Putztipps aktiv, wo sie Ratschläge zu umweltfreundlichen und natürlichen Hausmitteln gibt. In Ihrer Freizeit stöbert sie gerne durch Seiten über Mode, Nageldesign und Haartrends. Sie backt gerne und probiert zusammen mit ihrer Familie neue Rezepte.

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig