Matratze reinigen: Mithilfe dieser Tipps und Hausmittel bekommen Sie Ihre Matratze wieder strahlend sauber!

von Katharina Müller
Werbung

Denken Sie darüber nach, wenn Sie Ihre Matratze schon lange nicht mehr gereinigt haben: Jede Nacht verbringen Sie wahrscheinlich sechs, sieben oder sogar acht Stunden auf ihr. In dieser Zeit können Staub, abgestorbene Hautzellen, Schweiß und Körperöle auf die Matratze gelangen und schließlich gelbe Flecken verursachen. Die Umgebung dient auch als Zufluchtsort für Hausstaubmilben. Wie können Sie dann Ihre Matratze reinigen?

matratze reinigen mithilfe dieser tipps und hausmittel bekommen sie ihre matratze wieder strahlend sauber!

Die regelmäßige Reinigung Ihrer Matratze ist eine gute Praxis, unabhängig davon, ob Sie Allergiker sind oder nicht. Im Folgenden erfahren Sie, welche Lösungen am besten geeignet sind, um Flecken auf der Matratze zu entfernen, und wie Sie Ihre Matratze gründlich und richtig säubern können.

Matratze reinigen – hilfreiche Tipps und Hausmittel

matratze reinigen hilfreiche tipps und hausmittel
Werbung

Jeder, der schon einmal etwas auf seiner Matratze verschüttet hat, muss wissen, wie man sie reinigen kann. Die Matratzenreinigung ist nicht so kompliziert, wie es scheint, wenn Sie diese einfachen Anweisungen befolgen und einige wichtige Vorsichtsmaßnahmen treffen.

Wie oft sollte man die Matratze sauber machen?

Sie sollten Ihre Matratze einmal oder zweimal im Jahr reinigen. Das ist eine gute Nachricht, denn ihre Reinigung kann eine zeitaufwendige Aufgabe sein. Selbst mit einem Matratzenschoner können sich mit der Zeit Staub und andere Partikel ansammeln – eine jährliche Auffrischung hält Ihre Matratze sauber.

Warum Matratze wenden?

warum matratze wenden

Mindestens alle drei Monate sollten Sie Ihre Matratze wenden und umdrehen. Das hilft gegen die Eindrücke, die entstehen, wenn man Nacht für Nacht auf demselben Platz schläft. Das ist besonders wichtig, wenn Sie sich ein Bett mit jemandem teilen, da beide Seiten der Matratze jeden Tag belastet werden.

Anleitung zur Matratzenreinigung mit Dampfreiniger und Backpulver oder Natron

anleitung zur matratzenreinigung mit dampfreiniger und backpulver oder natron

Sie sollten zuerst die alten Laken entfernen, damit sie gewaschen werden können, und dann den Staub beseitigen: Wenn Ihr Staubsauger über einen Polsteraufsatz verfügt, ist es ein Kinderspiel, damit Staub zu entfernen. Wenn Sie oder ein Familienmitglied unter Allergien leiden, empfiehlt es sich, dies mindestens einmal alle paar Monate zu tun.

Spritzen Sie dann etwas Dampf hinein. Wenn Sie einen Dampfreiniger besitzen, lassen Sie ihn über die Matratze gleiten, wobei Sie die Düse so nah wie möglich am Stoff halten und darauf achten, dass der Dampfreiniger nicht ausläuft. Wenn sich Staubmilben in der Nähe der Oberfläche verstecken, kann der Dampf sie erreichen und zerstören. Um sie zu entfernen, muss die Matratze erneut abgesaugt werden. Sie können auch Ihr Bügeleisen verwenden, um die Matratze mit Dampf zu besprühen.

Streuen Sie Backpulver (oder Natron) über die gesamte Matratze und lassen Sie es 30 Minuten einwirken. Holen Sie danach Ihren Staubsauger und entfernen Sie alle Backpulver-Reste.

matratze reinigen mit backpulver oder natron
Werbung

Befeuchten Sie einen Schwamm und tragen Sie eine milde Spülmittellösung großzügig auf Ihre Matratze auf, um sie wieder sauber zu machen. Trocknen Sie dann gründlich die Matratze mit einem sauberen Handtuch. Lassen Sie sie am besten an der Luft trocknen: Sie können auch einen Föhn oder einen Ventilator verwenden (oder bei schönem Wetter die Fenster öffnen!), um sicherzustellen, dass sie vollständig trocken ist, bevor Sie das Bett neu beziehen. Um die Bildung von Schimmelpilzen zu vermeiden, sollten Sie warten, bis die Matratze vollständig trocken ist. Wenn Sie sie den ganzen Tag über lüften lassen, werden auch Hausstaubmilben und das Wachstum von Bakterien verhindert.

Lesen Sie auch: Klebebandreste entfernen: Wie man hartnäckigen Kleberückstand von Kunststoff, Holz, Glas usw. wegbekommt!

Methode zur Beseitigung von gelben Flecken (Urin usw.) auf der Matratze

methode zur beseitigung von gelben flecken (urin usw.) auf der matratze

Wenn Sie gelbe Flecken auf einer Matratze entdeckt haben, sind sie wahrscheinlich auf Schweiß, Öl oder Urin zurückzuführen. Mit einer Mischung aus 250 ml Wasserstoffperoxid und 250 ml warmem Wasser sowie 1/4 Teelöffel mildem Spülmittel kann man versuchen, eine Matratze aufzuhellen. Es ist jedoch nicht einfach, eine ganze Matratze nass zu reinigen, und man sollte sie nie ganz durchnässen.

Geben Sie die Mischung in eine Sprühflasche und tragen Sie sie großzügig auf die Oberfläche auf. Lassen Sie die Mischung etwa eine halbe Stunde lang einwirken, nachdem Sie sie mit einer sanften Bürste oder einem Frotteehandtuch eingearbeitet haben. Tupfen Sie die Matratze gut ab, um eventuelle Reinigungsmittelreste zu entfernen, besprühen Sie sie ein zweites Mal mit klarem Wasser und lassen Sie sie dann vollständig an der Luft trocknen. Versuchen Sie es erneut oder verdünnen Sie die Lösung mit etwas mehr Wasserstoffperoxid, wenn die Verfärbung bestehen bleibt.

Matratzen desodorieren

Sie können Gerüche mit Maisstärke und Backpulver beseitigen. Tragen Sie eine Mischung von beiden Hausmitteln vor dem Staubsaugen auf die Matratze und lassen Sie sie mindestens ein paar Stunden einwirken. Die Maisstärke absorbiert die Körperöle, während das Backpulver die Gerüche bekämpft.

Schützen Sie Ihre Matratze mit einer Unterlage

schützen sie ihre matratze mit einer unterlage

Schutzbezüge für Matratzen dienen mehr als einem Zweck – sie halten Ihre Matratze auch sauberer. Waschen Sie Ihren Matratzenschoner einmal im Monat in heißem Wasser und trocknen Sie ihn vollständig, sofern auf dem Etikett nichts anderes angegeben ist.

Lesen Sie auch: Silikon entfernen: Wie Sie Ihr Bad & Co. blitzschnell und einfach verschönern können!

Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig