Kondenswasser an Scheiben verhindern: Die Ursachen erkennen und einfache Methoden & Tricks anwenden!

von Charlie Meier
Werbung

Haben Sie es bei niedrigen Temperaturen im Winter oft mit viel Kondenswasser an Scheiben innen zu tun? Die folgenden Maßnahmen und Tipps können bei der Lösung des Problems helfen!

an fensterscheiben kondensierte wassertropfen können zu schäden an wänden und fußböden führen

Heutzutage kommt es in vielen Haushalten vor, dass sich am Fensterglas aufgrund krasser Temperaturunterschiede zwischen Außen- und Innenbereich Wassertropfen bilden. Dies passiert vor allem in gut isolierten Räumen, die mit modernen Fensterrahmen aus Kunststoff ausgestattet sind. Es gibt zudem noch einige Einflussfaktoren, die diesen Prozess begünstigen, jedoch häufig übersehen werden. Als Folge kann sich nicht nur gesundheitsgefährdender Schimmel bilden, sondern entstehen auch schwer zu reparierende Wasserschäden an Wänden und Fußböden. Glücklicherweise lässt sich all dies vermeiden, indem man die entsprechenden Vorbeugungsmaßnahmen ergreift. Hier sind einige nützliche Informationen und die empfohlenen Schritte, die Sie in solchen Situationen vornehmen können.

Was verursacht Kondenswasser an Scheiben bei Kälte?

durch hohe luftfeuchtigkeit wegen pflanzen tritt kondenswasser an scheiben im winter auf
Werbung

Kondensation tritt vor allem dann auf, wenn die Luftfeuchtigkeit im Raum hoch ist und die Glasoberflächen meist in der Nach abkühlen. Die davon am meisten betroffenen Wohnräume sind nachts die Schlafzimmer und tagsüber die Küchen. Auch die auf Wäschetrocknern ausgebreitete Wäsche sowie Zimmerpflanzen im Raum können viel Kondenswasser an den Scheiben bewirken. Die daraus entstehende feuchte Luft gelangt dann zum kalten Fensterglas und kondensiert. Wie bereits geschrieben, kann das Problem aber auch bei undurchlässigen Fensterrahmen auftreten. Alte Holzfensterrahmen leiten die Luftfeuchtigkeit nach außen, dichten aber leider nicht gut ab, was zu Wärmeverlusten und steigenden Heizkosten führt. Die neuen Varianten sind wärmeisolierend, können aber die Kondenswasserbildung begünstigen.

bei modernen fensterrahmen aus kunststoff kommt es oft zur kondenswasserbildung bei nierdige außentemperaturen

Die Situation kann sich erschweren, wenn Sie Ihre Innentüren geschlossen halten, beziehungsweise die Räume selten belüften. So kann die überschüssige Feuchtigkeit nirgendwo entweichen, weswegen Sie etwas Effektives unternehmen müssen, um Kondenswasser an Scheiben verhindern zu können. Bevor Sie dies tun, ist es auch wichtig, sich mit den Folgen der Kondensation vertraut zu machen und zukünftigen Komplikationen vorzubeugen. Hier sind einige der wahrscheinlichsten davon.

Welche Schäden kann Kondensation anrichten?

gesundheitsgefährdende schimmelbildung an fensterrahmen mit vorbeugungsmaßnahmen verhindern
  • Kondenswasser an Scheiben stellt an sich keine Gefahr dar, schafft aber bei Nichtstun eine ideale Umgebung für Schimmelbildung und schadende Feuchtigkeit für die umliegenden Oberflächen.
  • Darüber hinaus ist es wichtig zu wissen, dass eingeatmete oder berührte Pilzsporen bei Allergikern diverse allergische Reaktionen hervorrufen könnten. Solche sind zum Beispiel juckende rote Augen, Niesen, laufende Nase und Hautausschläge.
  • Schimmelpilze können sogar bei dafür anfälligen Menschen Asthmaanfälle mit schweren Konsequenzen auslösen. Vor allem ältere Personen, Kleinkinder oder Babys, sowie diejenigen mit geschwächtem Immunsystem und bestehenden Haut- oder Atemwegsproblemen sind davon betroffen.
  • Es ist zu berücksichtigen, dass Schimmel durch Kondensation auch in Nassräumen wie Badezimmer Schäden anrichten kann. Wenn Sie dies darin bemerken, sollten zuerst die Hauptquelle identifizieren und die erforderlichen Maßnahmen wie beispielsweise die Installation eines Badlüfters.
  • Obwohl dies nicht immer einfach ist, können Sie auch selbst Schimmelpilze im Bad beseitigen, wenn es sich kleine Bereiche handelt. Ansonsten gibt einige Möglichkeiten, gegen lästige Kondensation im Innenbereich zu handeln, indem Sie die folgenden Methoden und Tricks ausprobieren.

Wie kann man bei Kondenswasser an Scheiben am besten vorgehen?

vorbeugend kondenswasser an scheiben vermeiden durch kurzes öffnen der fenster zwecks zugluft
Werbung

Energieeffiziente Verglasungen kosten mehr, reduzieren aber deutlich die Wärmeverluste durch die Fensterscheibe, was bei längeren Kälteperioden von großem Vorteil sein kann. Darüber hinaus gibt es spezielle Fensterrahmen mit Lüftungsschlitzen, wie Sie wahrscheinlich bereits wissen. Sollten Ihr Zuhause jedoch noch nicht damit ausgestattet sein, können Sie die unten beschriebenen alternativen Vorbeugungsmittel und Hacks anwenden.

  • Sie können zuerst versuchen, schwitzenden Fensterscheiben vorzubeugen, indem Sie dem betroffenen Raum einen Luftentfeuchter hinzufügen. Lüften Sie jedoch auch ab und zu, damit die feuchte Luft entweichen kann, während das Gerät in seine Spulen warme Luftströme zieht. Auf diese Weise zieht sich die Warmluft zusammen, wenn sie durch die Kühlschlangen strömt, wobei Kondenswasser darin bleibt.
  • Eine weitere Möglichkeit besteht darin, sich etwa 0,5 Millimeter dicke Fensterfolie und Doppelklebeband zu besorgen. Somit können Sie zuerst den Fensterrahmen aus Kunststoff abdecken und dann die PET-Folie auf die Scheibe kleben. Normalerweise verfügen solche Produkte über eine Schutzschicht, die Sie entfernen müssen, damit die Fensterfolie vollständig transparent wird. Auf diese Weise müssen Sie sich keine Sorgen über die Lichtdurchlässigkeit des Fensters machen und können gleichzeitig die Kondenswasserbildung stoppen.
  • Sie können auch mit einem ganz einfachen und praktischen Trick Kondenswasser an Scheiben verhindern. Dafür können Sie entweder Wodka oder reinen Alkohol verwenden, wenn Sie die Spirituose nicht verschwenden möchten. Reinigen Sie zuerst Ihre Fenster wie gewohnt mit Seifenwasser oder Fensterreiniger und Mikrofasertuch, bevor Sie die Scheiben gut abtrocknen lassen. Geben Sie dann Wodka oder Reinigungsalkohol auf ein sauberes Tuch und wischen Sie damit die Fensterscheiben gründlich. Dies wirkt wie eine Art Politur, wobei Sie den Hack einmal wöchentlich bei hoher Luftfeuchtigkeit anwenden können. Für noch bessere Ergebnisse können Sie Glycerin im Verhältnis 1:10 hinzufügen und sich auf klares Fensterglas freuen.

Was tun, um Kondensation an Autoscheiben schnell loszuwerden?

oft morgens im auto vorkommendes kondenswasser an scheiben verhindern mit belüftung

Wenn Sie bei Kälte Ihr Fahrzeug schon mal geparkt haben, haben Sie wahrscheinlich bemerkt, dass die Windschutzscheibe morgens geschwitzt ist. Dies kann im stressigen Alltag eine lästige Angelegenheit sein, wenn Sie schnell zur Arbeit müssen. Sie haben es eilig und fragen sich, welche Tastenkombination gegen Kondenswasser an Scheiben am besten funktionieren würde. Viele Menschen lassen einfach Heißluft an die Autofenster blasen, aber wie wäre es, wenn Sie stattdessen Kaltluft verwenden? Ist es auch in dieser Situation besser, die Außenluft oder die Umluft im Auto zu nutzen? Es gibt eine erprobte Methode, durch Kombination aus Klimaanlage und Öffnen der Fenster die Entfernung der Kondensation zu beschleunigen. Auf diese Weise können Sie für die Hälfte der Zeit mit klarer Sicht rechnen. Gehen Sie zu diesem Zweck folgendermaßen vor:

  • Lassen Sie direkt nach dem Einstieg ins Fahrzeug die Heizung auf Hochtouren laufen.
  • Der nächste Schritt besteht darin, die Klimaanlage einzuschalten.
  • Direkt danach sollten Sie die Einstellung für interne Luftzirkulation ausschalten.
  • Zum Schluss können Sie einfach die Autofenster halbwegs öffnen und beobachten, wie Kondenswasser schnell verschwindet.
Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig