Seifenreste entfernen mit natürlichen Mitteln und Methoden für ein glänzendes Badezimmer!

Von Lina Bastian

Seifenreste sind eine unvermeidliche Folge in einem Badezimmer. Diese schmierige Schicht hängt an Duschtüren, Fliesen und Armaturen und sollte schnell beseitigt werden. Seifenschaum entsteht, wenn die fetthaltigen Bestandteile der Seife mit den Mineralien im Wasser reagieren und sich auf den Oberflächen festsetzen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Seifenreste entfernen können, indem Sie einen selbstgemachten Reiniger verwenden.

Was ist Seifenschaum?

Was Sie brauchen, um Seifenschaum von jeder Oberfläche zu entfernen

Ähnlich wie harte Wasserflecken ist Seifenschaum (oder Kalkseife) ein weißer, kalkhaltiger Rückstand, der unter anderem aus Kalziumstearat und Magnesiumstearat besteht. Wenn sie sich mit hartem Wasser vermischen, kann sich Seifenschaum bilden. Seifenschaum kann alle Bereiche bedecken, von den Duschwänden, Türen und Wannen bis hin zu Armaturen wie Duschköpfen und Wasserhähnen.

Seifenschaum natürlich entfernen

Seifenreste entfernen - Im Idealfall hilft ein wenig Aufmerksamkeit jeden Tag

Sie können herkömmliche Mittel zum Entfernen von Seifenreste benutzen. Aber wenn Sie selbst Hand anlegen möchten, können Sie verschiedene selbstgemachte Reinigungsmittel herstellen, die ebenfalls gut funktionieren. Unser Leitfaden für den Umstieg auf natürliche Reinigungsprodukte hilft Ihnen dabei.

Was Sie brauchen, um Seifenschaum von jeder Oberfläche zu entfernen:

Backpulver
Reinigungsessig
Flüssige Spülmittel
Mikrofasertücher
Sprühflasche

Wie man Seifenreste entfernt:

Backnatron und Essig

Seifenreste entfernen - Backpulver und Reinigungsessig sind ein dynamisches Duo

Backpulver und Reinigungsessig sind ein dynamisches Duo, das sich hervorragend für Glasduschtüren und Glasfaserduschkabinen eignet.

Schritt 1: Mischen Sie einen Teil Backpulver und zwei Teile destillierten weißen Essig in einer Plastikschüssel. Beachten Sie, dass dieses Gemisch ein wenig zischt, also keine Angst!

Schritt 2: Sobald die Mischung aufhört zu zischen, tauchen Sie ein Mikrofasertuch hinein und tragen Sie es auf den Seifenschaum auf.

Schritt 3: Lassen Sie die Reinigungsmischung 15 bis 20 Minuten einwirken und wischen Sie sie dann mit einem neuen Tuch ab. Sorgfältig mit Wasser abspülen und gründlich trocknen, um Wasserflecken zu vermeiden.

Weißer Essig und Geschirrspülmittel

Sie können Schaum natürlich beseitigen mit diesen Hausmitteln


Diese Reinigungslösung eignet sich gut für Seifenreste, die sich in Duschen und Waschbecken festgesetzt haben, sowie für Metallteile wie Wasserhähne, Wände und Türen.

Schritt 1: Bereiten Sie Ihre Reinigungslösung in einer Sprühflasche zu gleichen Teilen aus flüssigem Geschirrspülmittel, destilliertem weißem Essig und Wasser vor.

Schritt 2: Sprühen Sie die Lösung auf die Problemstellen und lassen Sie sie 10 Minuten einwirken.

Schritt 3: Sobald die Lösung ihre Wirkung entfaltet hat, spülen Sie sie mit heißem Wasser ab. Verwenden Sie ein sauberes Mikrofasertuch, um die Stellen vollständig zu trocknen und Wasserflecken zu vermeiden.

Das Wasser weglassen, um ein Reinigungskonzentrat herzustellen

Für eine effizientere Reinigung können Sie das Wasser in der Reinigungslösung weglassen. Das funktioniert besonders gut bei schwerem und hartem Seifenschaum, der schon eine Weile da ist, und ist auch geeignet für andere Verschmutzungen und Rückstände, die schwer zu entfernen sind.

Borax erfolgreich einsetzen

Borax gibt es schon ewig und es ist für viele Reinigungsarbeiten im Haushalt nützlich. Dieses Scheuerpulver tötet Schimmel, Mehltau und Gerüche und lässt Seifenschaum verschwinden. Wenn Sie mit Borax arbeiten, sollten Sie ein Paar Latexhandschuhe tragen.

Streuen Sie einfach etwas Borax in die Wanne, fügen Sie ein wenig Wasser hinzu, um eine Paste herzustellen, lassen Sie sie einwirken und schrubben Sie sie gründlich. Abschließend spülen Sie mit warmem Wasser alle Reste des Seifenschaums aus dem Abfluss.

Wie man hartnäckige Seifenreste entfernt

Wenn der Seifenschaum sehr stark ist, können Sie Kochsalz verwenden

Wenn der Seifenschaum sehr stark ist, können Sie Kochsalz als sanftes Scheuermittel verwenden. Geben Sie das Salz einfach auf Ihr mit der Reinigungslösung getränktes Mikrofasertuch und schrubben Sie die verschmutzte Oberfläche.

Wie oft Seifenreste von Badezimmeroberflächen entfernen?

Seifenreste entfernen mit natürlichen Mitteln und Methoden für ein glänzendes Badezimmer


Im Idealfall hilft ein wenig Aufmerksamkeit für die Badezimmeroberflächen jeden Tag, um die Bildung von Seifenschaum zu verhindern. Eine wöchentliche Reinigung ist jedoch ausreichend. Es ist viel einfacher, dünne Schichten von Seifenschaum zu entfernen, als monatelang zu warten, um dickere Schichten zu bekämpfen.

Die Bildung von Seifenschaum verhindern

Bereiten Sie Ihre Reinigungslösung in einer Sprühflasche

Sie können die Bildung von Seifenschaum in Ihrem Badezimmer zwar nicht völlig verhindern, aber Sie können ihn auf ein erträgliches Maß reduzieren, sodass Sie ihn leichter in den Griff bekommen.

Die beste Vorbeugung gegen Seifenschaum und Kalkablagerungen ist die Reinigung Ihres Badezimmers nach jeder Benutzung. Ein kurzer Wisch mit einem Abzieher oder einem Mikrofasertuch genügt. Wenn Sie sich aber lange Zeit nicht an diese Reinigung gehalten haben oder die Flecken alt sind, wird es schwierig sein, das Bad wieder blitzsauber zu bekommen.

Zusätzlich zu der oben genannten Vorbeugungsmethode können Sie auch in Erwägung ziehen, von einer Stückseife zu einer Flüssigseife oder einem Körperwaschmittel zu wechseln. Diese Produkte enthalten nicht die gleichen Fettsäuren, die den Seifenschaum in der Wanne oder im Waschbecken festsetzen. Wenn hartes Wasser bei Ihnen zu Hause ein Problem ist, können Sie auch in einen Wasserenthärter investieren.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig