Weihnachtsstern draußen pflanzen: mit diesen Pflegemaßnahmen halten Sie die beliebte Blume bis zum nächsten Jahr

von Lina Bastian
Werbung

Der Weihnachtsstern ist eine der emotionalsten Pflanzen, die direkt mit Weihnachten in Verbindung gebracht werden. In den letzten Jahren ist die Pflanze äußerst beliebt und ein Muss in jedem Haushalt geworden. Können Sie Ihren Weihnachtsstern draußen pflanzen und welche Pflege die Blume im Garten benötigt, erfahren Sie in diesem Beitrag. 

kann man den weihnachtsstern draußen pflanzen

Kann man den Weihnachtsstern draußen pflanzen

Der Weihnachtsstern wird oft nur während der Feiertage als Dekoration verwendet und dann weggeworfen. Mit ein wenig Pflege und Aufmerksamkeit können Sie die Pflanze das ganze Jahr über am Leben erhalten und die roten Blüten rechtzeitig für das nächste Weihnachtsfest hervorbringen.

Weihnachtssterne sind in der Regel Zimmerpflanzen, aber sie können in frostfreien Gebieten auch in den Garten gepflanzt werden. Wenn Sie die Blume im Garten pflanzen, achten Sie darauf, dass die Temperaturen nicht unter 5 Grad Celsius fallen, sonst wird Ihr Weihnachtsstern erfrieren.

Welche Wachstumsbedingungen sind für die Blume zu beachten

welche temperaturen für die zierpflanze geeignet sind
Werbung

Wie jede Zierblume benötigt die Poinsettia bestimmte Bedingungen, um gut zu gedeihen. Hier erläutern wir alle wichtigen Pflegemaßnahmen, die Sie erfüllen müssen, damit Ihr Weihnachtstern Sie lange Zeit erfreut.

Welche Temperaturen für die Zierpflanze geeignet sind

Wie bereits erwähnt, müssen Sie diese Blume mit Vorsicht im Garten halten, wenn das Wetter kalt ist. Der Weihnachtsstern reagiert sehr sensibel auf Kälte und Zugluft, daher müssen Sie ihn geschützt im Außenbereich halten. Sichern Sie Schutz vor kalten Winden. Direktes Sonnenlicht ist für die Poinsettia nicht gut, denn die Blätter sind zart und können verbrannt werden.

Die Pflanze darf nie bei niedrigen Temperaturen im Freien gelassen werden. Wenn die Temperaturen unter 5 Grad Celsius fallen, sollten Sie Schutzmaßnahmen treffen, damit die Pflanze nicht erfriert.

Wie Sie den Weihnachtsstern vor Kälte schützen

Damit Sie sicherstellen, dass Ihr Weihnachtsstern in den kalten Monaten warm genug bleibt, decken Sie die Pflanze mit Bettlaken, leichten Falltüchern oder Decken, Sackleinen, Käsetuch usw. ab. Ziehen Sie die Abdeckung wie einen Regenschirm über die Blume. Verankern Sie die Ränder nach unten, um die Wärme aus dem Boden aufzufangen und sie um die Pflanzen herum zu halten und bis zu einem gewissen Grad zu verhindern, dass sich Frost auf dem Laub niederschlägt.

Bewässerung für den Weihnachtsstern im Winter

bewässerung für den weihnachtsstern im winter

Wie Sie Ihren Weihnachtsstern richtig gießen? Der Wurzelballen muss immer feucht sein und darf nie austrocknen, sonst wird das Wachstum beeinträchtigt. Wenn Sie nicht genug gießen, beginnen die unteren Blätter abzufallen, und es kommt zum Verlust des gesamten Laubes.

Im Winter genügt es, den Weihnachtsstern ein wenig zu gießen. Sichern Sie eine ausreichende Drainage, damit das Wasser nicht im Boden erfriert und die Wurzeln beschädigt. Übermäßiges Wasser kann der Pflanze schaden. Gießen Sie mit lauwarmem Wasser, denn zu kaltes Wasser ist nicht gut für die Wurzeln der Pflanze.

Braucht die Poinsettia im Winter gedüngt zu werden

Wenn Sie Ihren Weihnachtsstern im Garten halten, brauchen Sie ihn im Winter nicht zu düngen. Im Boden sind genügend Nährstoffe enthalten, sodass die Pflanze ausreichend versorgt ist. Im Frühjahr beginnen Sie mit dem Düngen, und zwar, einmal pro Monat mit Flüssigdünger. So wird Ihr Weihnachtsstern genug Nährstoffe erhalten und gut gedeihen.

Es ist wichtig, dass das Düngemittel ein hoher Anteil an Kalium enthält. Sie können auch selbstgemachten Kompost um die Pflanze streuen, damit Sie sie mit nützlichen Nährstoffen versorgen.

Wie hält man den Weihnachtsstern bis zum nächsten Weihnachten

wie hält man den weihnachtsstern bis zum nächsten weihnachten

Der Weihnachtsstern hat langlebige Blüten – seine Hochblätter bleiben mehrere Monate lang leuchtend bunt, auch wenn der grüne Teil verblüht ist. In dieser Zeit beginnen sich die Seitentriebe zu entwickeln. Um eine gut geformte Pflanze für das nächste Jahr zu erhalten, sollte die Höhe auf 10 cm reduziert werden. Der Rückschnitt wird im Februar-März durchgeführt. Dadurch wird die Bildung neuer Blätter angeregt.

Wann und wie Poinsettia zurückschneiden

Zwischen Januar und August, wenn die Hüllblätter abfallen, denken die meisten Menschen, dass der Weihnachtsstern stirbt – in Wirklichkeit durchläuft er eine Phase seiner normalen Wachstumsphase.

Warum sollte man den Weihnachtsstern zurückschneiden? Durch den Rückschnitt kann die Pflanze neue Triebe entwickeln und sich für eine neue Blüte im nächsten Jahr vorbereiten. Der Rückschnitt sollte im zeitigen Frühjahr erfolgen, und zwar, nach dem Verlust der Blätter, also gegen Ende Februar.

  • Kürzen Sie die Stängel bis auf etwa 10 cm über dem Boden, sodass man eine dichte und kompakte Pflanze mit gesunden, dunkelgrünen Blättern erhält.
  • Es empfiehlt sich, den Schnitt mit einer sehr scharfen Klinge vorzunehmen und keine Schere zu verwenden, da diese die Ränder des Stängels in der Schnittlinie nach innen biegen kann.
  • Wenn Ihre Pflanze zu buschig aussieht, entfernen Sie einige Stiele im Inneren der Büschel, damit die Luft besser zirkulieren kann.

Lesen Sie auch: Weihnachtsstern zum Blühen bringen: Die richtige Pflege ist entscheidend – befolgen Sie diese Tipps!

Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig