Reinigen mit Waschpulver: 6 überraschende Reinigungstricks, die Sie kennen sollen

von Marie Werth
Werbung

Waschpulver ist ein Alleskönner, der nicht nur für Wäschewaschen geeignet ist. Das Reinigen mit Waschpulver im Haushalt ist eine gute Möglichkeit, auf starke, chemische Reinigungsmittel zu verzichten.

Die meisten von uns haben unzählige Reinigungsmittel im Schrank, die wir für verschiedene Zwecke verwenden und es kann manchmal verwirrend sein, welches das richtige ist. Daher kann es sehr hilfreich und kostengünstig sein, wenn wir ein Produkt für mehr als einen Zweck verwenden können. Zum Beispiel das Waschpulver, das ordentlich neben der Waschmaschine steht und auf die nächste Ladung wartet. Das Reinigen mit Waschpulver ist eine überraschende Methode, die sehr einfach im Haushalt angewendet werden kann.

Reinigen mit Waschpulver: Wofür eignet sich das vielseitige Hausmittel?

Was kann man noch mit Waschpulver reinigen?

Waschpulver hilft Schmutz, Flecken und Gerüche aus der Kleidung zu entfernen. Aber es kann noch viel mehr. Das vielseitige Hausmittel kann für verschiedene Aufgaben rund um das Haus nützlich sein, die mit der Reinigung verbunden sind. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, welche überraschende Dinge Sie im Haushalt mit Waschpulver reinigen können.

Verstopften Abfluss oder Toilette reinigen

Verstopften Abfluss mit Waschpulver reinigen

Werbung
Klettverschluss reinigen - So können Sie Fusseln entfernen
Haushalt

Klettverschluss reinigen: Mit diesen Tipps können Sie Fusseln entfernen und Flecken beseitigen

Hier finden Sie ein paar Tricks, wie Sie einen Klettverschluss reinigen und von Fusseln und Schmutz befreien können, damit er wieder vollständig funktioniert!

Ein verstopfter Abfluss ist kein angenehmer Anblick, aber die meisten Abflussreiniger sind so stark, dass man sie nicht ohne Maske und Handschuhe verwenden soll. Wenn Sie nach einem effektiven Reinigungsmittel suchen, versuchen Sie es mit Waschpulver, dessen Inhaltsstoffe Fette und Öle einfach lösen.

Geben Sie 3 Esslöffel Waschpulver in den Abfluss und gießen Sie dann 2 l kochendes Wasser darüber. Wiederholen Sie den Vorgang nach Bedarf, bis der Abfluss vollständig entsperrt ist.

Diese Methode eignet sich perfekt auch für verstopfte Toiletten, indem Sie aber 100 g Waschpulver dafür verwenden.

Seifenreste im Bad entfernen

Seifenreste effizient entfernen

Werbung

Egal, wie oft Sie Ihr Bad reinigen, hartnäckige Seifenreste im Waschbecken, in der Dusche oder rund um die Badewanne treten häufig auf. Diese lästigen Verschmutzungen sind oft sehr schwierig zu entfernen und deswegen braucht man ein wirksames Reinigungsmittel dafür. Stellen Sie eine Paste aus Waschpulver und Wasser her und verteilen Sie diese auf die verschmutzte Stelle. Reiben Sie die Mischung ein und lassen Sie sie 20 Minuten lang einwirken. Spülen Sie den Bereich anschließend mit heißem Wasser ab.

Fliesenfugen wieder weiß bekommen

Auch die Fugen zwischen den Fliesen können von einer Behandlung mit Waschpulver profitieren. Verfärbte Fugen lassen sich sehr einfach mit dem Hausmittel reinigen und sogar die Schimmelsporen können effizient entfernt werden.

Bereiten Sie dazu eine dicke Paste aus Waschpulver und Wasser zu und tragen Sie diese mit einer alten Zahnbürste auf die verschmutzten Fugen auf. Arbeiten Sie sie kurz ein und lassen Sie sie eine Stunde lang einwirken. Wischen Sie die Fugen anschließend mit einem feuchten Schwamm ab.

Ölflecken einfach entfernen

Ölflecken mit Waschpulver behandeln

Ölverschmutzungen sind ein häufiges Problem in der Garage und in der Einfahrt und hinterlassen oft unschöne Flecken, die schwierig zu entfernen sind. Waschpulver kann in diesem Fall schnell Abhilfe schaffen.

Bestreuen Sie großzügig die verschmutzte Stelle mit Waschpulver und fügen Sie etwas Wasser hinzu, damit eine dicke Paste entsteht. Schrubben Sie dann kräftig mit einer Nylonbürste ein paar Minuten lang und lassen Sie die Paste 20 Minuten lang einwirken. Schrubben Sie den Fleck erneut und spülen Sie den Bereich mit warmem Wasser ab. Wiederholen Sie den Vorgang nach Bedarf, bis der Fleck vollständig verschwunden ist.

Mit dieser Methode kann man auch Ölflecken aus Kleidung und anderen Stoffen wie Teppiche, Polster und Stoffschuhen einfach entfernen.

Selbstgemachter Bodenreiniger

Bodenreiniger mit Waschpulver selber machen

Bügelbild reparieren mit Nagellackentferner und Wattepad
Haushalt

Bügelbild reparieren mit nur 2 Dingen: So wird Ihr T-Shirt wieder schön!

Sie können tatsächlich ein Bügelbild reparieren und dafür brauchen Sie nur zwei Dinge aus dem Haushalt. Probieren Sie es gleich aus!

Die Reinigungsenzyme im Waschmittel lösen den Schmutz sehr effizient und daher eignet sich das Hausmittel für die Herstellung von einem Bodenreiniger.

Füllen Sie den Wischeimer mit heißem Wasser und fügen Sie 1 Teelöffel Waschpulver hinzu. Diese einfache Lösung eignet sich für die Reinigung von Fliesen- und Laminatböden, wobei Sie darauf achten sollen, so viel Wasser wie möglich aus dem Mopp auszuwringen, damit er keine Schlieren hinterlässt.

Angebrannte Pfannen reinigen mit Waschpulver

Angebrannte Töpfe und Pfannen mit Waschpulver reinigen

Angebrannte Pfannen und Töpfe lassen sich sehr schwierig reinigen und oft bleiben die Verfärbungen zurück, auch nach dem harten Schrubben. Mit diesem Haushalt-Hack können Sie die Rückstände schnell und einfach entfernen.

Tragen Sie das Pulver auf die angebrannte Stelle auf und geben Sie etwas Wasser hinzu. Kochen Sie die Flüssigkeit kurz auf und wischen Sie dann die Stelle mit einem Schwamm ab. Spülen Sie die Pfannen und Töpfen mit klarem Wasser ab, um alle Reste zu entfernen.

Waschpulver gegen Unkraut verwenden

Unkraut mit Waschpulver bekämpfen

Waschpulver kann nicht nur zum Reinigen verwendet werden, aber auch als Unkraut- und Moosvernichter. Streuen Sie es direkt auf das Unkraut und lassen Sie es ein paar Tage lang einwirken, bis die unerwünschte Pflanze braun wird und abstirbt. Entfernen Sie dann das abgestorbene Unkraut und spülen Sie die Stelle gründlich mit dem Gartenschlauch ab.

Achten Sie bei dieser Behandlung darauf, dass Sie gezielt und vorsichtig vorgehen, um keine gewünschten Pflanzen abzutöten.

Marie Werth ist in München geboren und hat eine fast erwachsene Tochter. Sie hat vor ein paar Jahren eine Weiterbildung zur Ordnungsexpertin absolviert und hat viel Erfahrung als Hobbygärtnerin.