Trendfrisuren im Herbst 2023: Welche dieser 3 Schnitte steht Ihnen am besten?

von Anne Seidel
Werbung

Dieses Jahr hat uns bisher mit traumhaften Frisurentrends jede Umwandlung und somit den Alltag versüßt und damit ist noch längst nicht Schluss. Auch die neue Saison kommt mit trendigen Haarstyles für Frauen daher, die man liebsten alle ausprobieren würde. Doch welche der Trendfrisuren im Herbst 2023 passt eigentlich zu mir?

Top-Frisuren können noch so stylisch aussehen – wenn sie nicht zu unserem Typ passen, werden sie auch an uns nicht gut aussehen. Aus diesem Grund sollte man nicht blind den Trends folgen, sondern sich auch immer beraten lassen, was eigentlich zur eigenen Gesichtsform passt. Erfahren Sie im Folgenden, welche die Trendfrisuren im Herbst 2023 sind und zu welchen Gesichtsformen und welchen Haartypen sie allen passen.

Trendfrisuren im Herbst 2023 – Von lang über mittellang bis kurz ist alles dabei

Trendfrisuren im Herbst 2023 - Welche Gesichtsform und Alter passen sie

Es sind vor allem die etwas wilderen, frechen und weniger akkuraten Haarschnitte, die diese Saison dominieren werden. Folgende Stylings sind im Herbst die beliebtesten Frisuren für Damen:

Chopped Bob als frech-eleganter Haarschnitt für jedes Alter

Wenn Sie regelmäßig die Frisurentrends verfolgen, wird es Sie nicht wundern, dass der Bob in irgendeiner Variante mal wieder dabei ist. Er ist einfach zeitlos und so wunderbar wandelbar, dass er zu jeder Saison, jeder Gesichtsform und jedem Alter passen kann. Konkret zu den Trendfrisuren im Herbst 2023 gehört der Chopped Bob, der auch als Choppy Bob bekannt ist. Wie genau sieht er aus?

Was liegt in dieser Saison im Trend - Lässig-elegante Bobfrisuren mit mittlerer bis kurzer Länge

Werbung

Im Gegensatz zum Blunt Bob, also der stumpf geschnittenen Bobfrisur, ist der Choppy ein wenig ausgefranster. Die Spitzen erhalten dezente Stufen, die den Look etwas wilder und frecher machen, vor allem, wenn das Haar noch dazu gewellt wird. Die Länge kann ganz nach ihrem Geschmack variieren und sollte als Erstes festgelegt werden. Steht die Länge fest, können die Spitzen geformt werden. Ziel ist ein gewisser Undone-Look, doch trotzdem sollte die für den Bob typische Symmetrie bewahrt werden, wenn Sie sich für diese aktuelle Trendfrisur entscheiden.

Peppiger Chopped Bob mit Curtain Bangs im Shag-Look als Trend-Frisur

Werbung

Wem steht der Choppy Bob?

  • Frauen mit dickem Haar können ihn tragen, da der fransige Look etwas von der Schwere nimmt und das Haar luftiger wirken lässt. Hierfür können die Stufen stärker ausfallen, wie beispielsweise bei der Shag-Variante im Bild oben.
  • Damen, die dünnes Haar haben, dürfen sich ebenfalls an die Frisur wagen, jedoch mit dezenten und weniger auffälligen Stufen. Kombinieren Sie eventuell mit Curtain Bangs.
  • Geeignet für jede Gesichtsform, solange die Länge angepasst wird: Kaschieren Sie lange Gesichter optisch mit einer kürzeren Variante und kurze, runde Gesichter mit einer längeren. Ovale Gesichtformen haben wiederum freie Wahl.

Trendfrisuren im Herbst 2023 – Der weiche Hush Cut

Trendfrisuren im Herbst 2023 - Stufiger Schnitt für unterschiedliche Haarlängen

Der trendige, aus Korea stammende Hush Cut ist im Prinzip eine Variante des Wolf Cut, der von starken Stufen und den Curtain Bangs geprägt ist. Diese konzentrieren sich vor allem auf den Bereich rund um das Gesicht. Durch diesen Schnitt fällt das Haar luftig-locker und lässig. Der Airy Cut, wie die Frisur auch genannt wird, ist pflegeleicht und braucht kein kompliziertes Styling. Ob ohne Stylingprodukte oder mit Meersalzspray an der Luft getrocknet oder mit Schaumfestiger und Rundbürste kurz trocken geföhnt, ein frecher, peppiger Look ist bei diesen Trendfrisuren im Herbst 2023 garantiert.

Hush Cut aus Korea mit Highlights für längere Haare

Wem steht der Hush Cut?

  • Die Gesichtsform spielt keine Rolle, da sowohl die Haarlänge, als auch die Art und Weise des Stufens angepasst werden kann.
  • Kanten und Ecken können durch die Stufen kaschiert werden. Perfekt für quadratische Gesichter also.
  • Zu kurze oder zu lange Gesichter werden durch die richtige Haarlänge kaschiert.
  • Ein erfahrener Haarstylist ist daher dringend zu empfehlen.
  • Dicke Haare sind optimal für den Haarschnitt. Dann kann besser mit den Stufen gespielt und ein stufigerer Look erzielt werden.
  • Bei dünnen Haare sollte man die Menge der Stufen reduzieren und minimal halten oder auf eine kürzere Variante vertrauen.

Der Pixie Cut in allen Varianten als Kurzhaarfrisur

Pixie Cut wirkt frech und verjüngend im Alter

Dieser Haarschnitt braucht wohl kaum Erklärung, so ziemlich jeder kennt ihn: ein elfengleicher Kurzhaarschnitt mit fransigen Details à la Jamie Lee Curtis, die wahrscheinlich bekannteste Vertreterin. Doch es muss nicht unbedingt diese ultrakurze Variante sein, denn es gibt auch längere Alternativen, die sich auch als Übergangsfrisuren bestens eignen. Dazu gehört einmal der Long Pixie als mittlere Variante, aber auch der längere Bixie, der auch den Bob mit integriert. In jedem Fall ist Präzision hier fehl am Platze. Fransig und frech soll es sein.

Trendfrisuren im Herbst 2023 - Langer Pixie Cut für jüngere und ältere Damen

Wem steht der Pixie?

  • Der Long Pixie, aber auch der Short Cut sind modische Haarschnitte, die besonders für dünnes und feines Haar geeignet, da er am Oberkopf Volumen zaubert.
  • Glatte Haare wirken lebendiger.
  • Auch für ältere Damen perfekt geeignet, da er optisch jünger macht.
  • Haben Sie Locken, Krausen oder sehr dickem Haar? Dann ist regelmäßiges Nachschneiden für diese aktuelle Damenfrisur Pflichtprogramm.
  • Die Gesichtsform spielt im Prinzip keine Rolle, denn mit Haarlänge und Schnittart kann so gespielt werden, dass besondere Gesichtszüge betont und weniger schmeichelhafte kaschiert werden.

Pixie oder Bixie für jede Gesichtsform und Haarstruktur

Möchten Sie mehr über den Bixie Cut erfahren? Schauen Sie hier nach.

Mit diesen drei Trendfrisuren im Herbst 2023 haben Sie freie Wahl bezüglich der Länge, sodass Sie sich ganz nach Belieben an eine Kurzhaarfrisur wagen können oder es doch etwas länger lassen. Die erwähnten Haarschnitte sind wunderbar wandelbar und können so variiert werden, dass sie zu jeder Gesichtsform passen. Auch ältere Damen treffen mit diesen Frisuren-Trends immer die richtige Wahl, denn sie sind peppig und gleichzeitig elegant und können sogar optisch verjüngend wirken.

Anne Seidel

Anne Seidel ist 1987 in Frankfurt am Main geboren, was auch Ihre Leidenschaft für Großstädte erklärt. Nichtsdestotrotz liebt sie die Natur und Aktivitäten wie Bergsteigen und Camping. Tanzen, Reisen und selbstständiges Werkeln sind nur ein Teil ihrer vielen Hobbys, die sie außerdem am liebsten mit ihren Freunden und der Familie teilt. Anne hat einen Abschluss als Bachelor in Medienmanagement und liebt das Schreiben, was die Arbeit bei Deavita seit 2014 für sie zum perfekten Job macht.

Interessen & Erfahrung
Seit sie 2015 mit ihrem Partner ihren Traum vom Eigenheim mit Garten verwirklicht hat, kann sie auch ihre Leidenschaft für die Gartenarbeit ausleben. Dadurch hat sie viel Erfahrung gesammelt und Gartentricks gelernt, die sie nun an andere Hobbygärtner weitergeben möchte, um ihnen die Arbeit zu erleichtern.

Anne legt auch viel Wert auf Ihre Gesundheit. Fitness mit Kraft- und Ausdauertraining stehen seit über 10 Jahren in ihrer Freizeit auf der Tagesordnung und werden durch ihr Wissen über gesunde Ernährung bestens ergänzt. Die Geburt ihres Kinds vor über 5 Jahren hat sie nur noch mehr zu einer gesunden Lebensweise motiviert, die mit leckeren Experimenten in der Küche einhergehen. Von traditionellen Gerichten über exotische Rezepte bis hin zu ausgezeichneten Desserts – sie lässt keine Chance aus, so richtig kreativ zu werden.

Ausbildung
Anne hat seit 2012 einen Abschluss als Bachelor in Medienmanagement.

E-Mail:       [email protected]
Twitter:   @AnneSeidel6114