Hosen platzsparend falten: Clevere Methoden, wie man Kleidung effizient aufbewahren kann

Von Marie Werth

Der perfekt gepackte Koffer oder die ordentlich aufgeräumte Schublade sind gar nicht so unrealistisch, wie Sie vielleicht denken. Es ist ziemlich einfach zu lernen, wie man Hosen platzsparend falten und aufbewahren kann, und wenn man es einmal zur Gewohnheit gemacht hat, wird es zur Selbstverständlichkeit. Außerdem lassen sich so Falten vermeiden, und Ihre Hosen bleiben ansehnlich und leicht zu finden, wenn Sie schnell etwas anziehen müssen. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie Hosen und Jeans richtig zusammenlegen, damit Ihr Alltag reibungslos verläuft.

Wie kann man Hosen platzsparend falten?

Wie kann man die Hosen platzsparend falten

Wenn der Platz im Haus knapp ist, ist jeder Trick, der uns hilft, ihn zu nutzen, sehr wertvoll. Und nicht immer ist uns bewusst, wie viel Platz die Kleidung in Schränken oder Schubladen stiehlt, wenn sie nicht ordentlich gefaltet und sorgfältig angeordnet ist. Es ist nicht nur eine ästhetische Frage, sondern auch eine Frage des Nutzens und der Effizienz. Es ist aber zweifellos befriedigend, gut organisierte Schubladen und Regalen zu sehen. Mit diesen Methoden werden Sie mehr Raum für alles haben und auch viel schneller finden, was Sie suchen, weil es auf einen Blick zu sehen ist und nicht unter einem Berg von Kleidung vergraben ist.

Was ist besser: Hosen aufzuhängen oder zu falten?

Hosen aufzuhängen ist nur kurzfristig eine gute Option

In den meisten Fällen ist es am besten, die Hosen zu falten. Das Aufhängen von Hosen ist kurzfristig eine gute Option, wenn Sie Falten im Stoff vermeiden wollen. Mit der Zeit dehnen sich aufgehängte Hosen an der Stelle, an der sie aufgehängt sind. Zusammengefaltete Hosen nehmen weniger Platz ein und dehnen sich nicht.

Wie faltet man Anzughosen?

Anzughosen platzsparend in 3 Schritten falten

Eine einzigartige Methode zum Falten von Anzughosen hilft, die Falten an der richtigen Stelle zu halten, ohne neue zu erzeugen. Wenn Sie es vorziehen, Ihre Hosen aufzuhängen, können Sie diese Schritte trotzdem anwenden, um die richtigen vertikalen Falten zu erzeugen.

  • Flach anlegen: Legen Sie Ihre Hose mit der Vorderseite nach oben auf eine flache Oberfläche. Drücken Sie mit den Daumen und Zeigefingern jeder Hand den Bund an den beiden Stellen direkt über den Hosenbeinfalten zusammen.
  • Vertikal wie eine Ziehharmonika falten: Bringen Sie die eingeklemmten Stellen im Bund zusammen und drücken Sie den Reißverschluss nach innen. Legen Sie auf der Rückseite der Hose eine Dreieckfalte an, die die Faltung auf der Vorderseite widerspiegelt. Dies sollte eine ziehharmonikaähnliche Falte ergeben. Halten Sie die Hose in die Höhe und schütteln Sie eventuelle Falten aus. Legen Sie sie auf eine flache Oberfläche und achten Sie darauf, dass alle Säume und Nähte übereinstimmen.
  • Zweimal waagerecht in der Mitte falten: Streichen Sie die Hose mit den Händen glatt und achten Sie darauf, dass alle Falten und Nähte übereinstimmen. Falten Sie die Hose erst horizontal und dann noch einmal in der Mitte.

Jeans und Hosen zusammenlegen

Einfache Methode, um Jeans und Hosen richtig zusammenzulegen


Diese Methode des Faltens wurde von Marie Kondo in Ihrer KonMari-Methode populär gemacht. Sie ist schnell und wird von vielen als die beste Art, Hosen zu falten, angesehen. Sie eignet sich am besten für Chinos, Jeans und andere Hosen mit relativ steifem Stoff.

  • Streichen Sie die Taschen glatt. Stecken Sie Ihre Hand in jede Tasche, insbesondere in die größten, und drücken Sie sie bis zum weitesten Umfang. Wenn Ihre Taschen zusammengepresst oder nach außen gezogen sind, kann Ihre Faltung ungleichmäßig oder unförmig werden.
  • Fassen Sie die Jenas an einem der beiden Enden des Bunds an, wobei die Nähte jedes Beins an der Außenseite bleiben. Vergewissern Sie sich, dass Sie den Stoff glätten, um Falten vorsorglich zu entfernen, da wir die Hose ein paar Mal umschlagen werden, was dazu führen kann, dass sie sich verknittert.
  • Falten Sie ein Bein der Hose über das andere. Richten Sie die Hosenbeine so aus, dass die Nähte außen bleiben, da sonst Falten entstehen können. Sie können die Hosen so zusammenlegen, dass sich entweder die Gesäßtaschen oder die Vordertaschen berühren. Beide Methoden sind üblich.
  • Stecken Sie den Schritt unter die Beine. Dieser Schritt macht die gefaltete Hose etwas dicker, lässt sie aber ordentlicher aussehen und reduziert die Falten im Schrittbereich. Glätten Sie den Stoff im Schritt, der über die Beine hinausgeht, und stecken Sie ihn über das Bein, das Ihnen zugewandt ist.
  • Falten Sie die Hose in der Mitte oder im Drittel, je nach Platzverfügbarkeit. Wenn Sie viel Raum in Ihrer Kommode oder Ihrem Schrank haben, falten Sie den Saum bis zum Bund und streichen Sie die Hose dann glatt. Wenn Sie die Hose kompakter falten müssen, können Sie stattdessen den Saum auf halber Höhe der Hosenbeine falten, glatt streichen und dann den Bund darüber bis zur gefalteten Kante der Hose zusammenlegen.

Die Hosen aufrollen

Jeans aufrollen, um Platz zu sparen

Eine weitere Möglichkeit, Hosen und Jeans-Modelle platzsparend zu falten, ist, sie wie eine Rolle zu rollen. Beginnen Sie wie bei allen anderen Faltmethoden, indem Sie die Hose flach auf eine große Fläche legen. Richten Sie sie gerade aus und falten Sie sie der Länge nach um. Beginnen Sie am gesäumten Ende und rollen Sie die Hose fest auf, passen Sie die Richtung an und glätten Sie alle Falten, wenn nötig. Fahren Sie fort, bis Sie den Bund erreicht haben und die Hose vollständig aufgerollt ist, sodass sie wie eine Marmeladenrolle aussieht.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig